Erste Verwaltungsakt bekommen

Leser in diesem Thema...

dinoisses

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Apr 2017
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo Zusammen,

haben meinen ersten Verwaltungsakt bekommen, wegen einer nicht unterschriebenen EGV.

Bin mir jetzt nicht sicher was genau ich tun soll.
Widerspruch? mit Begründung?

Vielleicht kann sich jemand den VA ansehen. Da steht ja nicht mal drin wie viele Bewerbungen ich schreiben soll, bzw. ob ich die Bewerbungskosten erstattet bekomme.
 

Anhänge

  • 01.jpg
    102,4 KB · Aufrufe: 356
  • 02.jpg
    171,6 KB · Aufrufe: 282
  • 03.jpg
    123,5 KB · Aufrufe: 279
E

ExUser 57522

Gast
Da steht ja nicht mal drin wie viele Bewerbungen ich schreiben soll, bzw. ob ich die Bewerbungskosten erstattet bekomme.
Das kommt dann nach der Maßnahme:
Die Inhalte dieses Bescheides werden regelmäßig überprüft und im gegebenen Falle mit neuem ersetzenden Verwaltungsakt fortgeschrieben.

In der Maßnahme wirst Du mit allem versorgt:
  • Büromaterialien
  • Bewerbungsmappen mit professionellen Fotos
Quelle: Flyer Jobakademie
Wir arbeiten nach dem Konzept "Erfolgsteams" von Barbara Sher.

Gegen diesen Psychokram würde ich auf jeden Fall in Widerspruch gehen...
 

Sorata

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
3 Jan 2012
Beiträge
1.273
Bewertungen
1.756
Der Maßnahme mangelt es an Bestimmtheit. Es ist nicht zu erkennen, was dort gemacht und was von dir verlangt wird. Ermessensausübung bei der Wahl der Maßnahme ist auch nicht erkennbar. Folglich ist von Ermessensausfall auszugehen.

Allerdings hat dieser VA keine Rfb, was im Fall einer Sanktion vorteilhaft ist.
 

dinoisses

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Apr 2017
Beiträge
3
Bewertungen
0
Irgendeine Idee was ich in den Widerspruch rein schreibe?

Die "Maßnahme" mache ich nur, weil ich mal wieder aktuelle Bewerbungsunterlagen brauche. Mit 3 Stunden vormittgags kann ich leben und ist auch schon fast vor bei.

Ja, der Träger kümmert sich um den Versand.
 

Sorata

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
3 Jan 2012
Beiträge
1.273
Bewertungen
1.756
Die Maßnahme ist der einzige Gegenstand des VA. Wenn du die Maßnahme machen möchtest, ist ein Widerspruch nicht nötig, weil du sonst auch gegen die Maßnahme vorgehen würdest.

Sei vorsichtig, was du beim MT alles ggf unterschreiben sollst. Steck alles ein und lass es von einer fachkundigen Stelle/diesem Forum prüfen, bevor du unterschreibst.
 

dinoisses

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Apr 2017
Beiträge
3
Bewertungen
0
Beim MT hab ich 2 Sachen unterschrieben, Datenschutz und noch was... habe ich vergessen.

Aber ich wollte ja, dass meine Bewerbungsunterlagen wieder auf vordermann kommen. In 10 Tagen ist das fertig.

Also lasse ich das mit dem VA so wie es ist.

Danke für die Antworten
 
Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Erfahre mehr...