Erwerbsminderungsrente und ALG 1

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

bosko

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Februar 2009
Beiträge
25
Bewertungen
0
Hoffe mir kann jemand Auskunft geben
Hat man bei Erwerbsminderungsrente auch Anspruch auf ALG 1 und wie hoch ist der Leistungsanspruch (prozentual zum Anspruch bei voller Leistungsfähigkeit)?

Danke!
 
E

ExitUser

Gast
Hoffe mir kann jemand Auskunft geben
Hat man bei Erwerbsminderungsrente auch Anspruch auf ALG 1 und wie hoch ist der Leistungsanspruch (prozentual zum Anspruch bei voller Leistungsfähigkeit)?

Danke!

Wenn Du EU-Rente bekommst, dann kannst Du zusätzlich einen Antrag auf Grundsicherung zum Lebensunterhalt (ALG II) stellen.
 

bosko

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Februar 2009
Beiträge
25
Bewertungen
0
Wenn Du EU-Rente bekommst, dann kannst Du zusätzlich einen Antrag auf Grundsicherung zum Lebensunterhalt (ALG II) stellen.
Danke für die Antwort.
ALG II würde ich nicht bekommen. Ich kann doch aber dem Arbeitsmarkt als Arbeitskraft (allerdings eingeschränkt) zur Verfügung stehen. Wieso habe ich dann keinen "Teil"anspruch auf ALG I?
 

avalon

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
920
Bewertungen
1
Sehe ich aber anders! Wenn es sich um eine teilweise EM-Rente handelt, müsste m.E. ein anteiliger Anspruch auf ALG1 gemäss dem jetzigen Leistungsvermögen bestehen. Was
theoretisch passieren kann, wenn man im zuletzt ausgeübten Job nicht mehr arbeiten kann ist, dass statt des realen Verdienstes bei der Berechnung des ALG1 ein sog "fiktives Bemessungsentgelt" zugrunde gelegt wird. Dann richtet sich die Höhe des ALG-Anspruchs nicht nach dem letzten Verdienst sondern nach dem zu erwartenden Verdienst in dem Job, den man jetzt noch ausüben kann.
 
E

ExitUser

Gast
Sehe ich aber anders! Wenn es sich um eine teilweise EM-Rente handelt, müsste m.E. ein anteiliger Anspruch auf ALG1 gemäss dem jetzigen Leistungsvermögen bestehen.
Bin von einer vollen EU-Rente ausgegangen. Hatte mich "verlesen" ... Bosko hatte geschrieben "bei voller Leistungsfähigkeit" :icon_smile:
 

Olrike

Neu hier...
Mitglied seit
22 Januar 2009
Beiträge
3
Bewertungen
0
Bei einer vollen befristeten Erwerbsminderungsrente, die zu wenig ist zum leben, muss man Hilfe zum Lebensunterhalt beantragen und nicht Alg II.

Bei einer vollen unbefristeten Erwerbsminderungsrente im gleichen Fall "Grundsicherung im Alter oder bei voller Erwerbsminderung" nach SGB XII beantragen - das hat dann aber nichts mit ALG II zu tun.

Beide Anträge müssen beim Sozialamt beantragt werden und nicht beim Jobcenter
 

avalon

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
920
Bewertungen
1
Bei einer vollen befristeten Erwerbsminderungsrente, die zu wenig ist zum leben, muss man Hilfe zum Lebensunterhalt beantragen und nicht Alg II.

Bei einer vollen unbefristeten Erwerbsminderungsrente im gleichen Fall "Grundsicherung im Alter oder bei voller Erwerbsminderung" nach SGB XII beantragen - das hat dann aber nichts mit ALG II zu tun.

Beide Anträge müssen beim Sozialamt beantragt werden und nicht beim Jobcenter
Das allerdings hängt davon ab, ob im Bewilligungsbescheid auf die Arbeitsmarktlage verwiesen wird!
 

bosko

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Februar 2009
Beiträge
25
Bewertungen
0
Zunächst vielen Dank für die Antworten!
Die EU- Rente ist noch nicht beantragt. Bis Ende März beziehe ich noch Krankengeld. Danach bin ich eventuell noch weiter krankgeschrieben.
War heute beim Arbeitsamt und muß jetzt viele Schweigepflichtsentbindungen und Gesundheitszeugnisse abgeben. Diese werden dann dem Amtsarzt übergeben und der ? - tja weiß nicht was der dann macht.
Entweder muß ich einen Reha- Antrag stellen oder die Rente beantragen oder zu meinem jetzigen Arbeitgeber zurück?

Es ist echt schwierig.
Egal ob ALG II oder Grundsicherung, ich werde beides nicht bekommen.

Was würdet ihr machen?
 
E

ExitUser

Gast
Bei einer vollen befristeten Erwerbsminderungsrente, die zu wenig ist zum leben, muss man Hilfe zum Lebensunterhalt beantragen und nicht Alg II.

Bei einer vollen unbefristeten Erwerbsminderungsrente im gleichen Fall "Grundsicherung im Alter oder bei voller Erwerbsminderung" nach SGB XII beantragen - das hat dann aber nichts mit ALG II zu tun.

Beide Anträge müssen beim Sozialamt beantragt werden und nicht beim Jobcenter
Sorry, wenn ich mich etwas unglücklich ausgedrückt habe. So schön wie Du konnte ich es nicht erklären. Bei mir ist der Antrag zur Grundsicherung und auch Hilfe zum Lebensunterhalt im Haus der ARGE zu stellen und zwar genau 1 Tür weiter wie das normale HartzIV - sogar eine Verbindungstüre zueinander im Amtszimmer haben die. :icon_party:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten