Erstausstattung bei Trennung, wie läuft das wenn mein Sohn mal bei mir schläft, noch ist er 4 Jahre alt, was kann ich beantragen für ihn?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Pippipause

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juli 2017
Beiträge
25
Bewertungen
1
Hallo Schwarmwissen,
ich habe gerade folgendes Problem: Im Januar hat sich meine Verlobte von mir getrennt, ich habe dies dem Jobcenter mitgeteilt, die BG wurde getrennt, ich habe eine neue Wohnung im Rahmen gesucht, eine gefunden und auch alles soweit beantragt. Bisher wurde auch alle bewilligt. Nun geht es um die Erstausstattung, dazu habe ich mich auf gefühlt hunderten Seiten schlau gemacht, was mir zusteht, mit der Liste abgeglichen was ich habe und was ich brauche und dies dem Jobcenter so geschickt. Das meiste wurde auch genehmigt, ich dachte es kommt jemand und schaut sich die Lage vor Ort an, falls ich etwas vergessen habe.
Nun habe ich auf der Bewilligung entdeckt, dass mir ein Sofa/Couchgarnitur nicht genehmit wurde, also habe ich diese zusammen mit dem, was mir noch im nachhinein eingefallen ist noch einmal beantragt. Heute kam folgender Text zurück:

Hinsichtlich der beantragten Couchgarnitur und des Kleiderschrankes teile ich Ihnen mit, dass die Kosten für eine Schlafcouch bereits anerkannt wurden. Die Einrichtung für ein Schlafzimmer kann lediglich Paaren gewährt werden, wenn die Räumlichkeiten diese Ausstattung zulassen.

Nun frage ich mich, darf das tatsächlich sein? Ich habe eine Zweiraumwohnung, soll ich dann einen Raum einfach leer lassen? Und wie läuft das wenn mein Sohn mal bei mir schläft, noch ist er 4, doch er wird älterund möchte sicher nicht bei Papa auf der Couch schlafen. Übrigens genehmigt wurde laut Bewilligung eine Schlafgelegenheit, für mich war das das Bett, darum der Antrag auf ein Sofa.
Dazu kommt noch, dass ich stark adipös bin (Jobcenter weiß das) und ein Schlafsofa der Tod meines Rückens sein kann.
Wie ist denn die Rechtslage, darf ich beides Besitzen oder muss ich ein Paar sein?

Beste Grüße
 

Pippipause

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juli 2017
Beiträge
25
Bewertungen
1
Ja, habe ein Bett, ein Sofa usw beantragt, das Sofa mittlerweile zwi mal, weil es auf dem ersten Bescheid nicht aufgelistet war.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Als Single kannst du eben nur eines vom JC bezahlt bekommen, ein Bett oder eine Schlafcouch. Du hast nur Anspruch auf eine angemessene Schlafgelegenheit. Wenn du mehr wünschst, weil es deinem Komfort dienlich ist, musst du diese zusätzlichen Dinge, auf die du keinen Rechtsanspruch hast, aus deinem Regelsatz ansparen und bezahlen.

Wie häufig wird dein Kind bei dir sein? Ab einem gewissem Zeitanteil sollte hier ggfs. die Einrichtung eines Kinderzimmers auf Kosten des JC möglich sein. Wenn dein Kind jedoch nur ab und zu mal ein WE bei dir sein wird, dann dürfte dies schwierig sein. Aber auch wenn ein Kinderzimmer vom JC übernommen wird, hast du für dich selbst dennoch keinen Anspruch auf eine Couch und ein Bett gleichzeitig, denn das JC wird dann höchstens eine weitere angemessene Schlafangelegenheit für dein Kind übernehmen. Dies kann dann eben auch "nur" ein passendes Kinderbett sein.
 

apfelkuchen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2018
Beiträge
565
Bewertungen
1.277
Als Tipp, falls alle Stricke reißen: Bei Ibäh kleinanzeigen werden des öfteren auch noch relativ gut erhaltene Ikea-Möbel z.T. sogar verschenkt. Es gibt dort eine extra Kategorie - zu verschenken. Schau doch mal für deine Gegend da rein. Vielleicht hast du ja Glück. :)
 

Pippipause

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juli 2017
Beiträge
25
Bewertungen
1
Also mein Kind wird so ziemlich jedes Wochenende und immer wenn er es möchte bei mir sein.
Was mir auch erst jetzt eingefallen ist, dass Jc hat mir gerade aufgrund der Tatsache wegen meinen Kind eine 2-Raum Wohnung genehmigt.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.131
Bewertungen
21.796
Hier scheint das Jobcenter ja schon bei der Größe der Wohnung berücksichtigt zu haben, dass du, wenn dein Kind häufig und regelmäßig bei dir ist mit ihm eine sogenannte temporäre Bedarfsgemeinschaft bildest. Google Dir hierzu bitte mal " fachliche Weisung zu Besonderheiten der temporären Bedarfsgemeinschaft" und weitere unter diesem Stichwort existierende Hinweise und Seiten.

Dort müsstest du vielleicht fündig werden welche zusätzlichen Bedarfe du beanspruchen kannst, und wenn das Kind auch längere Zeiten bei dir ist ich glaube über zwölf Stunden am Tag, dann stünde dir für das Kind auch noch unter Umständen ein Betrag zu.

Z. B. Was ist eine temporäre Bedarfsgemeinschaft? | Hartz 4 2019
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.131
Bewertungen
21.796
Danke Seepferdchen. Nachdem es bei uns in bajuwarium wieder schneit und ungemütlich ist, habe ich für heute die Couch vorgezogen und das Tablet ist für manches heute ebenso etwas lahm und gemütlich wie ich:ROFLMAO:

Aber ich meinte auch ganz konkret die
Fachliche Weisungen zu den Besonderheiten der Temporären Bedarfsgemeinschaft
ergooglen, die ich hier nur als PDF runterladen könnte
 

Pippipause

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juli 2017
Beiträge
25
Bewertungen
1
Zuerst mal vielen vielen Dank an gila und Seepferdchen. Habe mir das jetzt mal durchgelesen und was Ihr wohl meint bezieht sich sicher auf diesen Text:
Bei geschiedenen oder getrennt lebenden Elternteilen, die sich in zeitlichen Intervallen von mindestens einer Woche bei der Pflege und Erziehung des gemeinsamen Kindes abwechseln (Wechselmodell), ist der Mehrbedarf jeweils in halber Höhe anzuerkennen. Die Elternteile teilen sich zwar die elterliche Sorge zu etwa gleichen Tei-len, betreuen das Kind jedoch nicht gemeinsam. Hält sich das Kind überwiegend bei einem Elternteil auf, steht diesem grundsätzlich der volle Mehrbedarf zu. Es besteht für den Elternteil, der die Haupt-verantwortung für Pflege und Erziehung trägt, auch dann Anspruch auf den ungekürzten (maßgebenden) Mehrbedarf für Alleinerzie-hende, wenn sich das Kind für einen längeren Zeitraum, z. B. wäh-rend der Sommerferien, bei dem anderen Elternteil aufhält (vgl. BSG vom 12.11.2015 – B 14 AS 23/14 R, Rz. 19f). Der Elternteil bei dem sich das Kind während der Ferien aufhält, hat keinen Anspruch auf den Mehrbedarf für Alleinerziehende.
allerdings hält sich mein Sohn dann meist übers Wochenende, von Freitag nach dem Kindergarten bis Montag früh zum Kindergarten, bei mir auf, in den Schließzeiten, da seine Mutter Berufstätig ist, und immer wenn er es natürlich möchte. Auf die Woche käme ich höchstens in den Schließzeiten, die länger gehen. Oder denkt ihr es geht auch wenn es 'nur' ca 9 Tage im Monat sind.
In erster Linie würde mir ja allerdings reichen, wenn ich einfach ein Bett zugesprochen bekomme, auf dem er, oder ich wärend dieser Zeit nächtigen kann
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.131
Bewertungen
21.796
Nicht ganz - da geht es um die Mehrbedarfe bei Wechselmodell

Hier steht noch einiges drin "Temporäre Bedarfsgemeinschaft":



Sowie in einigen Anweisungen von Jobcentern:

Ist der umgangsberechtigte Elternteil hilfebedürftig im Sinne des SGB II ist Folgendes zu beachten:
Zur Bedarfsgemeinschaft des Hilfebedürftigen gehören die dem Haushalt angehörenden Kinder (§ 7 Abs. 3 Nr. 4 SGB II).
Anders als in § 7 Abs. 3 Nr. 2 und 3 SGB II verlangt der Wortlaut des § 7 Abs. 3 Nr. 4 SGB II („dem Haushalt angehörenden“)
kein dauerhaftes „Leben“ des Kindes im Haushalt des Hilfebedürftigen.
Es genügt ein dauerhafter Zustand in der Form, dass die Kinder mit einer gewissen Regelmäßigkeit länger als einen Tag bei einem Elternteil wohnen, also nicht nur sporadische Besuche vorliegen.
Eine zeitweise Bedarfsgemeinschaft mit dem umgangsberechtigten Elternteil besteht grundsätzlich für jeden Kalendertag, an dem sich das Kind überwiegend dort aufhält.
Hierfür kann in der Regel ausschlaggebend sein, wo sich das Kind länger als 12 Stunden bezogen auf den Kalendertag aufhält (BSG, 2.7.2009, B 14 AS 75/08 R).
Eine temporäre Bedarfsgemeinschaft kann nur mit einem minderjährigen Kind bestehen (LSG NRW, 24.11.2011, L 7 AS 1656/11 B ER).
Während der Zeit der temporären Bedarfsgemeinschaft hat das Kind tageweise Anspruch auf die Regelleistungen in voller Höhe.
Abschläge für Bedarfe, die während des Aufenthaltes beim anderen Elternteil regelmäßig nicht anfallen, z. B. Bekleidung oder Haushaltsgeräte, kommen nicht in Betracht (BSG, 2.7.2009, B 14 AS 75/08 R).

und hier: Wenn Trennungskinder zu Besuch kommen - DGB Rechtsschutz GmbH
 

Pippipause

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juli 2017
Beiträge
25
Bewertungen
1
Zuerst möchte ich mich recht herzlich für diese Tipps bedanken. Das wird mir, vor allem in der Sommer Schließzeit, helfen.
Dann hätte ich noch eine kleine OT Frage, die mich auch brennend interessiert,oder sogar zwei Fragen. Mir wurde mal gesagt, dass wenn ich für mein Kind Unterhalt zahlen möchte, dies aber nicht kann, weil ich alg2 beziehe, dass dann das Jobcenter für mich einspringen würde. Im Internetz finde ich dazu nichts, wieviel Wahrheit steckt dahinter?
Die zweite Frage bezieht sich wieder auf die Möbel. Wie ist das mit dem Transport? Da ich hier eigentlich nur wegen Frau wohnte, jetzt nur noch wegen meinem Kind bleibe, kenne ich nicht sehr viele Menschen. Wie ist das geregelt mit den Kosten des transportes der gekauften Möbel, sei es Spedition, weil ich es nicht gebraucht bekommen habe, oder selbst angemietes Fahrzeug samt Fahrer. Die umzugskosten bekomme ich soweit erstattet, doch der Plan alle Möbel am umzugstag mit zu holen ist eher unrealistisch.

Danke für alle Tipps
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.131
Bewertungen
21.796
Unterhalt:
Für den "Ausfall" des zahlenden Umgangsberechtigten und Unterhaltsverpflichteten (i.d.R. Vater) ist das JC nicht zuständig.
Dafür muss die Kindesmutter zum Jugendamt und einen "Unterhaltsvorschuss" beantragen.
Dann hast du das JA an der Backe, das natürlich prüfen will, inwieweit du deinen Verpflichtungen nachkommen KANNST.

Gerne lies auch mal hier bei den Vätern nach: Väteraufbruch für Kinder e. V.: Startseite

Aktuell hier: Väteraufbruch für Kinder e. V.: Unterhaltsvorschuss: wer nichts hat, kann nicht zahlen

denn es gibt schon einiges zu beachten, damit das JA dich hier nicht "über den Leisten zieht" - schließlich auch weil du dein Sorge- und Umgangsrecht ja in - Gottseidank - größerem Maße wahr nimmst.

Je nach Alter des Kindes hast du jedoch eine "gesteigerte Unterhaltspflicht" und "ich krieg Hartz IV" ist da nicht wirklich ein Argument!

Hier gibt es die abstrusesten Fälle, z.B. wie hier: Trotz Hartz IV besteht Unterhaltspflicht für Kinder



UMZUG: Ja - Zuschüsse kann es geben - gehe mal nach div. Seiten im Netz!

 

Pippipause

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juli 2017
Beiträge
25
Bewertungen
1
Leider finde ich auf den Seiten nicht mein Problem. Wie gesagt, den Umzug von dieser Wohnung bekomme ich bezahlt (2 Helfer, Fahrer, Auto). Doch leider nicht, wie das ist, wenn ich mir neue oder gebrauchte Möbel kaufe, die muss ich ja auch irgendwie zu mir bekommen.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.131
Bewertungen
21.796
Ja das ist das Problem, dass alles auf "private Helfer" verlagert werden soll.
Hast du irgendwas, was du gesundheitlich anführen kannst?
 

Pippipause

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juli 2017
Beiträge
25
Bewertungen
1
Ich war vor einem Monat beim Arzt vom jobcenter aus. Dort wurde meine starke Adipositas bestätigt und welche Berufe ich ausüben darf.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.131
Bewertungen
21.796
In dem Falle würde ich nachfragen ob eine Beihilfe oder sowas möglich ist, gegebenenfalls schriftlichen Antrag stellen

Dazu kann ich dir leider nicht wirklich mehr sagen wie das mit solchen Hilfen aussieht die außerhalb eines organisierten Umzuges anfallen...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten