• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

erstausstattung rückwirkend?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
guten morgen,

seit einiger zeit haben wir einen jungen mann in beratung,
der ein geradezu klassische fall ist.

er musste seine selbstständigkeit aufgeben, und steht mit
schulden da, und hat konsequenterweise ALG II beantragt.

der ALGII antrag wird seit 8 wochen nicht bearbeitet, sein antrag
auf einen deutschkurs wurde abgelehnt, und er stattdessen
ins bewerbungstraining eingeteilt, was ihm aufgrund seiner
fehlenden rechtschreibkenntnisse absolut nichts bringt.

seit dem 15. Mai hat er dutzende mal probiert anzurufen oder
vorbei zu gehen, und bis heute noch nicht ein einziges mal seinen
PAP oder seinen LSB überhaupt kennengelernt.

inzwischen hat er einen 400 euro job gefunden, und von seinem
arbeitgeber einen vorschuss bekommen, damit er irgendwie leben kann.


obwohl er bis heute nicht im leistungsbezug ist, soll er jetzt ab
kommenden montag sogar noch einen ein-euro-job im kreiseigenen
idiotencamp machen.

daher habe ich ihm vorgeschlagen, dass er statt dort hinzugehen, sich
am montag lieber mit mir vorm SG trifft um eine EA zu beantragen, die
idee hat ihn spontan gefallen.


nun ist in diesem fall eine konstellation aufgetaucht, die ich vorher
noch nicht kannte, vieleicht hat jemand dazu eine idee, ob man wenigstens
da was machen kann:

der betroffene musste in einen neuen haushalt umziehen, und hat
sich sozusagen selbst seine erstausstattung finanziert, indem er
möbel einfach auf pump gekauft hat, und jetzt natürlich die raten
nicht bezahlen kann.
aus unwissenheit hat er die übernahme der kosten der erstausstattung
niemals beim amt beantragt.

hat er dadurch juristisch bereits völlig gelitten? oder hat jemand eine
idee, wie er sich das "zurückholen" kann?
nachweise für die notwendigkeit sind kein problem, und ich kann ihn sicher
auch davon überzeugen, es so zu handhaben wie ich es ihm vorschlage.
ich habe allerdings selber keine idee zum thema "erstaustattung, die
bereits gekauft aber nicht bezahlt wurde."

anyone?



.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#2
Eine rechtssichere Auskunft kann ich dir auch nicht geben. Nur den Tipp: Erstmal Antrag stellen. Dann kann man weitersehen. Ein Antrag erfordert nämlich einen Bescheid. Und dann kann man wieder weitersehen.

Mario Nette
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#3
Wie alt ist denn der junge Mann? Und wovon lebt er zur Zeit? Von den 400 Euro, die ihm ja bei Anrechnung von ALG II noch nicht mal verbleiben, wohl eher nicht

Und zu der Erstausstattung würde ich mal spontan sagen, was schon vorhanden ist muss nicht mehr bezahlt werden und für Schulden ist die ARGE nicht zuständig, kann mir also nicht vorstellen das die etwas freiwillig herausrücken
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten