Erste eigene Wohnung mit Partner

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Lavalampe

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Februar 2009
Beiträge
12
Bewertungen
0
Erste eigene Wohnung mit Partner, Ärztlicher Dienst und andere "lustige" Dinge

Guten Abend :)

Ich bin neu hier und habe ein paar Fragen.

Zu mir: Ich bin 23 und lebe in Bayern.

Zu meiner Situation:
Nächste Woche steht ein Termin beim Ärztlichen Dienst der Agentur für Arbeit an, der feststellen soll ob ich Arbeitsunfähig bin (werde nicht alleine, sondern mit meinem Freund dort auftauchen - soviel hab ich hier schon gelernt :) ).
Ich bin wegen verschiedener psychischer Dinge schon länger krank geschrieben, habe meine Ausbildung abbrechen müssen und sehe mich momentan nicht im Stande eine neue zu beginnen. Falls es wichtig ist, welche psychischen Beeinträchtigungen ich habe, schreibe ich das gern auf Nachfrage hier rein.

Ich erhalte momentan 108 € Halbwaisenrente. Die Begutachtung durch den ÄD wurde von der Bayerischen Versorgungskammer in Auftrag gegeben, von der ich bisher monatlich ca. 350 € Versorgungsbezüge erhalten habe (Sollte ich als arbeitsunfähig eingestuft werden, wird diese Zahlung fortgesetzt).

Derzeit wohne ich mit meinem Freund und meiner Mutter in einer viel zu kleinen Wohnung (42 m²).

Zu meiner eigentlichen Frage:
Wenn die Untersuchung durch ist und ich arbeitsunfähig geschrieben werde, wie kommen wir dann am schnellsten an eine Wohnung? Mein Freund verdient im Durchschnitt 450 € netto und wir möchten gerne (und müssen dingend, die Wohnsituation ist mehr als schwierig) zusammen in eine Wohnung ziehen.

Wie läuft das dann ab, wenn wir eine Wohnung gefunden haben? Kaution zu zahlen ist für uns fast unmöglich, da uns kein Geld übrig bleibt. Leihen könnten wir uns nur sehr wenig Geld von seiner Familie (meine Mutter hat auch kein Erspartes und bezieht nur wenig Altersrente).
Wir hätten zwar ein Bett und einen Wohnzimmerschrank und einen PC-Tisch + Stuhl, aber sonst keinerlei Möbel, keine Waschmaschine, keine Küchengeräte usw.
Geht das überhaupt so schnell etwas zu beantragen wenn wir eine Wohnung in Aussicht haben? Wenn das Amt Wochen für eine Bewilligung braucht, springt doch jeder Vermieter wieder ab. Die Wohnung müsste auch sehr Ortsnah sein, da wir kein Auto besitzen und mein Freund seine Arbeit direkt hier im Ort hat. Seine Arbeitszeiten (ab 4 Uhr früh) liegen so, dass er öffentliche Verkehrsmittel nicht benutzen kann, weil um die Uhrzeit einfach nix fährt.

Gibts etwas, dass wir total falsch machen könnten?
Worauf sollten wir achten?
Und was müssten wir wo beantragen?

Sorry, das ist alles ein bisschen viel ^^;
Aber ich wäre für jede Antwort sehr dankbar!
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
einfach schriftl. bei ARGE/Jobcenter/Sozialamt und evtl. örtl.Wohnungsamt beantragen.

Als u 25 benötigt ihr auch Genehmigungen darüber hinaus.
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Genehmigungsersatz könnte hier der Versuch der Gründung einer Familie sein. Das ist per GG besonders geschützt und muss gefördert werden.
 

Lavalampe

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Februar 2009
Beiträge
12
Bewertungen
0
@ wolliohne

Also die Kostenübernahme für die Kaution, Erstausstattung und teilweise die Miete alles in einem Rutsch bei der Arge und/oder dem Sozialamt beantragen?
Kriegen die dass denn so schnell hin, falls in deren Augen alles rechtens ist? Erfahrungsgemäß gehts ja nur dann schnell wenn das Amt was von einem selbst will. Naja, es wäre vielleicht einfacher, wenn die Wohnung z.B. erst in 2 Monaten frei wird, oder? Dann wär genug Zeit für den Papierkrieg :icon_pause:

Wir hatten uns schon beim Sozialpsychiatrischen Dienst etwas informiert und dort die Info bekommen, dass unsere Wohnsituation sowieso schon unzumutbar ist.
Aber ich wusste nicht, dass der Versuch der Gründung einer eigenen Familie unter besonderen Schutz gestellt ist. Danke für die Antwort, kleindieter. :)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten