Erweiterte Abklärung der beruflichen Eignung - BFW Köln

Leser in diesem Thema...

Mondeule

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Apr 2016
Beiträge
14
Bewertungen
1
Hallo, ich habe die berufliche Reha genehmigt bekommen und soll nun im Oktober zu der Maßnahme „Erweiterte Abklärung der beruflichen Eignung und Arbeitserprobung für Menschen mit psychischen Vorerkrankungen“ im BFW Köln, da ich dort auch eine Umschulung machen möchte.
Würde nun gerne wissen, was mich dort erwartet und wie ich mich am besten darauf vorbereiten kann.
Hat vielleicht jemand schon mal so was gemacht?
Danke!
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.649
Bewertungen
17.054
Ich weiß nicht, ob das was Ähnliches wie eine Berufsfindung ist. Ich habe 1978 in einem BFW ungeschult und davor wurde eine Berufsfindung gemacht. Wir mussten dort kaufmännische Briefe formulieren, einfache elektrische Schaltungen erstellen, etwas Technisches zeichnen, etwas aus Pertinax feilen, irgendetwas löten. Das ging ca. 2 Wochen lang, wurde dann ausgewertet und dann wurde gesagt, wofür man sich eignet. Denke fast, dass solche Findungen auch heute noch ähnlich ablaufen dürften. Aber vielleicht weiß ja da jemand noch mehr als neuerer Zeit.
 
G

Gast1

Gast
Hi Mondeule,

eine „Erweiterte Abklärung der beruflichen Eignung und Arbeitserprobung für Menschen mit psychischen Vorerkrankungen“ habe ich nicht gemacht, sondern die normale Arbeitserprobung in einem BFW, obwohl ich für die Variante mit den psychischen Vorerkrankungen auch in Frage gekommen wäre. Meine Variante dauerte 2 Wochen, Deine wird wahrscheinlich 4 Wochen dauern.

Was habe ich in der Arbeitserprobung gemacht?

Woche 1: Tests. Also Fragebögen ausgefüllt und Tests am PC gemacht. Die Tests betrafen Schulfächer wie Mathe, Deutsch, Englisch, IT-Wissen, räumliches Denken, Abstraktionsfähigkeit/logisches Denken. Am Ende der 1. Woche wurde uns mitgeteilt, für welche Umschulungen wir auf der Grundlage der Auswertung dieser Tests vorläufig geeignet sind. Wobei sich die Auswertung auf diejenigen Umschulungen bezog, die mein BFW anbietet, nicht auf Umschulungen in anderen BFW's. Jedes BFW bietet teilweise unterschiedliche Umschulungen an.

Woche 2: Es wurden weitere Tests gemacht, teilweise wiederholt (Mathe), um zu schauen, ob sich ein Lerneffekt im Vergleich zur ersten Woche eingestellt hat. Außerdem nahmen die Teilnehmer am Unterricht der Umschulungen teil, für die sie eine Empfehlung am Ende der 1. Woche erhalten hatten. Und sie absolvierten pro empfohlener Umschulung jeweils vertiefende Tests in den entsprechenden Fachbereichen. Am Ende der 2. Woche hatte jeder Teilnehmer ein Gespräch mit einem Psychologen. In diesem Gespräch wurde den Teilnehmern gesagt, für welche Umschulung(en) im BFW sie auf der Grundlage all der gemachten Tests geeignet sind. Diese Empfehlung wurde dann an den Kostenträger der zukünftigen Umschulung geschickt.
 

Mondeule

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Apr 2016
Beiträge
14
Bewertungen
1
Danke schon mal für die Antworten. Meine Maßnahme wird 6 Wochen dauern.

Denke mal, es werden einige Tests auf mich zukommen, vielleicht sollte ich wirklich einiges an altem Schulzeug wiederholen. Gerade Mathe ist nicht mein Steckenpferd lol Obwohl ich so mit Dreisatz und einfacher Bruchrechnung wohl keine Probleme haben sollte.
Hoffe nur, die wollen kein Zeug aus der Oberstufe wissen, aber da gehe ich mal nicht von aus. Oder?
 

Alucard26

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Mai 2013
Beiträge
13
Bewertungen
0
Ich war letztes Jahr im BFW Dortmund und habe dort die 6 Wochen gemacht. Ich gebe dir denn Rat dass du dir ein Buch über Bewerbungstest besorgen solltest. Wir hatten in der ersten Woche einen Test, haben in einer Gruppenarbeit was aus Draht erstellt und auch in Einzelarbeit weitere Dinge aus Metall erstellt. Sowie einige kaufmännische Aufgaben gemacht und auch ein bisschen im it Bereich. ich hoffe ich konnte dir helfen
 
E

ExitUser

Gast
Ja, habe ich auch mitgemacht, allerdings in Oberhausen, später die Ausbildung in Köln. Wir haben Hefte mit Grammatik, Rechtschreibung und Grundrechenarten bearbeitet. Dann gab es Aufgaben im kaufmännischen und gewerblich technischen Bereich und Hospitationen in den Ausbildungen. Dazu haufenweise Tests und Gruppenarbeiten, Gespräche mit einer Psychologin und ärztlichen Untersuchungen.

Vorbereitung ist nicht nötig. Informiere dich bitte aber auch über die Möglichkeiten, die Reha außerhalb des Bfw zu machen. Die wollen natürlichen ihre Ausbildungen präsentieren und sind daher nicht neutral.

Das Essen in Köln war eine Katastrophe. Viele Teilnehmer haben ständig Magenbeschwerden gehabt.
 

Mondeule

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Apr 2016
Beiträge
14
Bewertungen
1
Danke fuer eure Antworten. Es hat sich mittlerweile erledigt. Nach dem Besuch beim aerztlichen Dienst und der Durchsicht meiner Unterlagen wurde mir schon ohne Berufsfindung die gewuenschte Kaufmaennische Umschulung empfohlen. ich werde Kauffrau im Gesundheitswesen lernen.

Das bedeutet, ich fange im Oktober gleich mit der Reha-Vorbereitung an und im Januar mit der Umschulung :) Werde waehrend der ganzen Zeit im Internat wohnen und nur an den Wochenenden nach hause fahren. Wohne zwar nicht so weit von Koeln weg, aber ziemlich ausserhalb, so dass eine einfache Bus-/Zugfahrt fast 2 Stunden dauern wuerde. Das waere auf Dauer zu belastend.

Mir wurde dringend von meinem Reha-Berater empfohlen, die Ausbildung im BFW zu machen, halt weil ich so lange wegen psychischer Probleme nicht arbeiten konnte und ich dort bessere Unterstuetzung erfahre.

Beim Info Tag habe ich dort in der Mensa gegessen und fand es eigentlich voellig in Ordnung. Kantinen Essen halt, aber ich habe schon Schlimmeres erlebt. Bin allerdings auch ziemlich unempfindlich in dieser Hinsicht.
 
E

ExitUser

Gast
Beim Info Tag habe ich dort in der Mensa gegessen und fand es eigentlich voellig in Ordnung. Kantinen Essen halt, aber ich habe schon Schlimmeres erlebt. Bin allerdings auch ziemlich unempfindlich in dieser Hinsicht.

Mein erster Eindruck war auch gut. Vielleicht hat sich nach den ständigen Beschwerden ja auch mal was geändert.

Ich wünsche dir vor allem, dass du in gute Gruppe reingeräts. Davon hängt einiges ab.
 

Mondeule

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Apr 2016
Beiträge
14
Bewertungen
1
Mein erster Eindruck war auch gut. Vielleicht hat sich nach den ständigen Beschwerden ja auch mal was geändert.

Ich wünsche dir vor allem, dass du in gute Gruppe reingeräts. Davon hängt einiges ab.

Wann warst du denn dort? Vielleicht hat sich ja wirklich schon was geaendert.

Auf eine gute Gruppe hoffe ich auch. :)
 
E

ExitUser

Gast
Ich war 2010 - 13 dort. Ist also schon was länger her.
Lass dich bitte auch nicht entmutigen, wenn es im Vorbereitungskurs nicht so gut läuft. Die Hauptausbildung wird dann noch mal ganz anders sein.
 
Oben Unten