• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Erste islamische Bank Deutschlands in Frankfurt eröffnet

E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Zinszahlungen sind ein wenig aus der Mode gekommen; wenn überhaupt, zahlen Kreditinstitute nur noch ganz, ganz wenig auf Einlagen. Und auch für Baukredite verlangen sie nicht mehr viel. Am Dienstag nun hat in Frankfurt ein Bankhaus eine Filiale eröffnet, das von vornherein sagt, bei ihm spiele der Zins überhaupt keine Rolle. Geschäfte will das Institut aber trotzdem machen – nur eben nach den Regeln des Islams.
Quelle:

Islamische KT Bank eröffnet Filiale in Frankfurt
 
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Gefällt mir
888
#2
Je stärker ALLE Religionen , und damit auch der Islam,aus diesem Staat verbannt werden, desto besser ist es.

Wir benötigen einen religionsfreien Staat.

Insofern gefällt mir das da gar nicht.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#3
Das sind aber private Unternehmen. Der Staat braucht einen Grund, wenn er verbieten will.

Hier in F gibt es schon kirchliche Geldinstitute.

Z.B.:

https://www.eb.de/privatkunden.html

Da wird es schwer, die islamische Bank nicht zuzulassen.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#4
Der Staat braucht einen Grund, wenn er verbieten will.


Da wird es schwer, die islamische Bank nicht zuzulassen.

Eben, da Religionsgemeinschaften nun mal vom Grundgesetz privilegiert werden. Ergo müßte das GG geändert werden und dazu fehlt die Mehrheit.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#7
Dass wir einen atheistischen Staat brauchen,

Natürlich, dann überleg mal wodurch, also durch welche Werte, Güter, Pflichten, Rechte, unser bestehender Staat geprägt wird und wurde.

Je, nachdem wie das Ergebnis ausfällt, diskutieren wir dann das Thema weiter.
 
Mitglied seit
7 Mrz 2014
Beiträge
154
Gefällt mir
51
#8
Ah ja..

Also Verbot an etwas zu glauben.
Frei nach dem Motto – Religion ist Opium fürs Volk –
Na toll das ist sehr schön- Du willst anderen also untersagen einen Glauben zu besitzen und diesen auch auszuüben.
Hatten wir auch schon- war auch nicht erfolgreich.
Ich erkenne da nur eine „Null Toleranz Denkweise“.

Außerdem müsstest Du Deinen Nick ändern
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#10
Ob eine Bank islamisch, christlich, buddhistisch organisiert sein mag, ist mir persönlich ziemlich wumpe. Eine Bank ist eine Bank und verfolgt Profitinteressen.

Hatte bei diesem Artikel nicht den Eindruck, dass das Ziel eine in irgendeiner Weise geartete "bessere Welt" ist.

Religion - also: tief empfundene, aber selten bewiesene oder praktizierte Gewissheiten - braucht der Mensch. Sollte aber Privatsache bleiben. Weil tief Empfundenes oft schwer vermittelbar ist.

Die aktuellste, wenn auch nicht so bezeichnete, Religion scheint der Kapitalismus zu sein. Viele nicht verifizierte Tatsachen, die der Menschheit tief in den Knochen stecken. Und die Kirche hat ein Gutteil dazu beigetragen, dass dem so ist. Ging alles mal mit Luther und Calvin los.

War Religion - also die Situation von Elos aus einem religiösen Blickwinkel - hier jemals Thema?

Wenn ja - freue mich über Tipps. Wenn nein - warum eigentlich nicht, wenn Religion so tief prägend ist?
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#11
Also wir hatten schon jahrelang eine iranische Bank in Hamburg.

Die Frage ist doch, wird sie islamische Vergabekriterien (kein zinseszins) auch bei andersgläubigen anwenden?

Und viel spannender, lassen die anderen banken das zu?
 

Neudenkender

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
4.375
Gefällt mir
4.433
#12
Die Frage ist doch, wird sie islamische Vergabekriterien (kein zinseszins) auch bei andersgläubigen anwenden?
Und erst bei Ungläubigen??? :biggrin:

Gibt ja ein AGG ... und ein GG ... niemand darf wegen ... usw. ... aber natürlich würde man das hier bestimmt nicht anwenden. Wegen kultursensibel und so. Und wegen "wo kein Kläger, da keine Richterin ...".

Mal gucken, vielleicht werde ich da Kunde, ich mag nämlich auch keinen Zinseszins ...
 

TazD

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
12 Mrz 2015
Beiträge
4.632
Gefällt mir
5.412
#13
Die Frage ist doch, wird sie islamische Vergabekriterien (kein zinseszins) auch bei andersgläubigen anwenden?

Und viel spannender, lassen die anderen banken das zu?
Das und noch viel mehr erfahren Sie nach der :icon_stern: Werbung:icon_stern:. :biggrin:
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Gefällt mir
3.305
#14
Religion - also: tief empfundene, aber selten bewiesene oder praktizierte Gewissheiten - braucht der Mensch.
Seh ich anders. Glauben bedeutet Nicht-Wissen. Ergo ist Religion überflüssig. Wenn ich nicht von Dritten mit "Religion" belästigt werde ist es mir aber egal.

Natürlich, dann überleg mal wodurch, also durch welche Werte, Güter, Pflichten, Rechte, unser bestehender Staat geprägt wird und wurde.
@epps - was ja christliche Werte sind bzw. waren - aber muss das so bleiben? Kann nicht eine Ethik als Konsens Religion vollständig ersetzen?

Im übrigen konnten die Väter des GG nicht ahnen, das Jahrzenhnte später Salafistten sich hier mit den Leuten rumklopfen und es eine IS gibt die versucht in der islamischen Welt die Macht zu übernehmen.

Wieder Ergo: Das GG gehört dahingehend geändert das Religion nicht priviligiert sondern nur "geduldet" werden. Damit kann eine Religionsausübung fallweise auch untersagt werden.

In Anbetracht der Auswüchse wird es dafür höchste Zeit. Ich denke da nicht nur an den IS! Übrigens - mit dem Kirchensteuereinzug durch den Staat für die Kirche sollte Schluss gemacht werden.

Roter Bock
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#15
Seh ich anders. Glauben bedeutet Nicht-Wissen. Ergo ist Religion überflüssig. Wenn ich nicht von Dritten mit "Religion" belästigt werde ist es mir aber egal.



@epps - was ja christliche Werte sind bzw. waren - aber muss das so bleiben? Kann nicht eine Ethik als Konsens Religion vollständig ersetzen?

Im übrigen konnten die Väter des GG nicht ahnen, das Jahrzenhnte später Salafistten sich hier mit den Leuten rumklopfen und es eine IS gibt die versucht in der islamischen Welt die Macht zu übernehmen.

Wieder Ergo: Das GG gehört dahingehend geändert das Religion nicht priviligiert sondern nur "geduldet" werden. Damit kann eine Religionsausübung fallweise auch untersagt werden.

In Anbetracht der Auswüchse wird es dafür höchste Zeit. Ich denke da nicht nur an den IS! Übrigens - mit dem Kirchensteuereinzug durch den Staat für die Kirche sollte Schluss gemacht werden.

Roter Bock
@ Roter Bock

Ich kann mich mit deinen Gedanken durchaus anfreunden...für mich ist aber Fakt, dass wir eine Demokratie haben, diese demokratische Grundordnung erlaubt momentan keine Änderung....

siehe Wahlen....solange das Gros unserer Bevölkerung Mutti & Co. wählt, wird nichts passieren... (Ich habe extra & Co. geschrieben, weil die Muttipartei ja duch andere gestützt wird)

Wie willst du diese Änderung denn "einläuten"?

Grüße
espps
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#16
Religion ist leider oft genug der Deckmantel. Kriege werden immer aus machtpolitischen Gründen geführt.
Religion ist mehr als ein Deckmantel. Religion ist ein wichtiges machtpolitisches Werkzeug.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#19
Also wir hatten schon jahrelang eine iranische Bank in Hamburg.
Hier gibt es auch schon immer arabische, türkische u. sonstige Banken.

Neu ist das "islamisch". Eine Bank, die in D nach diesen Grundsätzen arbeiten will.
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Gefällt mir
3.305
#20
@epps - diese Änderung kann ich natürlich nicht einläuten. Du denkst schon (richtig..) gleich an die Umsetzung. Ich denke ich bin mit meiner Auffassung dem "Ist" Zustand um Jahre voraus.

Trotzdem..man darf ja mal drüber nachdenken.

Zur Bank selbst..Ob nun eine mehr oder weniger in FFM aufmacht ist mir Jacke wie Hose. Frankfurt ist eh Bankenverseucht und verliert damit den Charme, den diese Stadt früher mal hatte.

Roter Bock
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#21
Trotzdem..man darf ja mal drüber nachdenken.
Roter Bock

Das kritische Hinterfragen ist der erste Schritt. Deshalb sollte man es immer tun. Es gibt genug Menschen, die sich abfinden, anpassen. Leute wie dich, braucht unsere Gesellschaft.

Grüße
espps
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#22
Dass wir einen atheistischen Staat brauchen, in dem alle Religionen nichts zu suchen haben. Religionen sind der Grund der übelsten Kriege der Menschheit.
Gibt ein Sprichwort."Und willst Du nicht meins Glauben sein, so schlag ich Dir den Schädel ein". Ich finde, das passt in unserer "schönen" Welt.
 
Mitglied seit
7 Mrz 2014
Beiträge
154
Gefällt mir
51
#23
Ich finde es beachtlich und unglaublich zugleich, dass in einem Forum, dessen User selbst durch System und Bürokratie unterdrückt und diskriminiert werden, das Verbieten der freien Religionsausübung offenkundig mehrheitlich Zustimmung findet, bzw. sich kein Widerstand regt.
Da ist es nur noch ein kleiner Schritt Andersdenkende wegzusperren.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#24
Da ist es nur noch ein kleiner Schritt Andersdenkende wegzusperren.
Vielleicht missverstehst Du das etwas. Es geht doch nicht darum jemanden etwas zu verbieten. Es geht darum, dass religiöse Institutionen keine Machtbefugnisse haben sollten...
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#25
Von mir aus darf jeder seinen Glauben ausüben. Aber die Religion sollte vom Staat getrennt werden. Schon das eintreiben der Kirchensteuer durch den Staat ist ein Unding. Auch das ein Neugeborenes automatisch in der Kirche Mitglied ist, wo auch die Eltern Mitglied sind, finde ich unmöglich. Für jeden Eintritt in einer Sekte muss ein Antrag gestellt werden, wieso nicht in der Kirche? In meinen Augen ist die Kirche auch eine Sekte. Ja, jetzt mache ich mich unbeliebt bei einigen, aber ich stehe zu dieser Meinung.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#26
Frankfurt ist eh Bankenverseucht und verliert damit den Charme, den diese Stadt früher mal hatte.
Denkst Du, daß ein Frankfurter ständig im Bankenviertel rumlatscht? Was soll ich da? Von Banken krieg ich nur was mit, wenn ich aus dem Fenster die Skyline sehe. Sonst nicht. :wink:

In bestimmten Straßen wie der Zeil treiben sich hauptsächlich Auswärtige rum, um sich abzocken zu lassen. :icon_mrgreen:

Ein Frankfurter mach da 'nen weiten Bogen drum.
 
Mitglied seit
7 Mrz 2014
Beiträge
154
Gefällt mir
51
#27
Vielleicht missverstehst Du das etwas. Es geht doch nicht darum jemanden etwas zu verbieten. Es geht darum, dass religiöse Institutionen keine Machtbefugnisse haben sollten...
Siehe:
Je stärker ALLE Religionen , und damit auch der Islam,aus diesem Staat verbannt werden, desto besser ist es.

Wir benötigen einen religionsfreien Staat.
und
Dass wir einen atheistischen Staat brauchen, in dem alle Religionen nichts zu suchen haben. Religionen sind der Grund der übelsten Kriege der Menschheit.
und

Seh ich anders. Glauben bedeutet Nicht-Wissen. Ergo ist Religion überflüssig.
Immerhin mit der Einschränkung
Wenn ich nicht von Dritten mit "Religion" belästigt werde ist es mir aber egal.
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
#29
Ein Interview mit einem Initiator der Bank:

„Zockerei ist tabu“

Interview Ugurlu Soylu ist ein Mitinitiator der ersten islamischen Vollbank in Deutschland. Wer sein Geld mit Zinsen verdiene, neige nicht zu Investitionen in die reale Wirtschaft
Als erste islamische Bank Deutschlands hat die Kuveyt Türk Bank AG in diesem Juli Filialen in Berlin, Mannheim und Frankfurt eröffnet. Die Bank ist eine Tochter der türkischen KT-Bank, die mit kuwaitischem Kapital gegründet wurde. Sie rechnet in den kommenden Jahren in Deutschland mit einer Bilanzsumme im mittleren dreistelligen Millionenbereich und mit mindestens 20.000 Privatkunden. Mit der Lizenz als Vollbank kann sie nun alle Bankprodukte anbieten, die Einlagen der deutschen Sparer sind wie bei den anderen Banken bis zu 100.000 Euro gesichert. Ugurlu Soylu ist einer der Mitinitiatoren der Bank und ihr wissenschaftlicher Berater.
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/zockerei-ist-tabu
 
Oben Unten