Erwerbseinkommen, Strom/Gasnachzahlung uvm.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Cola

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 August 2009
Beiträge
23
Bewertungen
0
Hallo,

ich bin neu hier und hoffe hier Hilfe zu bekommen in dem Kampf gegen die Arge.

1. Ich hatte einen 400Euro-Job und der wurde nun zum 1.August 2009 in eine Sozialversicherungspflichtige Tätigkeit umgewandelt. Ich hatte auch Zuschüsse zur Arbeitsaufnahme beantragt, die mir leider abgelehnt wurden, da ich erst nach Unterzeichnung des Arbeitsvertrages diese beantragt habe. Aber mein Teamleiter (wohnt irgendwo bei HH) hatte mich angerufen und mir ein Termin vorgeschlagen, damit wir uns mal zusammen setzen um uns über eine Sozialversicherungspflichtige Tätigkeit zu unterhalten,er sagte mit keinem Wort, das ich an diesem Tag schon ein Vertrag bekomme. Kann ich da Widerspruch gegen einlegen? Ich weiß es sind Kann-Leistungen, aber was sollte ich denn sonst machen, kann wohl schlecht zu meinem Arbeitgeber sagen, ich kann nicht unterschreiben, sondern muß erst bei der Arge Zuschüsse beantragen, oder?
2. Ich bekam jetzt einen Änderungsbescheid in dem steht folgendes:
Also ich bekomme für August 2009:

Regelleistung für mich in Höhe von 359,00Euro
Regelleistung für meine Tochter 215,00Euro
Mehrbedarf 129,00Euro
Anerkannte KdU403,35Euro
Insgesamt 1106,35

Dann das Einkommen
Netto-Erwerbseinkommen 210,00Euro
abzüglich Freibetrag 49,03Euro
zu berücksichtigendes Einkommen 160,97Euro

Einkommensbereinigung -72,97
Erwerbseinkommen (ALG2) 160,97Euro


Kindergeld 164,00Euro
Unterhalt 214,00Euro
Wohngeld117,00Euro


Dann für September und Oktober 2009:

Regelleistung für mich in Höhe von 359,00Euro
Regelleistung für meine Tochter 215,00Euro
Mehrbedarf129,00Euro
Anerkannte Kdu 403,35Euro
Insgesamt 1106,35


Dann das Einkommen
Netto-Erwerbseinkommen 405,00Euro
abzüglich Freibetrag 208,93Euro
zu berücksichtigendes Einkommen196,07Euro

Einkommensbereinigung -72,97
Erwerbseinkommen (ALG2) 196,07Euro


Kindergeld 164,00Euro
Unterhalt 214,00Euro
Wohngeld117,00Euro

Was ich da nicht verstehe ist, die Arge handelt doch nach dem Zufluss-Prinzip. Ich bekomme das Geld für August am 20.September und warum habe ich da nur einen Freibetrag von 49,03Euro? Und durch Aufnahme der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung müssen doch auch die Fahrtkosten berücksichtigt werden oder nicht? Ich hatte meiner SB die Fahrkosten extra noch mitgeteilt, aber ich schätze mal, das diese garnicht berücksichtigt sind. Habe gerade mal den ALG2 Rechner von dieser Seite hier mit meinen Daten gefüttert und er sagt die Arge darf mir während meiner Sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit man gerade ein Einkommen von 39,45 Euro anrechnen!?! Meine Sachbearbeiterin meinte es gäbe eine Pauschale in Höhe von 30,00Euro, eine von 15,33Euro und dann würde die Kfz-Versicherung und die Fahrtkosten berücksichtigt werden, aber auf Nachfrage nach Kinderbetreuungskosten, meinte sie, das würde die Arge nicht berücksichtigen, stimmt das?

3. Wenn man an seinen Energieversorger eine Nachzahlung zahlen muß, ist es dann rechtens das die Arge einem dafür ein Darlehen gewährt obwohl sie die Miete als angemessen angenommen hat?

Inzwischen verstehe ich nur noch Bahnhof, gibt es irgendwo eine Stelle an die man sich wenden kann, damit der ALG 2 Bescheid überprüft wird???

Ich hoffe auf baldige Hilfe.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten