Erwerbsminderungsrente / Nachzahlung vorläufig einbehalten

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Ich hatte Anfang Juli persönlich bei der DRV- Beratungsstelle Erwerbsminderungsrente beantragt, die mir jetzt ab 01.07.18 als volle Erwerbsminderungsrente bewilligt wurde.
(Antragsdatum kurioserweise der Mai, wo ich online den Termin ausgemacht habe)

Jetzt steht da: „die Nachzahlung wird vorläufig nicht ausgezahlt“

Grundsätzlich ist mir das Procedere klar, da hier mit Krankenkasse und Agentur verrechnet wird.

Bei mir gibt es aber nichts zu verrechnen, da ich den Antrag auf Alg1 gar nicht abgegeben habe und von der Krankenkasse auch nichts bekomme.

Die Nachzahlung vom 01.07.18 bis 30.09.18, bekomme ich jetzt auch erst Ende Oktober?

Ich komme klar, aber verstehe die Vorgehensweise in meinem Fall nicht.

Krankenversicherung (KVDR in meinem Fall) läuft dann aber auch ab 01.07.18?
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Ja, das ist mir klar, wenn man Leistungen bezieht.

Also Du meinst, dass die generell prüfen?

Frage mich ernsthaft, wieso man zig Formulare mit Angaben ausfüllt, die dann eh keiner liest. ;-)

Wie lange dauert die erfolglose Prüfung?
 

AsbachUralt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
2.584
Bewertungen
3.241
Behörden arbeiten nun mal so, dass grundsätzlich alles seinen Dienstweg geht. Die Angaben in Fragebögen müssen dann bei den entsprechenden anderen Dienststellen überprüft werden. Alleine auf das was die Betroffenen sagen oder schreiben vertraut keine Behörde.

Wie lange das dauert kann Dir niemand sagen, z.B. jetzt ist Urlaubszeit und daher dauert es sowieso schon meist länger.
Da hilft nur abwarten und Tee trinken.
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Das mit den Verzögerungen bei Urlaub kann ich nicht bestätigen.

Ich war vor gut 3 Wochen erst beim Gutachter und heute kam schon der Bescheid.
Da war ich angenehm überrascht von der Schnelligkeit.

Ok, dann warte ich mal ab.
 

Fairina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 August 2007
Beiträge
4.726
Bewertungen
2.064
Bei der Witwenrente bei der LVA ging das flott, bei der BFA dauert es noch bei mir. Ich habe auch noch keine weitere Mitteilung erhalten.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.183
Hallo RobbiRob,

Ich hatte Anfang Juli persönlich bei der DRV- Beratungsstelle Erwerbsminderungsrente beantragt, die mir jetzt ab 01.07.18 als volle Erwerbsminderungsrente bewilligt wurde.
(Antragsdatum kurioserweise der Mai, wo ich online den Termin ausgemacht habe)

Das ging ja echt mal sehr schnell und reibungslos bei dir, wurde die EM-Rente direkt "auf Dauer" (bis zum Eintritt in die Altersrente) bewilligt, sonst kann es ja (eigentlich) gar keine Nachzahlung geben ???

Jetzt steht da: „die Nachzahlung wird vorläufig nicht ausgezahlt“
Grundsätzlich ist mir das Procedere klar, da hier mit Krankenkasse und Agentur verrechnet wird.

Das ist das normale Vorgehen, wie du ja selber schon festgestellt hast, die wollen sich eben "absichern", für Versäumnisse bei Erstattungen könnten sie sonst mal dran kommen, weil man bei dir ja nichts einfordern darf.

Bei mir gibt es aber nichts zu verrechnen, da ich den Antrag auf Alg1 gar nicht abgegeben habe und von der Krankenkasse auch nichts bekomme.

Wenn du von Niemandem mehr was bekommen hast seit 01.07.2018, dann hat natürlich auch Niemand Anspruch auf Erstattungen. :icon_evil:

Die Nachzahlung vom 01.07.18 bis 30.09.18, bekomme ich jetzt auch erst Ende Oktober?

Nein, in der Regel dürfte das bis Mitte / Ende September erledigt sein, gerade wenn es keine Ansprüche gibt.
Dann kommt noch ein Schreiben dazu von der DRV (so eine Art Abrechnung) und anschließend wird der "Restbetrag" der Nachzahlung auf dein Konto überwiesen.

In deinem Falle müsste das dann also der komplette Nachzahlungsbetrag sein + Rente für September (wenn das noch nicht dabei sein sollte).
Ab Rente Oktober sind die laufenden Rentenzahlungen angekündigt nehme ich an.

Ich komme klar, aber verstehe die Vorgehensweise in meinem Fall nicht.

Auch die DRV arbeitet nicht "individuell", das ist der "übliche" Vorgang und dann ist das bei dir auch nicht anders ... :bigsmile:

Krankenversicherung (KVDR in meinem Fall) läuft dann aber auch ab 01.07.18?

Ja, die KvdR (also die Beitragszahlung durch die DRV dafür) beginnt mit dem Beginn der EM-Rente zu laufen.
Das wird auch "intern" mit der KK geregelt, die "vorläufige" Aufnahme erfolgt ja bereits mit der Antragstellung auf EM-Rente.

Na dann "Willkommen im Club" wobei ich ja gerade schon wieder ausgetreten bin bei den EM-Rentnern, bin ja seit 06/2018 in reguläre Altersrente gewechselt ... :peace:

MfG Doppeloma
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Ja, ist befristet bis 30.11.20

Mal sehen was dann wird, bin ja „erst 51“ jetzt.
Doch, Nachzahlung vom 01.07.18 bis 30.09.18 steht da.

Wird für die Zeit laufend ab 01.10.18 gezahlt.
Die KVDR ist vorläufig, da der „Datensatz der Krankenkasse fehlt“.

Die brauchen wieder ewig, ausser bei der freiwilligen KV, da waren die megaschnell bei mir mit den Forderungen.

Was mir übrigens in dem Zusammenhang nicht klar war, dass ich die Pflegeversicherung alleine zahlen muss, immerhin knapp 70€.(kinderlos)

Bei der KV gibt es ja Zuschuss, leider nur bei der Rente.
Bei der Direktversicherung muss ich ja wieder alleine zahlen.

Ging überraschend schnell, fühlt sich noch komisch an.

Vor allem habe ich nach dem Termin beim Gutachter, der 3h dauerte und ziemlich umfangreich war, incl. Blut, Urin, EKG etc., nicht damit gerechnet.
Der war ziemlich bedeckt und hat keine Andeutungen gemacht.

Habe die ganzen Tipps hier natürlich vorher gelesen.
Ohne dieses Forum hätte ich mich da gar nicht ran getraut.

Danke an das Forum dafür

Hatte immer @Bitas im Sinn mit seinem Thread:
„Ich möchte versuchen EM Rente durch zu kämpfen“
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.183
Hallo RobbiRob,

Ja, ist befristet bis 30.11.20
Mal sehen was dann wird, bin ja „erst 51“ jetzt.
Doch, Nachzahlung vom 01.07.18 bis 30.09.18 steht da.

Dann müsste der Eintritt des Leistungsfalles (EM) ja für Januar 2017 festgestellt worden sein, denn bei Befristung gibt es ja die ersten 6 Monate noch keine Geldrente ...

Wird für die Zeit laufend ab 01.10.18 gezahlt.
Die KVDR ist vorläufig, da der „Datensatz der Krankenkasse fehlt“.

Vermutlich waren die bei der DRV mal "zu schnell", denn die KK prüft ja auch noch die erforderlichen Pflichtzeiten (gesetzlicher Krankenversicherung), da kenne ich mich aber nicht so genau mit aus.

Die brauchen wieder ewig, ausser bei der freiwilligen KV, da waren die megaschnell bei mir mit den Forderungen.

Das ist doch überall das Gleiche, wenn man was von uns will ist es immer sehr eilig ... für die selbstgezahlten Monate (ab Juli zumindest) bekommst du nun aber das Geld für die KV zurück, das muss ja nun die DRV nachzahlen.

Was mir übrigens in dem Zusammenhang nicht klar war, dass ich die Pflegeversicherung alleine zahlen muss, immerhin knapp 70€.(kinderlos)

Das müssen ALLE Rentner, die DRV übernimmt nur Krankenversicherung und da gibt es (für gesetzlich Versicherte) sogar einen Zuschuss von 50 % der Beiträge auf deine Brutto-Rente.

Bei der KV gibt es ja Zuschuss, leider nur bei der Rente.
Bei der Direktversicherung muss ich ja wieder alleine zahlen

Das verstehe ich gerade nicht, welche "Direkt-Versicherung" meinst du du da ???

Ging überraschend schnell, fühlt sich noch komisch an.

Glaube ich dir gerne, aber es fühlt sich immer merkwürdig an, sogar wenn man jahrelang darum kämpfen musste, ist es irgendwie unfassbar wenn man den Bescheid endlich in den Händen hält.

Vor allem habe ich nach dem Termin beim Gutachter, der 3h dauerte und ziemlich umfangreich war, incl. Blut, Urin, EKG etc., nicht damit gerechnet.
Der war ziemlich bedeckt und hat keine Andeutungen gemacht.

Hast du mal einen von den "Guten" erwischt, die sind ja selten genug bei der DRV im Auftrag für die EM-Renten-Gutachten.

Habe die ganzen Tipps hier natürlich vorher gelesen.
Ohne dieses Forum hätte ich mich da gar nicht ran getraut.

Dann versuche die Zeit gut für dich und deine Gesundheit zu nutzen, es wird schnell genug der Tag kommen wo der Verlängerungsantrag zu stellen ist.
Schön wenn das Forum dir dabei gute Dienste leisten konnte ...

MfG Doppeloma
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
müsste der Eintritt des Leistungsfalles (EM) ja für Januar 2017 festgestellt worden sein, denn bei Befristung gibt es ja die ersten 6 Monate noch keine Geldrente

Das verstehe ich gerade nicht, welche "Direkt-Versicherung" meinst du du da ???
Dezember 2017, wahrscheinlich weil da mein letzter Facharztbesuch war in 2017 und ein Befundbericht, den ich eingereicht hatte, war von dem Tag.

Netter Nebeneffekt für die DRV: Zurechnungszeit „nur bis 62“, statt 62+3 Monate.

Ich habe noch Betriebsrente und private Zusatzversicherung, da muss ich dann ja volle KV incl. Ag-Anteil zahlen, das meinte ich.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.183
Hallo RobbyRob,

Dezember 2017, wahrscheinlich weil da mein letzter Facharztbesuch war in 2017 und ein Befundbericht, den ich eingereicht hatte, war von dem Tag.

Das kann man nicht immer genau orten, in meinem Falle hatte man das dann (für die DRV passend) ein wenig "nach hinten" verschoben, obwohl die gerichtlichen Gutachter klar "seit Antragstellung" geschrieben hatten.

Antragstellung war Sommer 2009, im Februar 2010 kam die Ablehnung weil ich ja lt. DRV NICHT EM sei ... aber im Sommer 2012 am Gericht wäre keine EM-Rente mit Befristung mehr möglich gewesen.

Bei direkter Bewilligung ab Antragstellung bis zur Altersrente hätte die DRV noch ein weiteres Jahr meine EM-Rente nachzahlen müssen. :idea:
Also wurde der Eintritt des Leistungsfalles (von der DRV) auf 02/2010 "verschoben", schon konnte die EM-Rente noch auf 3 Jahre befristet werden (unter Nutzung der Karenz-Monate begann meine EM-Rente dann offiziell erst in September 2010) ... :idea:

Beim 1. Verlängerungs-Antrag (Frühjahr 2013) bekam ich dann doch "unbefristet" bis zur Altersrente bewilligt ... was die DRV (2012) am Gericht noch nicht bewilligen wollte ... verstehen muss man das Alles nicht wirklich. :icon_evil:

Netter Nebeneffekt für die DRV: Zurechnungszeit „nur bis 62“, statt 62+3 Monate.

Nimms "leicht" so wahnsinnig viel würden diese 3 Monate sicher nicht bringen, bei mir war mit den Zurechnungszeiten noch bei 60 Jahren Schluss ... hatte ich mit inzwischen 58 aber auch nicht mehr viel von.

Ich habe noch Betriebsrente und private Zusatzversicherung, da muss ich dann ja volle KV incl. Ag-Anteil zahlen, das meinte ich.

Das ist aber "normal", warum sollte das die DRV bezuschussen müssen, die sind NUR für die gesetzliche Rente zuständig, solche "Sorgen" habe ich nicht, ich bekomme von Keinem was "Extra" (mein Männe auch nicht, außer Pflegegeld seit letztes Jahr).

Meine Firmenpension habe ich mir damals (mit 60 als "Kapital-Abfindung") auszahlen lassen, konnte die Beiträge ja selber gar nicht weiter zahlen aus Krankengeld und ALGI (aus Hartz-4 schon gar nicht), da hätte ich gerade mal rund 20 € Zusatzrente bekommen daraus ...

Mehr "Vorsorge fürs Alter" konnten wir uns nie leisten ... :icon_evil:

MfG Doppeloma
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Die Rentenversicherung war relativ fix, heute kam Bescheid, dass die Nachzahlung überwiesen wird.

Also alles wie hier schon beschrieben. Danke.
 

GabiLeichlingen

Elo-User*in
Mitglied seit
19 Mai 2016
Beiträge
26
Bewertungen
7
Du Glücklicher. Mein Glückwunsch.

Ich warte noch immer auf die Auszahlung der Nachzahlung und ich musste jetzt schon mein Konto überziehen.

Mein Bescheid ist vom 28.08.2018.
Also eine Woche nach Deinem Bescheid.

Habe schon mehrfach bei der DRV angerufen und auch Faxe und das Schreiben der AfA mitgeschickt über deren Ansprüche und auch meine prekäre finanzielle Lage geschildert.
Man versprach mir eine zügige Bearbeitung.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten