Erwerbsminderungsrente, Minijob angenommen, Schreiben DRV bekommen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Golfina

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
13
Bewertungen
2
Hallo Ihr Lieben,

ich beziehe eine volle Erwerbsminderungsrente auf Dauer. Da die Rente sehr klein ist, habe ich einen Minijob auf 450 Euro-Basis angenommen mit 11,5 Stunden pro Woche. 2x2 Stunden und 3x2,5 Studen pro Tag.
Ich habe der DRV einen Brief zukommen lassen mit meinem Arbeitsvertrag wo alles genau drin steht.
Heute habe ich Post von der DRV bekommen, dass mein Artbeitgeber ein Formular ausfüllen muss über die Beschäftigung.
Ist das normal? Am Telefon sagte man mir damals, es würde reichen wenn ich den Arbeitsvertrag einreichen würde. Nun sowas. Ich mache mir sorgen.
Kann mir jemand helfen?
Lieben Gruß,
Golfina
 

Golfina

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
13
Bewertungen
2
Ja klar lasse ich es ausfüllen. Werde ich Montag direkt machen lassen und dann bringe ich es persönlich zur DRV Nebenstelle.
Es hört sich halt so unheimlich an "Nachprüfung der weiteren Rentenberechtigung" obwohl alles im Arbeitsvertrag drin steht. Aber wahrscheinlich wollen die sich doppelt vergewissern.
Wohngeld bekomme ich nicht, da ich eine Immobilie habe und meine Eltern postalisch hier gemeldet sind. Habe ich schon nachgefragt gehabt.
 

Golfina

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
13
Bewertungen
2
Genau. Ich bekomme von keiner Stelle irgendetwas weil meine Eltern bei mir gemeldet sind und weil ich ein Haus besitze. Mir wird direkt mit Gutachtern etc. gedroht, deswegen habe ich einen kleinen Minijob angenommen und versuche wieder etwas in die Arbeit reinzukommen. Und nun will die DRV ja wie oben beschrieben Auskünfte von meinem Arbeitgeber haben wo ich vor 2 Wochen angefangen habe zu arbeiten, obwohl alles im Arbeitsvertrag drin steht.
Ich lasse es ausfüllen und gut ist, ich halte mich an meine Pflichten die mir vorgegeben wurden, allerdings finde ich es unmöglich, dass die direkt immer mit Prüfungen kommen ob noch irgendwas gewährt wird. Ich kann doch nicht alles verkaufen und verleben. Wo kommt man den da hin? Ich habe mir die Krankheit ja nicht ausgesucht. Wäre auch lieber gesund und würde gerne 8 Stunden am Tag arbeiten. Man ist hier nur am kämpfen :-(
 
E

ExitUser

Gast
Ja klar lasse ich es ausfüllen. Werde ich Montag direkt machen lassen und dann bringe ich es persönlich zur DRV Nebenstelle.
Es hört sich halt so unheimlich an "Nachprüfung der weiteren Rentenberechtigung" obwohl alles im Arbeitsvertrag drin steht.


Gewissermaßen ist es das auch. Diese Schreiben erhalte ich regelmäßig alle 2-3 Jahre, um festzustellen, ob sich etwas in meinem Lebensalltag verändert hat.

Da du jedoch unterhalb der 15 Std./Woche bleibst, sollte das nichts weiter an deiner Rentenberechtigung ändern.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten