• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Erstausstattung - Dringend!!!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

renamausi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Apr 2008
Beiträge
538
Gefällt mir
8
#1
Da ich gestern die Arge nicht mehr erreicht habe rief ich eben dort an ( leider erst jetzt weil wir vorher mit kind unterwegs waren da sie heute Geburtstag hat), am Dienstag versprach man mir (also der TL)sich so schnell um die Wohnung zu kümmern wie nur möglich ( nachdem ich eine woche dahin lief um ne genehmigung zur unterschreibung des mietvertrags zu bekommen) , nun rief ich ebe da an und da hies es nee da ist noch gar nix bearbeiet wie haben hier 14 tage bearbeitungszeit melden sie sich dann noch mal (ich erwähnte noch mal das wir kein bett, küche etc haben) . ja da könne man dann nix machen.
Wenn ich zur arge nach su gehe wird es wohl nicht viel bringen, a diese angeblich kein geld auszahlen dürfen.
Also was tun weil wir können ja schlecht 14 tage ohne küche leben. ( und wenn meine sb es bearbeiten soll wie ich mal denke kann es auch noch länger werden denn die ist im urlaub u dann auf fortbldung, obwohl man mir am di zusicherte da es direkt weiter zum aussendienst geht, aber das hätte man dann ja sehen müssen)
Als, was jetzt tun, damit die sache mal wirklich schnell in die Gänge kommt?
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#2
Hast du einen schriftlichen Antrag auf Erstausstattung gestellt?

§ 23 Abweichende Erbringung von Leistungen

(3) Leistungen für
1. Erstausstattungen für die Wohnung einschließlich Haushaltsgeräten,
2. Erstausstattungen für Bekleidung und Erstausstattungen bei Schwangerschaft und Geburt sowie
3. mehrtägige Klassenfahrten im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen

sind nicht von der Regelleistung umfasst. Sie werden gesondert erbracht. Die Leistungen nach Satz 1 werden auch erbracht, wenn Hilfebedürftige keine Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts einschließlich der angemessenen Kosten für Unterkunft und Heizung benötigen, den Bedarf nach Satz 1 jedoch aus eigenen Kräften und Mitteln nicht voll decken können. In diesem Falle kann das Einkommen berücksichtigt werden, das Hilfebedürftige innerhalb eines Zeitraumes von bis zu sechs Monaten nach Ablauf des Monats erwerben, in dem über die Leistung entschieden worden ist. Die Leistungen nach Satz 1 Nr. 1 und 2 können als Sachleistung oder Geldleistung, auch in Form von Pauschalbeträgen, erbracht werden. Bei der Bemessung der Pauschalbeträge sind geeignete Angaben über die erforderlichen Aufwendungen und nachvollziehbare Erfahrungswerte zu berücksichtigen.
SGB II, § 23 Link: § 23 SGB II Abweichende Erbringung von Leistungen
 

renamausi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Apr 2008
Beiträge
538
Gefällt mir
8
#3
Ja habe den antrag am di morgen ( vorher ging janicht da ich am Mo erst mietvertra unterschreiben konnte und wir geschaut hatten ob evtl noch was brauchbares in der wohnung war)eingereicht und mir eine kopie mit dem alte bekannten stempel eingegangen amxx.xx.xxx geben lassen.
 

tierfreund

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Okt 2009
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#4
Ich hatte auch ein solches Problem mit langer Bearbeitung etc. Als ich an den Geschäftsführer der zuständigen ARGE ein nettes Fax schickt, bekam ich innerhalb von 1 Tag einen Besichtigungstermin der ARGE.
Einfach nett darauf hinweisen dass ein solches Wohnen ohne Einrichtung menschenunwürdig ist und auch nicht gesundheitsfördernd z.B. durch fehlendes Bett.
 

renamausi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Apr 2008
Beiträge
538
Gefällt mir
8
#5
das haben wir schon alles versucht hab denen sogar schon gesagt das sich jeder tierschutzverein beschweren würde, wir leben im mom mit 4 leuten in einem 12 qm gr zimmer weil ohne kühe, bett etc lasse ich meine kleine da nich schlafen
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten