Erstausstattung und Renovierung was kann ich alles beantragen, Teppichböden, Tapeten? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.171
Bewertungen
19
Frage zur erstausstattung und Kosten bzgl. Renovierung.
Was ist in der erstausstattung enthalten? Auch Dinge wie Teppichböden, Tapeten usw?
Oder kann man das extra beantragen?Muss man diese Arbeiten selber ausführen bzw was ist wenn man es nicht kann?Kann dafür evtl. Sogar eine Fachfirma beauftragt werden?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.522
Bewertungen
16.452
Hallo @GlobalPlayer,

Was ist in der erstausstattung enthalten?
Die Erstausstattung ist jeweils eine Grundausstattung, welche Dinge
beantragt bzw. ggf. bewilligt werden kannst du mal nachlesen in diesem
Link etwas weiter unten auf der Web-Seite, schau nach deiner Stadt.

Verwaltungsanweisungen zu Erstausstattung der Wohnung mit Hausrat,

Örtliche Richtlinien

Auch Dinge wie Teppichböden,
Hier mal als Beispiel wann eventuell Teppichböden bewilligt werden.

Fußbodenbeläge, Teppichboden
Diese Beläge sind grundsätzlich nicht zu bewilligen. Ausnahmen sind möglich bei Behinderten, bei alten Menschen mit erhöhtem Wärmebedürfnis und aus krankheitsbedingten Gründen (z.B. Rheuma), wenn die Wohnung fußkalt ist. Befindet sich in einem Haushalt mindestens 1 Kleinkind, ist für einen Raum der Wohnung Teppichboden zu bewilligen (qm 4,00 Euro)Atz<
Kosten für Verlegearbeiten sollten nur in begründeten Einzelfällen übernommen werden (qm = 7,00 Euro Teppichboden einschließlich Verlegearbeiten). Die bei Verlegearbeiten evtl. anfallenden Fahrtkosten sind gesondert zu übernehmen
Text hervorgehoben

Sofern aus gesundheitlichen oder behinderungsbedingten Gründen die Notwendigkeit eines besonderen Bodenbelags gegeben ist (Stellungnahme der zuständigen bezirklichen Stelle (GS oder GA)) und soweit die Wohnung nicht bereits vermieterseitig mit entsprechender Auslegeware ausgestattet ist, können Kosten eines Teppichbodens zusätzlich zur Wohnungseinrichtungspauschale gem. § 24 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 SGB II bewilligt werden.
und weitere Ausführungen kannst du hier in diesem Link nachlesen:

Quelle:
Tacheles Forum: Gebrauchtmöbel,Teppich

Tapeten und zum Thema Renovierung hier ist drauf zu achten, wie die
Wohnung übernommen wird, also Übergabeprotokoll und Mietvertrag
genau lesen.

@GlobalPlayer mal eine Frage was ist mit deinen persönlichen Sachen
gemacht worden, sind diese nach der Räumung eingelagert worden, so habe ich das noch in Erinnerung und hast du ein Mietangebot?

Hast du mal mit deinem Betreuer darüber gesprochen?
 
E

ExitUser

Gast
Und viele JC werden dann vom Vermieter noch eine Bestätigung verlangen, die besagt, dass der Mieter allein für die Renovierung aufkommen muss, damit hierfür Mittel zur Verfügung gestellt werden.
 

romeo1222

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
1.747
Bewertungen
472
Und es gibt auch einige JC, die einfach sagen, dass es genügend renovierte Wohnungen für Leistungsbezieher gibt, sodass diese Kosten nicht erstattet werden.

Dagegen muss man dann evtl. klagen. Hatte selbst eine Klage am laufen gegen mein JC (Bemalte Wände, zerrisener bzw. herausgerissener PVC Boden, keine Fußleisten, diverse Farben und Ölreste auf dem PVC-Fußboden, die nicht mehr weggingen usw.), musste sie aber leider zurückziehen, da ich umgezogen bin, und die neue Wohnung teilrenoviert war, und ich noch etwas Farbe für den Rest besaß.
 

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.171
Bewertungen
19
Hallo @GlobalPlayer,

Das heisst Erstausstattung betrifft "Hausrat"?

Es geht halt auch nur darum,dass in meiner Stadt viele Wohnungen z.t.unrenoviert übergeben Werden(Studentenstadt,hoher Mitspiegel)

Von daher wird es sicher nötig sein neuen Böden zu verlegen, ich bin auch nicht bereit bereits genutzten Teppich eines Vormieters zu nutzen.
Da ich in der EM Rente Bin und auch Sofas nicht kann,müsste das halt fachmännisch gemacht werden,genauso wie streichen und evtl. TAPEZIEREN.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.522
Bewertungen
16.452
@GlobalPlayer

Es geht halt auch nur darum,dass in meiner Stadt viele Wohnungen z.t.unrenoviert übergeben Werden
Gut das steht dann im Mietangebot bzw. auch im Übergabeprotokoll, wichtig!!!

Von daher wird es sicher nötig sein neuen Böden zu verlegen, ich bin auch nicht bereit bereits genutzten Teppich eines Vormieters zu nutzen.
Auch das muß im Übergabeprotokoll stehen, das der Fußboden ohne
Belag ausgestattet ist bzw. vom Mieter selbst ggf. ausgelegt werden muß.
Hier muß der Zusatz stehen, in welcher Beschaffenheit/Art der Fußboden ist.

Bin und auch Sofas nicht kann,müsste das halt fachmännisch gemacht werden,genauso wie streichen und evtl. TAPEZIEREN
Genauso der Renovierungszustand muß im Protokoll erscheinen, du kannst dann die Einzugsrenovierung beantragen.

Das heisst Erstausstattung betrifft "Hausrat"?
Ja Möbel und einige Dinge wie zum Beispiel Geschirr usw. ich hatte dir geschrieben schau dir das mal in den o.g. Link Post 2 an ob deine Stadt dabei ist.

Denke bitte daran auch mit deinem Betreuer zu sprechen.
 

Gaestin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
1.968
Bewertungen
1.573
bitte sorgfältig lesen, was Seepferdchen angeführt hat.
Du bist jetzt aus dem Heim für Obdachlose heraus,
aber ich glaube nicht, dass das JC für Teppichboden
in allen Zimmern aufkommt, wenn Teppichboden vom Vormieter
noch in Ordnung ist.
 

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.171
Bewertungen
19
Jetzt hab ich gerade geschaut.
Ich wohne vorher im Ruhrgebiet und jetzt woanders in NRW.
Beim alten JC Stehen folgende Dinge:
Erstausstattung :1200 Euro
Dann "
Weitere Einzelpositionen, die bei festgestelltem bzw. begründetem Bedarf zu
gewähren sind (z. B. für einen größeren Haushalt, usw). Die Begründung
hat schriftlich zu erfolgen; die Entscheidung ist aktenkundig zu machen":

Staubsauger, Waschmaschine etc.....
Insgesamt Gegenstände bis zu ca. 1500 Euro
Bettzeug,pro Person 84 Euro
Kleingegenstaende 125 Euro
Gardinen (komplett) 20 Euro pro Meter
Bekleidung 365 Euro


Bei der anderen Stadt steht nur Erstausstattung 1380,Bekleidung 320.

Also erheblich weniger

Wie kann das sein
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.093
Bewertungen
21.213
Wie kann das sein

Das sind Leistungen zur KDU , somit entscheidet jede Kommune selbst, wie hoch die Zuschüsse ausfallen.

KDU ist keine Leistung der AfA, des jc, sondern der Gemeinde.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
21.727
Bewertungen
23.049
Da muesste man auch mal hinterfragen, wie das ermittelt wird. Genau so ein Sumpf wie KdU.
 

Gaestin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
1.968
Bewertungen
1.573
und jetzt Umzug in eine andere Stadt, siehe Thread.
Hast Du hier die Erstausstattung erhalten oder nicht,
das war vor zwei Wochen.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
21.727
Bewertungen
23.049
Ich glaube, Global hat da noch gar nicts beantragt und auch noch gar keine neue Wohnung, er informiert sich nur schonmal vorab, damit er Bescheid weiss, wenn es soweit ist.
 

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.171
Bewertungen
19
Ich glaube, Global hat da noch gar nicts beantragt und auch noch gar keine neue Wohnung, er informiert sich nur schonmal vorab, damit er Bescheid weiss, wenn es soweit ist.

Irgendjemand hatte die Vorgaben gepostet,die herrschen müssen damit man umziehen kann ( z.v. Obdachlosigkeit, familiäre Situation etc)

Wo kann ich diese Auflistung finden
 
Oben Unten