Erstattung von der Krankenkasse- darf das JC die Arztrechnungen verlangen?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Schneefink

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 September 2012
Beiträge
37
Bewertungen
16
Hallo an alle,

von meinem Arzt habe ich 6 osteopathische Behandlungen bekommen.
Für jede dieser Behandlungen habe ich 70€ bezahlt. Meine Krankenkasse erstattet mir 80% dieses Betrages- das sind 56 € je Sitzung- per Überweisung aufs Konto.

Nun muss ich bald einen Weiterbewillligungsantrag auf Alg II stellen und da werden die Kontoauszüge kontrolliert und der Geldeingang ist ersichtlich.
Einkommen dürfte diese Rückerstattung nicht sein, dennoch rechne ich damit, dass das JC haarklein mit etlichen Belegen wissen will, warum ich Geld von der KK bekam.

Ich will aber nicht , dass das JC Einsicht in die Arztrechnungen nimmt, dort steht alles aufgelistet, was gemacht wurde.

Was darf das JC zur Einsichtnahme verlangen, die Arztrechnung, den Erstattungsbescheid der KK oder reicht es, wenn ich das mündlich erkläre?

Viele Grüße

Schneefink
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.987
Bewertungen
26.048
darf das JC die Arztrechnungen verlangen?

Nein. Ausserdem hast du die der KK geschickt, liegen dir also nicht mehr vor.
Aber diese Diskussion wird garnicht erst aufkommen, denn in der Buchung steht doch bestimmt etwas von Erstattung... damit ist klar, dass es sich um aus dem Regelsatz gezahlte Beträge handelt, welche nicht anrechenbar sind.
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
Einkommen dürfte diese Rückerstattung nicht sein, dennoch rechne ich damit, dass das JC haarklein mit etlichen Belegen wissen will, warum ich Geld von der KK bekam.

Ich will aber nicht , dass das JC Einsicht in die Arztrechnungen nimmt, dort steht alles aufgelistet, was gemacht wurde.
Hier dürfte die Vorlage des Erstattungsbescheides der Krankenkasse (den man regelmäßig von der KK bei derartigen Rückzahlungen bekommt) zur Sichtung völlig ausreichend sein, um aufzuklären dass es lediglich eine Erstattung (von vorher zuviel eigengeleisteter Zuzahlung zu medizinischen verordneten Leistungen) ist, denn aus diesem Erstattungsbescheid geht üblicherweise alles Notwendige hervor.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten