Erstaustattung Kleidung nach sehr massiver Gewichtsabnahme,Antrag noch nicht bewilligt nach 1 Monat, wie jetzt vorgehen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

bithunter

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 August 2012
Beiträge
35
Bewertungen
13
so, ich greife jetzt auch mal dieses alte Thema wieder raus.
Ich habe im Januar eine bariatrische Op gehabt und bin von ca 170 kg auf knapp 140 kg bisher runter. Hab beim Jobcenter Erstausstattung für neue Bekleidung beantragt. Im Antrag habe ich auch um Eile geboten. Dieser ist nach 4 Wochen auch noch nicht beschieden worden. Nun, da ich auch wieder vernünftig rumlaufen will, will ich einen Eilantrag beim Sozialgericht einreichen. Dazu suche ich noch brauchbare Begründung, warum es Eilig sein soll. Momentan habe ich einen Job als Geringverdiener (100EUR Basis) in der Schmuck und Uhrenbranche. Weiterhin bin ich momentan in einer Ausbildung (Umschulung) in der IT-Branche. Also rein Arbeitstechnisch soll sollte da schon was möglich sein. Von meinem derzeitigen Arbeitgeber gab es mündlich wegen dem Äußeren bereits Ermahnungen.
Hat jemand noch passende Begrüdungen für mich, wie ich das Gericht dazu motivieren kann, die Eilbedürftigkeit anzuerkennen und das Jobcenter dazu bewegen kann, Bekleidungsgeld zu bewilligen?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.156
Bewertungen
18.368
Hallo bithunter

so, ich greife jetzt auch mal dieses alte Thema wieder raus.

Da es wenig zielführend bzw. unhöflich ist, den Faden eines anderen Nutzers mit eigenen Fragen/Sachverhalten zu kapern, habe ich mir erlaubt mit deinem Beitrag ein eigenes Thema zu starten ...

Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.156
Bewertungen
18.368
bithunter

Dieser ist nach 4 Wochen auch noch nicht beschieden worden.

und

will ich einen Eilantrag beim Sozialgericht einreichen.

Nun der Rechtspfleger beim SG wird dich fragen, was hast du bisher unternommen, wie zum Beispiel eine
Sachstandanfrage an das JC geschickt, weil nach § 88 SGG hat das Jobcenter 3 Monate Zeit um einen Bescheid
zu erstellen.

Du hast einen Antrag auf Leistung nach § 24 SGB II Abweichende Erbringung von Leistungen

gestellt und ein dem Antrag in Kopie ein Attest beigelegt?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten