• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Erwerbsminderungsrente

Tralala

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Jul 2008
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen,

laut ARGE soll mein Sohn aufgrund von längerfristigen Erkrankungen einen Antrag auf Erwerbsminderung stellen. Ich vermute, daß diese Rente sehr gering ausfällt und er davon nicht leben kann. Gibt es eine Aufstockung auf das Arbeitslosengeld durch die ARGE und das Sozialamt?

Gruß
JayC
 

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.170
Gefällt mir
3.419
#2
Ich vermute, daß diese Rente sehr gering ausfällt und er davon nicht leben kann.
Wenn er Mitglied der BG bleibt (U25) oder EM-Rente befristet ist gibt es Sozialgeld vom JC
 

saurbier

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2013
Beiträge
2.764
Gefällt mir
1.869
#3
Hallo Tralala,

das mit der volle EMR ist ja so eine Sache.

Zuerst einmal, wenn die rechtlichen Voraussetzungen dazu alle erfüllt sind, (Mindestversicherungszeit etc.) dann wird die Rente ja fiktiv bis zum 62. Lebensjahr (ab 01.07.2014) gerechnet.

Unter zugrunde Legung des bisherigen Einkommens, sofern er überhaupt gearbeitet hat, könnte das schon einiges ausmachen.

Wie gesagt, dass kann aber nur die DRV genau berechnen.

Wenn er jetzt so krank ist, dass er wohlmöglich keiner Arbeit mehr nachgehen kann, bzw. nur noch vermindert, dann kann man einen Antrag schon in Erwägung stellen.

Bevor die DRV ihm allerdings eine Rente zahlen dürfte, wird diese sicherlich zuerst den Versuch einer rehabilitation vornehmen wollen (Reha vor Rente).

Danach dürfte dann eine Entscheidung getroffen werden.

Das bedeutet allerdings noch lange nicht, dass die DRV auch eine Rente zahlen wird, auch hier sollte man vorsichtig davon ausgehen das dazu eventeull noch ein längeres Klageverfahren notwenig werden könnte.

Alles in allem, einfach so Rente bekommen ist heute nicht mehr drin, ausgenommen man trägt den Kopf unterm Arm (sprichwörtlich).


Gruss saurbier
 

Tralala

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Jul 2008
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#4
Was ist "BG" > Berufsgenossenschaft?

Mein Sohn ist 28 Jahre alt und hat aufgrund von Erkrankungen als Kind keinen Schulabschluss, keine Berufsausbildung und zwischendurch immer nur kurzzeitig Jobs gemacht. Aufgrund seiner generellen gesundheitlichen Probleme ( hat u.A. GdB 40 > Antrag auf höhere Einstufung läuft! ) hat das JC eine Begutachtung beauftragt. aufgrund der vorliegenden ärztlichen Berichte wurde das Gutachten nach Aktenlage erstellt. Laut Gutachten kann er täglich bis max. 3 Stunden arbeiten für mindestens 6 Monate oder mehr.

Das JC hat ihn nun aufgefordert, einen Rentenantrag zu stellen, was ich gemeinsam mit ihm mache. Parallel läuft auch ein Antrag auf gesetzliche Betreuung beim zuständigen Amtsgericht.

Da wir mit dieser Situation keine Erfahrungen haben und ich Ämtern (egal welche) nicht über den Weg traue, möchte ich mich für meinen Sohn schlau machen, um nicht in irgendeine hinterhältige Falle zu tapsen.

Gruß
JayC
 

Tralala

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Jul 2008
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#5
Was ist "BG" > Berufsgenossenschaft?

Mein Sohn ist 28 Jahre alt und hat aufgrund von Erkrankungen als Kind keinen Schulabschluss, keine Berufsausbildung und zwischendurch immer nur kurzzeitig Jobs gemacht. Aufgrund seiner generellen gesundheitlichen Probleme ( hat u.A. GdB 40 > Antrag auf höhere Einstufung läuft! ) hat das JC eine Begutachtung beauftragt. Aufgrund der vorliegenden ärztlichen Berichte wurde das Gutachten nach Aktenlage erstellt. Laut Gutachten kann er täglich bis max. 3 Stunden arbeiten für mindestens 6 Monate oder mehr.

Das JC hat ihn nun aufgefordert, einen Rentenantrag zu stellen, was ich gemeinsam mit ihm mache. Parallel läuft auch ein Antrag auf gesetzliche Betreuung beim zuständigen Amtsgericht.

Da wir mit dieser Situation keine Erfahrungen haben und ich Ämtern (egal welche) nicht über den Weg traue, möchte ich mich für meinen Sohn schlau machen, um nicht in irgendeine hinterhältige Falle zu tapsen.

Gruß
JayC
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#6
Laut Gutachten kann er täglich bis max. 3 Stunden arbeiten für mindestens 6 Monate oder mehr.

Das JC hat ihn nun aufgefordert, einen Rentenantrag zu stellen, was ich gemeinsam mit ihm mache. Parallel läuft auch ein Antrag auf gesetzliche Betreuung beim zuständigen Amtsgericht.
BG heißt Bedarfsgemeinschaft. Das bist du und dein Sohn. Wenn ihr zusammen in einem Haushalt lebt.
Das Jobcenter will ganz einfach wissen, ob dein Sohn einen Rentenanspruch hat.
Da er schon lange gesundheitlich eingeschränkt ist und das jetzige Gutachten (nicht von der DRV) eine Erwerbsfähigkeit unter 3 Std. täglich feststellt---gilt dein Sohn als NICHT erwerbsfähig=voll erwerbsgemindert. Und zwar befristet zunächst für 6 Monate.
Die DRV wird höchstwahrscheinlich ebenso feststellen, daß er voll erwerbsgemindert ist (zunächst mit Frist 6 Monate).

Ich meine, deinen Angaben gemäß wird der Rentenantrag abgelehnt werden.
Um eine Erwerbsminderungsrente zu bekommen, müsste dein Sohn in den letzten 5 Jahren mindestens 3 Jahre Pflichtbeiträge in die DRV gezahlt haben.
Das ist wohl leider nicht der Fall. Also wird dein Sohn volle Sozialleistung bekommen, weil kein Renteneinkommen zu erwarten ist.
 

Tralala

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Jul 2008
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#7
Sorry für den Doppelpost!

Danke für die Infos. Eine Bedarfsgemeinschaft gibt es nicht. Mein Sohn wohnt schon seit Jahren allein - braucht halt leider in vielen Dingen Unterstützung.

Die vollen 3 Erwerbsjahre hat er definitiv nicht voll - es sei denn, die ARGE zahlt auch Beiträge, wovon ich jedoch nicht ausgehe.

Also wird es wohl auf Sozialleistung hinauslaufen. Entspricht der Satz den ARGE-Sätzen? Zahlt die ARGE die Sozialleistung? Ich habe vor längerer Zeit gehört, daß es parallel zur ARGE auch noch das Sozialamt parallel zur ARGE für bestimmte Betroffene existiert ...

Gruß
JayC
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#8
Danke für die Infos. Eine Bedarfsgemeinschaft gibt es nicht. Mein Sohn wohnt schon seit Jahren allein - braucht halt leider in vielen Dingen Unterstützung.
Dann ist und bleibt er seine eigene 1er BG.
Die vollen 3 Erwerbsjahre hat er definitiv nicht voll - es sei denn, die ARGE zahlt auch Beiträge, wovon ich jedoch nicht ausgehe.
Nein, die Arge, jetzt Jobcenter zahlt seit 2011 keine RV-Beiträge mehr.
Es wird es wohl auf Sozialleistung hinauslaufen. Entspricht der Satz den ARGE-Sätzen? Zahlt die ARGE die Sozialleistung? Ich habe vor längerer Zeit gehört, daß es parallel zur ARGE auch noch das Sozialamt parallel zur ARGE für bestimmte Betroffene existiert ...
Wenn der Bescheid über den Rentenantrag da ist, wird ihn /dich das JC weiter informieren. In manchen Kommunen bleiben die LB beim JC während der EM-Befristung, in anderen wechselt die Zuständigkeit zum Sozialamt.
Ja, die Bedarfe sind gleich, dann 391,- für den Regelbedarf und dazu die Kosten der Unterkunft u. Heizung. Das bleibt alles so.
Vermögen wird er nicht haben---das wäre der einzige Knackpunkt im Vergleich Sozialamt zu JC.


Informiere dich doch im Netz mal zum *Persönlichen Budget*
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#9
BG heißt Bedarfsgemeinschaft. Das bist du und dein Sohn. Wenn ihr zusammen in einem Haushalt lebt.
Nö, der Sohn ist Ü25 und damit seine eigene BG.
 
E

ExitUser

Gast
#11
Das ist nur der übliche Versuch, einen (in den Augen des JC) Kostgänger zu einem anderen Träger abzuschieben.

Die DRV wird höchstwahrscheinlich ebenso feststellen, daß er voll erwerbsgemindert ist...
Wohl kaum. :wink:
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#12
Das ist nur der übliche Versuch, einen (in den Augen des JC) Kostgänger zu einem anderen Träger abzuschieben.
Wohl kaum. :wink:
Warum nicht? Meinst du, der Sohn des TE wäre doch 3-6 Std. oder gar mehr erwerbsfähig?
Woher nimmst du deine Kenntnis? Kennst du ihn?
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#14
So sieht das die DRV in vergleichbaren Fällen regelmäßig.
Aus selbst Erlebtem.
Aha. Dann meinst du, die DRV wird ein eigenes Gutachten erstellen? Ja, das kann natürlich sein.
Dann würde evtl. herauskommen:
Der Sohn ist tw. erwerbsgemindert bzw nicht erwerbsgemindert. Mehr Möglichkeiten gibts ja nicht, denke ich.
Da die DRV aber hier sowieso nicht als Leistungsträger einer Rente in Frage kommt, kann ich nicht nachvollziehen, warum sie hier nochmal begutachten sollte.
Aber ich weiß natürlich, daß es nicht so einfach ist, eine EM-Rente zu erhalten. Doch darum gehts hier nicht, meine ich.
 

Tralala

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Jul 2008
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#18
Erst einmal vielen Dank für den regen Austausch.

Mir war die Notwendigkeit mit mindestens 3 vollen Beitragsjahren in den letzten 5 Jahren bei der BRV nicht klar. Klar ist allerdings, daß mein Sohn die nie erreicht. Somit stellt sich doch eigentlich der EM-Antrag eine Farce.

Wobei besteht der Unterschied in Bezug auf Vermögen zwischen dem JC und dem Sozialamt? Mein Sohn hat zwar kein Vermögen; es ist jedoch interessant zu wissen ... :wink:

fragt JayC
 

Tralala

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Jul 2008
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#19
@ Caso

vielen Dank für den Hinweis auf das "persönliche Budget". Noch nie davon gehört > interessant!

Gruß
JayC
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#20
Erst einmal vielen Dank für den regen Austausch.

Mir war die Notwendigkeit mit mindestens 3 vollen Beitragsjahren in den letzten 5 Jahren bei der BRV nicht klar. Klar ist allerdings, daß mein Sohn die nie erreicht. Somit stellt sich doch eigentlich der EM-Antrag eine Farce.

Wobei besteht der Unterschied in Bezug auf Vermögen zwischen dem JC und dem Sozialamt? Mein Sohn hat zwar kein Vermögen; es ist jedoch interessant zu wissen ... :wink:

fragt JayC
Schön, so ziemlich geklärt alles.
Im Bereich SGB II. also beim JC hätte dein Sohn noch sog. geschütztes Vermögen haben können. Schonvermögen genannt. Mit 28 Jahren dann: 28 x 150 +750= 4950,- als Bar-und Kontovermögen.
Auch ein Auto bis 7500,- Wert.
§ 12 SGB II
Im Bereich SGB XII, also Sozialamt, schrumpft das erlaubte Schonvermögen ziemlich zusammen. Auch das erlaubte Auto würde geschrumpft.
§ 90 SGB XII

Nein, eine Farce ist der Rentenantrag nicht. Der zu erwartende Ablehnungsbescheid von der DRV ist doch das Signal für das JC, der Sohn hat keine EM-Rente zu erwarten.
 

Tralala

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Jul 2008
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#21
Mein größtes Problem bei den Rentenantrag sind die geforderten Unterlagen und Informationen; insbesondere auch die Nachweise für Tätigkeiten. Ich habe keinerlei Unterlagen, da mein Sohn die Unterlagen und Nachweise regelmäßig "entsorgt" hat. Ich werde ´mal mit dem DRV-Büro sprechen wegen der fehlenden Unterlagen. Oder hat von Euch jemand eine bessere Idee? Beim JC müssten doch eventuelle Tätigkeiten und Zeiträume auch hinterlegt sein, oder?

JayC
 
E

ExitUser

Gast
#22
Bei beitragspflichtigen Beschäftigungszeiten, auch kurzen, die ich beileibe nicht mehr alle im Kopf habe, helfen mir meist gerade die Meldezeiten bei der DRV. Die wissen mit genauem Datum "von - bis" besser über mich Bescheid als ich selbst.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#23
Mein größtes Problem bei den Rentenantrag sind die geforderten Unterlagen und Informationen; insbesondere auch die Nachweise für Tätigkeiten. Ich habe keinerlei Unterlagen, da mein Sohn die Unterlagen und Nachweise regelmäßig "entsorgt" hat. Ich werde ´mal mit dem DRV-Büro sprechen wegen der fehlenden Unterlagen. Oder hat von Euch jemand eine bessere Idee? Beim JC müssten doch eventuelle Tätigkeiten und Zeiträume auch hinterlegt sein, oder?
Wie wäre es, wenn du hier in diesem ja wirklich sehr *eigenen* Fall mal zur örtl. Stelle der DRV gehst und dort zu einem der Rentenberater?
Die Versicherungsnummer wird ja hoffentlich dein Sohn noch irgendwo haben---oder die DRV findet in ihrem System den einzigen Herrn Tralala in x. Das ist dann dein Sohn;-)
Oder: Das Forum der DRV---Ihre Vorsorge---im Internet. Das sitzen die Spezies, die vielleicht eine Lösung haben? Fragen kostet dort auch nichts.
Und das JC hat die Tätigkeiten auch, wenn er nicht schwarz gearbeitet hat. Denn dort sind ja die Einkommensnachweise vorzulegen.
Schwierig---stimmt.
Aber: Da du dir sicher bist, daß er die 3 Jahre für die EM-Rente nicht voll kriegt, was soll dann die Suche nach Nachweisen? Dann hat man die eben nicht. Dann können die nicht für Rente berücksichtigt werden---was ja eh obsolet ist.
So vielleicht?? Ganz elegant die Kuh vom Eis?:icon_frown:
 

Tralala

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Jul 2008
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#24
@ all,

erst ´mal vielen Dank für die Infos und Tipps. Werde mich jetzt mit der ganzen Angelegenheit tiefer beschäftigen.

gruß
JayC
 
Oben Unten