Erwerbsunfähig ohne Ausbildung, Studium möglich? Bitte um Hilfe!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Gilmore

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo!
Ich habe eine Frage und weiß nicht genau, ob ich hier richtig bin. Ich bin 21 und habe mit 18 die 12. Klasse abgebrochen aus wegen psychichen Beeinträchtigungen. Seit 6 Jahren bin ich in behandlung und erwerbsunfähig mit weniger als 2h/täglich. Da ich aber nicht mein ganzen Leben von sozialhilfe abhänging sein will und es auch im Moment dank Eltern nicht bin, hier meine Fragen:

Kann ich ohne Abi und ohne Möglichkeit auf Nachholung(Ausbildung o. FHS) studieren?
Gibt es irgendwelche Möglichkeiten oder gesetzliche Erleichterungen, die mir dabei helfen?
Hat jemand Erfahrung damit?

Ich kann nicht mehr als 2h am Tag arbeiten höchstens mal einen Tag in der Woche 3h oder so.. So kann ich mein Abi nicht nachmachen. Allerdings könnte ich ja an der Uni nur ein Seminar belegen, was mich zum Beispiel nicht mehr beansprucht. In VHS Kursen werde ich einfach nicht genug gefördert und es bringt mir nichts. Welche Rechte hab ich? Ich finde nirgendwo im Internet was dazu.
 
G

Gelöschtes Mitglied 28373

Gast
Das Stichwort, unter dem du mal suchen könntest, wäre Gasthörer. ;) Allerdings kann man als Gasthörer üblicherweise keine Prüfungen ablegen und somit keine geprüften Qualifikationen erwerben.

Hast du ne anerkannte Schwerbehinderung?
 

Gilmore

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Über Gasthörer habe ich mich auch schon informiert. Wie du schon gesagt hast, kann man dann eben keine Prüfungen schreiben und bekommt keinerlei Nachweis. Auch wenn ich keinen Abschluss hätte, würde ich es schon gut finden, wenigstens einen Nachweis zu haben, dass ich die Kurse besucht habe ;)

Ich habe eine anerkannte Schwebehinderung, sprich einen Ausweiß mit GbB 50. Inwiefern könnte das hilfreich sein?
 
Mitglied seit
25 Oktober 2012
Beiträge
837
Bewertungen
186
Über Gasthörer habe ich mich auch schon informiert. Wie du schon gesagt hast, kann man dann eben keine Prüfungen schreiben und bekommt keinerlei Nachweis. Auch wenn ich keinen Abschluss hätte, würde ich es schon gut finden, wenigstens einen Nachweis zu haben, dass ich die Kurse besucht habe ;)

Ich habe eine anerkannte Schwebehinderung, sprich einen Ausweiß mit GbB 50. Inwiefern könnte das hilfreich sein?

das hilft dir alles nicht.dir feheln die vorraussetzungen wie abi,fachabi oder meisterbrief in einem erlernten beruf
 
G

Gelöschtes Mitglied 28373

Gast
Ohne Abi oder eine abgeschlossene Ausbildung mit Berufserfahrung wird ein reguläres Studium nix.

An welchem Punkt der 12. Klasse hast du denn abgebrochen? 12-jährige oder 13-jährige Schule? Warst du zur Abiturprüfung bereits zugelassen oder hast du nur die 11. bestanden? In welchem Bundesland?

Grundsätzlich müssen dir auf Grund deiner Behinderung auch in der Schule Nachteilsausgleiche gewährt werden, man muss dir also ermöglichen, unter den Umständen, die du benötigst um lernen zu können, den gewünschten Abschluss zu erreichen. Das gilt grundsätzlich auch für Schulen der Erwachsenenbildung, ist aber mit ziemlicher Sicherheit an einer Regelschule leichter zu erreichen (wobei leicht eh immer relativ ist). Der Zug ist zwar nun abgefahren, die Frage wäre aber, ob es nicht doch noch ne Möglichkeit gibt für dich, dein Abi zu machen. Dabei kann der Ausweis nur hilfreich sein, obs im Endeffekt wirklich was nutzt, ist schwer zu sagen. Rechte haben und Rechte umsetzen sind in diesem Bereich zwei verschiedene Paar Schuhe.
 

papier

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Oktober 2007
Beiträge
278
Bewertungen
38
Wie ist es mit einer Externenprüfung, das außerschulisches Abitur.

Guck mal bei den VHS, oder der Studiengemeinschaft Darmstadt., ob das noch angeboten wird. Ich bin da nicht mehr informiert, aber so in der Art habe ich es im Gedächtnis.
 

Gilmore

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Danke, dass ihr euch (fast alle) solche Mühe beim Antworten gegeben habt. Ich habe mittlerweile auch Antwort von der Uni Köln, die mir zu meiner Verwunderung schreibt, dass "Bei einem erfolgreichen Besuch von Lehrveranstaltungen können Gasthörerzertifikate ausgestellt werden."
Auf der Internetseite steht davon aber nichts :)
Jetzt muss ich noch herausfinden, wofür so ein Zertifikat gut ist und was man damit machen kann.
 
S

silka

Gast
Jetzt muss ich noch herausfinden, wofür so ein Zertifikat gut ist und was man damit machen kann.
Sorry, es wird dir nichts nützen. Damit wirst du nichts machen können in Richtung Berufsausübung.
Es ist eine schön gedruckte Bescheinigung der Uni.
Sie bescheinigt, daß du erfolgreich X Lehrveranstaltungen als Gasthörer absolviert hast.
Das Wort Zertifikat ist hier eine *Verschönerung* dieser primitiven Quittung, daß du dort warst.
Als Gasthörer bekommst du i.a.R. keinerlei Abschluß. Du hörst ja nur. Du weist dein dadurch erlangtes Wissen nicht in einer Prüfung oder Abschlußarbeit nach.

Warum versuchst du nicht, die FH-Reife oder das reguläre Abitur nachzumachen?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten