Erwerbslosen Forum Deutschland verurteilt die polizeilichen Aktion gegen G8-Gegner (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.189
Erwerbslosen Forum Deutschland verurteilt die polizeilichen Aktion gegen G8-Gegner

Protestaktionen werden nun noch wichtiger

Gestern Morgen fanden bundesweite Razzien gegen 40 Gruppen, die gegen den G8-Gipfel mobilisieren statt. Die Generalbundesanwaltschaft begründete diese Aktion damit, dass ein angeblicher Anfangsverdacht wegen Bildung von terroristischen Vereinigungen bestehen würde. Somit rückten bundesweit ca. 900 Polizisten aus, durchsuchten 40 Objekte und legten dabei den Server S036 lahm. Damit sind eine Vielzahl von Internetseiten und Mailinglisten ausgeschaltet. Gegen 18 Personen wird mittlerweile ermittelt. Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) kündigte gestern an, dass während des G8-Gipfels an den Grenzen der Bundesrepublik Deutschland wieder kontrolliert werden soll. Das „Schengener Abkommen“ macht dieses möglich. Unisono in diesen Tenor sprach auch die Gewerkschaft der Polizei von einer angeblich terroristischen Bedrohungslage während des G8-Gipfel sieht.

Das Erwerbslosen Forum Deutschland, das sich bisher auch mit an den Vorbereitungen des Protestes gegen den G8-Gipfel beteiligt hat, verurteilt die gestrigen Aktionen und eingeleiteten Repressionen auf das schärfste. Es ist das offenkundige Ziel, die Vorbereitung und Vernetzung der G8-Gipfel-Gegner zu behindern und deren Infrastruktur lahm zulegen. Dabei werden bewusst Kriminalisierung und massive Einschüchterung in Kauf genommen. Der Durchsuchungsbeschluss wegen StGB § 129a: "Bildung einer terroristischen Vereinigung“ wird zur Verhinderung des G8-Gipfels missbraucht. Als Vorwand dienen den Anschein nach Vorermittlungen wegen Sachbeschädigung und der Handlungsspielraum des § 129a wird dazu ausgenutzt, um Daten zu sammeln.

Auch das Erwerbslosen Forum Deutschland betont: Wer sich den G8-Gipfel einläd, lädt sich auch den Protest ein. Und dieser Protest ist mehr als berechtigt. Wir rufen deshalb alle Menschen auf den G8-Gipfel zum, Anlass zu nehmen, um die Ungerechtigkeit in dieser Welt, die durch die teilnehmenden Staaten dieser Veranstaltung mit verursacht sind.

Wir fordern die Verantwortlichen Stellen der Generalbundesanwaltschaft auf:

* Sofort die Ermittlungen wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung einzustellen. Hier findet eine unverhältnismäßige Pberdehnung des Begriffes „Terror“ statt. Für uns sieht das ganze eher als „Staatsterror“ gegen Globalisierungskritische Menschen aus.

* Die Rückgabe der beschlagnahmten EDV-Anlagen, die Freischaltung des stillgelegten Servers und die Rückgabe der vorhandenen Daten.

* Das Erwerbslosen Forum Deutschland unterstützt daher die Protestaktionen gegen die Kriminalisierung einer Protestbewegung, die sich, und sei es im zivilen Ungehorsam, gegen den globalen Gipfel der Ungerechtigkeit in Heiligendamm formiert, und fordern zur Beteiligung daran auf. Hartz IV ist in Deutschland eine Facette der von den Staaten des G8-Gipfel beschlossenen Weltwirtschaftsordnung.

* Wir mahnen die Medien an, über die Ereignisse objektiv zu berichten. Unserer Meinung nach, passiert es leider viel zu oft, dass Worte von „Terror“ und „Kriminalität“ unkritisch übernommen werden und somit einseitige Meinung und Öffentlichkeit hergestellt wird.
 

Zita

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Februar 2006
Beiträge
410
Bewertungen
8
Proteste und Untersuchungen überall!!!!

Gestern durften wir durch Sitzungen mit entsprechenden Sachbearbeitern erfahren, dass sogar die Anmeldungen zu den Busfahrten zu den Protesten der Gewerkschaften eingezogen werden sollten. Datenschutz?

Bin ich nun gleich kriminell, wenn ich nur mitfahre? Anscheinend! Aber auf ein bischen mehr kriminell kommt es schon gar nicht mehr an. Was wir durch die Mitwirkung des Landkreises erfahren durften, befinden wir uns bereits mit einem Fuß im Gefängnis.
 

eAlex79

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2006
Beiträge
927
Bewertungen
1
Das ist doch blos Angst schüren damit keiner hingeht!!!

In der Hoffnung das ein für alle mal heute zu unterbinden.

Ekelhaft!

x
x Alex.
x
 

bin jetzt auch da

Elo-User*in
Mitglied seit
5 März 2007
Beiträge
1.217
Bewertungen
162
unglaublich, was die sich alles erlauben!

kann mir vielleicht jemand sagen, in waaas für nem Land wir leben?

:icon_motz: :icon_motz: :icon_motz:
 

larifari33

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Februar 2007
Beiträge
296
Bewertungen
10
unglaublich, was die sich alles erlauben!

kann mir vielleicht jemand sagen, in waaas für nem Land wir leben?

:icon_motz: :icon_motz: :icon_motz:




Wenn der Schäuble noch lange Innenminister bleibt war das erst der Anfang :icon_kotz:


Experimentalpolitik: die Französische Revolution.in den Jahren 1796-1799 entstandenGeorg Christoph Lichtenberg (50)
01.07.1742 - 24.02.1799
dt. Schriftsteller, Kunstkritiker und Physiker
 

Jenie

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 März 2007
Beiträge
2.203
Bewertungen
71
haben die sie langsam noch alle stramm hocken?

ich sag ja das wirkt so langsam wie ein wettlauf ..... wer ist schneller
 

Jenie

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 März 2007
Beiträge
2.203
Bewertungen
71
Urteil gegen die Rechtsbeugung G8

ZDF berichtet über Schlappe für Generalbundesanwältin


Mittwoch, 5. Dezember 2007
von pony_huetchen


Hausdurchsuchungen im Vorfeld des diesjährigen G8-Gipfels, die Verhaftung des Wissenschaftlers Andrej Holm - diese und weitere Fälle, in denen Wohnungen verwanzt, Computer und Telefone observiert wurden, gehören in eine Liste von Übergriffen des Staates, bei denen Bürger unter den Verdacht des “Terrorparagraphen” 129a gerieten. Zu unrecht - wie jetzt der Bundesgerichtshof entschied.


[...] Den ganzen Artikel lesen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten