Erstausstattungs-Antrag für eine wohnung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

sweety258

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
46
Bewertungen
0
Hallo
nach über 8 Wochen warten habe ich nun endlich meinen Bewilligungsbescheid vom Jobcenter bekommen.
Habe am gleichen Tag noch ein Wohnungsangebot eingereicht. Hoffe diese wird bewilligt (miete watm 441€) da ich mit meiner Tochter (3Jahre) umziehen stehen mir ja warmmiete bis 444 zu (Berlin) Wie lange dauert das in der regel bis einem die Wohnung zu oder ab gesagt wird??? Muss nämlich rasch gehen. :-(
Ich habe hier mal eine Erstausstattungsliste auf geführt diese gebe ich ab wenn mir die wohnung zugesagt bekomme und diese noch zu haben ist.

Hiermit beantrage ich, xxxxxxxxxx, eine Ersteinrichtung einschließlich Haushaltsgeräten nach § 23 SGB II. für meine neue 2 Raumwohnung mit 68 m² (beziehbar ab 01.02.2009) in der xxxxxxstr in 10317 Berlin folgende Dinge:

Für Wohnzimmer:
l Wohnzimmerschrank (Anbauwand oder Schrankwand)
l Couchtisch
l Wohnzimmerlampe (Stehlampe)
Sitz und Schlafgelegenheit / Couch (Ausziehbar)
l Kleinen Schreibtisch
1-2 Teppichläufer

Für Kinderzimmer:
Teppichboden


Für Badezimmer:
l Badezimmerschrank mit Spiegel
l Badgarnitur
l Lampe
l Waschbecken Unterschrank

Für Korridor:
l l Kommode oder Schuhschrank
Garderobenhaken
l Lampe
2 Teppichläufer

Für Küche:.

l Küchenlampe
2 Oberschränke
3 Unterschränke
l Hochschrank
l Teppichläufer
1 Küchentisch
2 Küchenstühle

Elektrische Geräte:
l Waschmaschine
l Kühlschrank mit Gefrierfach
l Staubsauger
l Fernsehgerät

Gardinen:
(Maße und Anzahl der Fenster werden nachgereicht)
1. jeweils 2 Gardine für Wohn und Kinderzimmer
2. Gardinenstangen für jeweils Wohnzimmer, Kinderzimmer,
Badezimmer und Küche
3. 1 Scheibengardine für die Küche
4. 1 Scheibengardine fürs Badezimmer

Der Antrag wurde gestellt, da ich vorher bei meinen Partner gelebt habe und keine Einrichtungsgegenstände oder Sonstiges habe, da alles sein Eigentum ist

Mit freundlichen Grüßen

Kann ich diesen so lassen?

MFG
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.322
Bewertungen
831
Erstaustattung (ist ok,aber wie du weißt werden vorwiegend Gebrauchtmöbel bewillligt)ohne Wohnung ?

Bitte zuerst auf die schriftl. Zustimmung der Wohnung warten,sonst bleibts du evtl.auf den Kosten sitzen.
 

Ela

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 September 2005
Beiträge
555
Bewertungen
33
in Berlin ist es etwas anders =
hier gibt es meist ne Pauschale von etwas über 1000 euro, damit is allerdings alles drinne, von teppich..geschirr...bis zur waschmaschine.. also gut rechnen. wenn ofenheizung is, dann gibs kohlengeld extra... aber nur von oktober bis mai...sonderantrag stellen.
 

sweety258

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
46
Bewertungen
0
Geschirr,Besteckt, Töpfe und was dazu gehört brauche ich nicht das bekomm ich von freunden und aus meiner Familie ich brauche halt nur möbel,schränke,teppich fürs kinderzimmer halt was aufgelistet ist.

Ist das sicher das es in berlin nur Pauschalen gibt habe auch schon im internet nach möbel geschaut in A&V natürlich auch. Ich möchte ja auch nur gebrauchte möbel ausser eine couch die muss neu sein. Das finde ich ecklig da bin ich recht eitel. eine gebrauchte couch möchte ich absolut nicht kaufen weiß ich wie oft diese benutzt wurde und was darauf getrieben wurde nee nee das geht in meinen augen garnicht aber ansonsten kann alles gebraucht sein 1000€ würde mir reichen. Naja mal schauwn
Ist der antrag so ok???
 

Ralsom

Elo-User*in
Mitglied seit
6 September 2006
Beiträge
420
Bewertungen
12
hänge mal mein Frage an diesen Beitrag, auch wenn der Fall ein bischen anders liegt.
Wie wird "Erstausstattung" definiert? Heute morgen wollte mir eine zuständige Sachbearbeiterin "einreden", dass ein Anspruch auf Erstausstattung einer Küche nicht mehr genehmigt werden kann, wenn man schon vorher in einer eigenen Wohnung gelebt hat. Diese war allerdings mit Spüle, Kühlschrank und Herd ausgestattet. In der neuen Wohnung ist die Küche aber komplett leer.
Meiner Kenntnis nach (und nachdem ich hier grade verschiedene Beiträge gelesen habe) muss doch aber "Erstausstattung" genehmigt werden, wenn vorher noch nichts davon da war/bewilligt wurde?
Immerhin hat sie den Antrag angenommen und ich habe darauf bestanden, dass sie ihre mündliche Ablehnung dann auch schriftlich mitteilt. Vielleicht wird der Antrag ja doch noch positiv entschieden - aber viel Hoffnung habe ich nicht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten