• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Erstaustattung, desolate Zustände und mehr...Fragen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
hallo @ all,
auf mein posting von vorgestern bezugnehmend:
ich habe nun so gut es ging die Unterlagen des HE gesichtet, da liegt aber auch alles im Argen!
Die wichtigsten Fragen wären:
1. da eine (ergänzende) Erstausstattung seinerzeit abgelehnt wurde (Schnüffler
waren da) Frage an alle Experten:ist es immer noch so, dass im Dachgeschoss Gardinen o.ä. nicht nötig sind , da , so die Begründung, niemand reinschauen kann? Ich kenne das noch aus BSHG-Zeiten, hat das noch Gültigkeit?
2. Sind Duschvorhang,Stange,Mülleimer (wenn vorher nicht vorhanden da vorher in WG wohnend und danach kurzzeitig ofW) aus dem Regelsatz zu zahlen oder Erstausstattung?
3. Dummerweise hat der junge Mann in seiner Not den Mietvertrag unterschrieben wie vorgelegt, fatal, denn dieser weist Heizkosten von monatlich 30.-€ aus, obwohl es bis Nov. 06 keine Heizung gab und erst dann 2 Nachtspeichergeräte installiert wurden.Den Strom, monatlich 120.-€ (und das ist nicht mal volle Höhe) überweist die ArGe direkt an die EVO und zieht das dann fröhlich seit Monaten vom regelsatz ab. Wie kann man der ArGe beweisen, dass es keine Heizung resp. nur die Stromöfen gibt, Schnüffeldienst ordern ?
4. da der junge Mann sowohl eine ausgeheilte TB als auch Hep B hat, halte ich den Schimmelbefall für noch mehr bedenklich als bei gesunden Menschen! Wie vorgehen? Antrag auf Umzug wurde abgelehnt vor etwa 4 Monaten, die avisierten Wohnungen waren natürlich zu teuer...aber
5. die ArGe überweist monatlich für diese Bruchbude 437.-€ (!!!) KdU.

Puuh, es fängt an Spaß zu machen!
Ich werde Antrag für Umzug stellen,44er wg. der abgelehnten Ausstattung, 44er wg. zu Unrecht einbehaltener Stromkosten,44er wg. angeblicher Überzahlung alte Kdu (da liegt schon der Vollstrecker aus Fulda auf dem Tisch) und ganz allgemein Akteneinsicht in el. + Handakte.
Ideen und Tips werden dankend angenommen !!

btw, ich lese immer "nutz doch die Suchfunktion" wo ist die genau ? Sorry, vielleicht sehe ich vor lauter wald die Bäume nicht!
liebe Gr.
Elena
 

Musterfrau

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Jun 2007
Beiträge
400
Gefällt mir
87
#2
Schimmelpilz ist schon für ansonsten gesunde Menschen gefährlich!

Ich würde versuchen, die entsprechenden Befürchtungen zu untermauern. Beispielsweise, indem Du den jungen Mann zu einem Allergologen und UMWELTMEDIZINER (wichtig!) schickst. Ein solcher sieht sich die Bude ´mal genauer an und nimmt Messungen vor. Findet er etwas, veranlaßt er eine detaillierte Untersuchung durch eine Fachfirma, die Proben nimmt usw. Für mich sind seinerzeit keinerlei Kosten entstanden, das alles hatte die Krankenkasse übernommen. (selbstverständlich waren auch mind. vier Schimmelpilzarten vorhanden, auf die ich nach Umzug noch teilw. reagiere)

Ansonsten gibt´s auch das Bauordnungsamt der jeweiligen Stadt. Die sehen sich für gewöhnlich auch gerne schlechte Wohnbedingungen an.

Mit den entsprechenden (negativen) Berichten würde ich dann fröhlich die Arge beglücken. Stimmen sie dann keinem Umzug zu, machen sie sich m. E. u. U. schadensersatzpflichtig.
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#3
Grundsätzlich mal zum Erstbedarf:
Alles was vorher nicht vorhanden war ist Erstausstattung. Und gerade bei einem Menschen OfW kann man von einem Erstbedarf ausgehen.
Wo sollte denn Möbel, Hausrat und ähnliches sein?

Hier kann man nicht von einer Ansparung durch den Regelsatz ausgehen.

Aber auch, wenn z.B. das Kind aus der Wohnung auszieht und nun endlich für die Eltern ein Schlafzimmer zur Verfügung steht, dann ist dieses Schlafzimmer Erstbedarf. War ja vorher nicht vorhanden.

Und dementsprechend gelten dann natürlich auch Eimer usw. zum Erstbedarf. Gibt zwar dann nur Pauschalen, aber immerhin.
 

Helga Ulla

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2007
Beiträge
620
Gefällt mir
8
#4
Hallo Elena,
nun wird die Sache ja sehr kompliziert,
ich weiss leider nicht, üb dies alles über den §44 geklärt werden kann. Aber ich glaube sonst hätte Dich Kalle schon auf den oder die weiteren § aufmerksam gemacht. Versuch es erstmal so, und der Vermieter müßte doch belegen können, das er ab dann die Öfen erst eingestellt hat. Verlange doch mit dem jungen Mann einmal Akteneinsicht bei der Arge. Lasst Euch mal das Protokoll der Besichtigung kopieren. Da ist ja geschlampt worden ohne Ende. Gehe hier im Forum auf der ersten Seite links oben auf Downlods, dort gibt es Anträge für die verschiedenen Sachen und schau mal unter Gerichturteilen und Beiträge Heizung Umzug rein auch unter ALLgII.
Bei allem weis man ja oft selbst nicht, was rechtens ist, zumal sich die konfuse Gesetzgebung immer ändert. Evtl. geh mal auf Tacheles oder Sozialticker, die für gleichen Zweck kämpfen.
Dann bemerktes Du, dass der j.M. TB hatte, was ist mit seinem behandelten Arzt? Taugt der was? Weiss der von den Wohnungszuständen Bescheid? Attestieren lassen. Vielleicht kann dieser mit Deiner Hilfe das Gesundheitsamt einschalten? Haltet zur Beweislage alles auf Fotos fest, und legt die vor. Vielleicht kannst Du auch über die Arge eine Untersuchung beim Gesundheitsamt des J. M. anleiern. Dann bezahlen die auch die Musik, die sie bestellt haben.
Ich sehe es gleichfalls als sehr problematisch an, bei seiner Vorerkrankung mit Schimmel und im Schimmelbefall zu leben.
Habe durch meine Kur eine Junge Frau kennen gelernt, die 3 Jahre in einer Schimmelwohnung gelebt hat, die hat davon eine sogenannte Schimmellunge bekommen, ist sehr krank geworden. So starker Husten, dass die Lunge fast platzt. Hier könnte der Vorschlag des Beitrags von Musterfrau hilfreich sein.
So Elena, kannst hoffentlich mit den Denkanstössen von uns weiter Hilfe leisten.
Was schon eine große Frechheit der Arge ist, für so einen Saustall das Geld zu zahlen. Kannst Du nicht mal den Leiter der Arge nach dort holen.???
LG
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#5
ach ja, die vermisste Suchfunktion findest Du ziemlich oben auf der Seite in dem grauen Balken, wo z.b. auch Kontrollzentrum, Impressum etc. steht.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#6
hurra, Schwerstarbeit fast fertig,aber...

...noch ein kleines Prob.
hallo und schon mal danke an alle,
Ich habe nun einiges an schreiben und anträgen formuliert und abgespeichert, aber eines fehlt mir noch!
Da für diese "Dreckhütte" sage und schreibe monatlich 437.-€ WM überwiesen werden und der junge Mann da raus will (muss wäre angebrachter), habt Ihr eine Knaller-Idee, wie man es formulieren kann, dass im Sinne der Wirtschaftlichkeit die KdU zu hoch sind? Sprich, die ArGe mit ihren eigenen Waffen schlagen? Sonst wollen sie ja auch, dass man umzieht oder sonstwie Kosten senkt!!
Erschwerend kommt hinzu, dass die monatlichen Stromabschläge seit Juli bei 209.-€ angekommen sind, wenn da nur 20,84 im regelsatz für HHStrom vorgesehen sind, würde sich die Miete auf auf 517.-€ (!!!!) erhöhen. Für einen Single!
Wie krieg ich das formuliert, gibt es die Pflicht zur Sparsamkeit als §§ im SGB auch für die Behörden?
Bin gespannt...
herzlichst
E.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten