• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

erstausstattung wohnung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

ausgebeutete25

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Juli 2006
Beiträge
52
Bewertungen
0
Hallo.

Frage im Auftrag einer Bekannten, die kein Internet hat. (Falls diese Frage eher ins KdU-Forum passt, bitte dorthin verschieben. danke)

Meine Bekannte ist 27 hat einen 1jährigen Sohn und wohnt NOCH mit dem Kindsvater zusammen. Sie sind nicht verheiratet. In der Beziehung kracht es gewaltig und eine Trennung ist wohl unvermeidlich.
Da meine Bekannte keine Einkünfte hat, wg. dem kleinen Jungen auch nicht arbeiten gehen kann, hätte sie nach der Trennung folgende Einkünfte:
Kindergeld 154 €
über den Kindesunterhalt soll noch eine gütliche Einigung erfolgen
und Erziehungsgeld von 300 €. Vermögen ca. 800 € auf dem Konto.

Sie wohnt derzeit Fürth, will aber nach NRW in die Nähe ihrer Eltern zurück.
In der Gegend werden Wohnungen nach der Mietstufe IV bemessen.

Wenn sie Alg2 nun in NRW beantragt. Welche Ansprüche hat sie? 2 Zimmer-Wohnung max. 60 m² zu einem Preis, der der dortigen Mietstufe entspricht?
Mobiliar hat sie -bis auf das Kinderbettchen + Wickelkommode u. Schrank für den Kleinen- nichts, da dies alles dem Vater des Kindes gehört und dieser das auch nach Trennung behalten wird.

Habe schon im Web gesucht...für Hamburg hab ich einen Pauschbetrag von ca. 800 € gefunden, was einen 2 Personen-Haushalt angeht.
Für Berlin/Brandenburg eine detaillierte Aufstellung, die sich an der Zahl der bedürftigen Personen bemisst. Rechnet man da die verschiedenen Posten zusammen ergeben sich sogar grob 1000 €.
Weiß jemand Richtlinien für NRW oder ist das von Kommune zu Kommune unterschiedlich?

Danke für eure Antworten.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo.

Frage im Auftrag einer Bekannten, die kein Internet hat. (Falls diese Frage eher ins KdU-Forum passt, bitte dorthin verschieben. danke)

Meine Bekannte ist 27 hat einen 1jährigen Sohn und wohnt NOCH mit dem Kindsvater zusammen. Sie sind nicht verheiratet. In der Beziehung kracht es gewaltig und eine Trennung ist wohl unvermeidlich.
Da meine Bekannte keine Einkünfte hat, wg. dem kleinen Jungen auch nicht arbeiten gehen kann, hätte sie nach der Trennung folgende Einkünfte:
Kindergeld 154 €
über den Kindesunterhalt soll noch eine gütliche Einigung erfolgen
und Erziehungsgeld von 300 €. Vermögen ca. 800 € auf dem Konto.

Sie wohnt derzeit Fürth, will aber nach NRW in die Nähe ihrer Eltern zurück.
In der Gegend werden Wohnungen nach der Mietstufe IV bemessen.

Wenn sie Alg2 nun in NRW beantragt. Welche Ansprüche hat sie? 2 Zimmer-Wohnung max. 60 m² zu einem Preis, der der dortigen Mietstufe entspricht?
Mobiliar hat sie -bis auf das Kinderbettchen + Wickelkommode u. Schrank für den Kleinen- nichts, da dies alles dem Vater des Kindes gehört und dieser das auch nach Trennung behalten wird.

Habe schon im Web gesucht...für Hamburg hab ich einen Pauschbetrag von ca. 800 € gefunden, was einen 2 Personen-Haushalt angeht.
Für Berlin/Brandenburg eine detaillierte Aufstellung, die sich an der Zahl der bedürftigen Personen bemisst. Rechnet man da die verschiedenen Posten zusammen ergeben sich sogar grob 1000 €.
Weiß jemand Richtlinien für NRW oder ist das von Kommune zu Kommune unterschiedlich?

Danke für eure Antworten.
Sie sollte sich bei der dann zuständigen ARGE informieren..es ist von Kommune zu Kommune unterschiedlich, ja.

Oder du fragst sie, wo sie genau hin will: vielleicht ist dannjemand im Forum, der dazu was sagen kann.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
es gibt hier im Forum Links zu den einzelnen Mietspiegeln
 

ausgebeutete25

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Juli 2006
Beiträge
52
Bewertungen
0
Danke ihr 2.


@ ludwigsburg:
Sie will irgendwo in den Rhein-Sieg-Kreis ziehen. Ist sozusagen "Bonn-Pampa" und nicht "Bonn-City".

Danke arania.
Werd mal gucken. Dass dort Mietstufe IV herrscht wissen wir ja schon.
Uns geht's vorrangig um den sog. "Hausstand" der Erstaustattung.
z.B. Schrank/Bett/eine kleine Couch/eine kleine Küchenzeile usw.

Gruß ausgebeutete
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten