Erstattung von Fahrtkosten für Beratungen u. ä.

Leser in diesem Thema...

Annarella

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Apr 2011
Beiträge
31
Bewertungen
2
Hallo,

mein Fall ist so:

Mit meiner Arbeitsberaterin habe ich im Zuge der Eingliederungsvereinbarung besprochen, dass ich zu diversen Beratungsstellen und Weiterbildungsträgern gehen solle, damit meine Perspektive für die Jobsuche und ggf eine Weiterbildungsmaßnahme konkretisiert wird.

Ich bin zu all diesen Terminen mit meinem Auto gefahren und habe das aus eigener Tasche bezahlt. Das alles fand im letzten Hebrst statt.

Jetzt meine Fragen: Habe ich Chancen, jetzt noch dafür die Reisekosten erstattet zu bekommen? Wie stelle ich diesen Antrag und was genau muss da drin stehen? Setze ich eine Pauschale für die gefahrenen km an und wie hoch darf die sein?

Außerdem bin ich auch zu allen Terminen im Jobcenter mit meinem Auto gefahren. Bekomme ich dafür auch eine Erstattung?


Eine weitere Frage: In der Eingliederungsvereinbarung vom vorherigen Bewilligungszeitraum (vom 01. April 2010 bis 30.09.2010) war ich noch Studentin und wegen eines krankheitsbedingten Urlaubssemesters auch Bezieherin von ALg 2. In dieser Eingliederungsvereinbarung wurde folgendes festgehalten: "Teilnahme an den medizinischen Terminen zur Therapierung".

Kann ich dafür auch die Fahrtkosten einreichen?
 
Oben Unten