• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Erwerbsminderungsrente - Anspruch & Fragen

Gismo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Mrz 2011
Beiträge
88
Bewertungen
2
Hallo,

wie im Titel schon steht geht es um Erwerbsminderungsrente. Da kenne ich mich leider kaum aus.

Ich bin 22, habe im Leben kaum gearbeitet weil ich krank bin. Lediglich 3 Monate duale Ausbildung zur Pharmakantin 2010 und 6 Monate schulische Ausbildung zur PTA 2012. Dazwischen ca. 11 Monate Hartz IV Bezug und 18 Monate (also die komplette Zeit) Krankengeld. Nachdem ich Anfang 2013 die Ausbildung zur PTA abbrechen musste, war ich noch 1 Jahr in der PTA Schule geringfügig beschäftigt.

Ich habe chronische Migräne mit ca. 20 Tagen im Monat, Fibromyalgie, Depressionen, Astma und diverse Allergien (das sind die gravierendsten Krankheiten)

Meine Hausärzte werden mir sicher helfen bzgl. Arztberichte.
Brauche ich auch Berichte von Fachärzten? Ich habe im August einen Termin bei meinem neuen Neurologen, bei dem alten läufts einfach nicht. Er ist kurz vor der Rente und vergisst ständig alles. Und das Praxisteam ist so unfreundlich und tut wirklich gar nichts für die Patienten, egal was man möchte, es wird nicht getan. Auch wenn Papiere dort ankommen und ausgefüllt werden sollen wird das nicht gemacht!
Der Antrag braucht ja so schon lange um bearbeitet zu werden, ich würde das gerne so schnell wie möglich machen.
Die Rheumatologin ist leider nicht "auf meiner Seite"...

Habe ich überhaupt Anspruch? Wenn nicht, was steht mir dann zu?
Jobcenter und AfA sind ja sicher raus weil ich AU bin. Das wäre auch schwierig, weil ich bei meinem Freund wohne und der "zu viel" (was eigentlich überhaupt nicht viel ist) verdient.

Danke für eure Hilfe.

Liebe Grüße,
Gismo
 
Mitglied seit
25 Okt 2012
Beiträge
833
Bewertungen
186
Hallo,

wie im Titel schon steht geht es um Erwerbsminderungsrente. Da kenne ich mich leider kaum aus.

Ich bin 22, habe im Leben kaum gearbeitet weil ich krank bin. Lediglich 3 Monate duale Ausbildung zur Pharmakantin 2010 und 6 Monate schulische Ausbildung zur PTA 2012. Dazwischen ca. 11 Monate Hartz IV Bezug und 18 Monate (also die komplette Zeit) Krankengeld. Nachdem ich Anfang 2013 die Ausbildung zur PTA abbrechen musste, war ich noch 1 Jahr in der PTA Schule geringfügig beschäftigt.

Ich habe chronische Migräne mit ca. 20 Tagen im Monat, Fibromyalgie, Depressionen, Astma und diverse Allergien (das sind die gravierendsten Krankheiten)

Meine Hausärzte werden mir sicher helfen bzgl. Arztberichte.
Brauche ich auch Berichte von Fachärzten? Ich habe im August einen Termin bei meinem neuen Neurologen, bei dem alten läufts einfach nicht. Er ist kurz vor der Rente und vergisst ständig alles. Und das Praxisteam ist so unfreundlich und tut wirklich gar nichts für die Patienten, egal was man möchte, es wird nicht getan. Auch wenn Papiere dort ankommen und ausgefüllt werden sollen wird das nicht gemacht!
Der Antrag braucht ja so schon lange um bearbeitet zu werden, ich würde das gerne so schnell wie möglich machen.
Die Rheumatologin ist leider nicht "auf meiner Seite"...

Habe ich überhaupt Anspruch? Wenn nicht, was steht mir dann zu?
Jobcenter und AfA sind ja sicher raus weil ich AU bin. Das wäre auch schwierig, weil ich bei meinem Freund wohne und der "zu viel" (was eigentlich überhaupt nicht viel ist) verdient.

Danke für eure Hilfe.

Liebe Grüße,
Gismo

Bei einer schulischen Ausbildung werden ja wohl keine Beiträge in die Rentenkasse eingezahlt worden sein.Ich sehe hier schwarz.

Es müssen für mindestens 5 Jahre Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung gezahlt worden sein, um einen Anspruch zu haben. Und was ist, wenn ich während der Berufsausbildung erkranke und noch keine 5 Jahre eingezahlt habe? Wer während oder innerhalb von 6 Jahren nach einer Ausbildung oder wegen eines Arbeitsunfalls, einer Berufskrankheit, einer Wehrdienstbeschädigung, einer Zivildienstbeschädigung oder eines Gewahrsams erwerbsgemindert wird, braucht keine 5 Jahre eingezahlt zu haben.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
wie im Titel schon steht geht es um Erwerbsminderungsrente. Da kenne ich mich leider kaum aus.
Erste Infos zu den Anspruchs-Voraussetzungen:
Deutsche Rentenversicherung - Erwerbsminderung

Wieviel Zeit kommt bei dir mit RV-Beiträgen zusammen?

In meiner Renteninfo steht:
Anspruch auf EM-Rente ---Voraussetzungen nicht erfüllt.
Grund: In den letzten 5 Jahren keine 3 Jahre RV-Pflicht-Beiträge gezahlt.
Ich würde also KEINE bekommen, obwohl ich vor diesen 5 Jahren zig Jahre solche Beiträge und sogar recht hohe gezahlt habe.
 

saurbier

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2013
Beiträge
2.906
Bewertungen
2.093
Hallo Gismo,

das ist schon kompliziert.

Um da genauere Auskünfte zu erhalten, sollte man sich mal an einen Rentenberater vor Ort wenden.

Wenn du 3 Monate Ausbildung und dann nochmals 6 Monate hattest, die auch noch durch Hartz IV und KG unterbrochen waren sieht es leider nicht sehr rosig aus.

Für das KG dürfte es ja 18 Monate Anrechnungszeit geben, weil ja Beiträge abgeführt wurden, genauso wie für die 6 Monate Ausbildung zur PTA. Ob die geringsfügige Beschäftigung was bringt kann ich leider nicht sagen, weil ich nicht weiss ob auch da Beiträge abgeführt wurden, ich denke mal nein.

Ggf. könntest du hier Glück haben, das du deine 3 Jahre für eine Rente zusammen bekämst, dass aber bedeutet ja noch lange nicht, das du überhaupt eine Rente von der DRV erhältst.

Hier liegt die Entscheidung ja bei der DRV welche anhand deiner Krankenakte und ggf. wiederum erst nach dem Versuch einer Rehabilitationsmaßnahme eine Entscheidung treffen dürfte (Reha vor Rente).

Wurde dir denn von der KK kein Vorschlag für eine Reha gemacht, bzw. Unterlagen für einen Rehaantrag bei der DRV übersendet.

Bezüglich deinem Freund ist festzustellen, dass wenn du mit ihm in einer BG lebst, sein Einkommen natürlich heran gezogen wird.

Unterhältst du einen eigenen Hausstand, dann spielt der Freund (nicht Lebensgefährte) keine Rolle.


Gruss saurbier
 
Oben Unten