• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Erstantrag nach Umzug - Fragen zum Vorschuss

Pupsi

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Jul 2014
Beiträge
19
Bewertungen
3
Hallo liebe Forengemeinde,

nach meinem Umzug habe ich meinen Antrag und alle benötigten Unterlagen zur Einsicht vorgelegt. Es wurde gemeckert und gesagt das man Kopien vom Mietvertrag und der Kontoauszüge benötige um diese dem Chef vorlegen zu können. Da er diese nochmal prüfe und dann erst entschieden werden kann.

Der SB konnte mir bezüglich der Kopien, keine Rechtsgrundlagen nennen. Ich habe ihm dann ein Schreiben dagelassen, wo ich darauf hinweise das Kopien nicht zulässing sind. Er war froh das er das schriftlich so seinem Chef weitergeben konnte. Denn er müsse diese verlangen.

Ich habe nach einem hin und her, einen Vorschuss durchgesetzt aber nur in Höhe der Regelleistung und keine KDU. Mir wurde erstmal gesagt, das man dort nie Vorschüsse gewährt usw. Dann wollte ich die Teamleitung sprechen und auf einmal ging es ruck zuck. Aber eben keine KDU. Das dürfe man nicht.

Ist das richtig? Vorschuss beeinhaltet keine KDU? Ich kann keine Miete bezahlen.

Zweite Frage: Was kann ich tun, damit der Antrag endlich zumindest vorläufig bewilligt wird? Ein Schreiben ausetzen? Zum SG? Es sind jetzt fast vier Wochen seit Antragsstellung vergangen.

Vielen Dank an alle und Lg
 

KristinaMN

Forumnutzer/in

Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Bewertungen
571
Was stand in dem Schreiben genau, dass keine Kopien zulässig sind? War das eine Internetseite, Urteil, ...? Bezog sich das auf den Mietvertrag?
 

Seepferdchen

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.799
Bewertungen
14.218
Mal eine Frage was hast du denn dem JC dargelassen in Bezug zur Berechnung
für die Kosten der Unterkunft?

Was kann ich tun, damit der Antrag endlich zumindest vorläufig bewilligt wird? Ein Schreiben ausetzen? Zum SG?
Zum SG den Weg kannst du dir im Moment sparen, da keine Notlage vorliegt.

Also nicht bedroht z.B. von Obdachlosigkeit.

Um näher auf dein Problem einzugehen, müßte man erstmal was wissen zu meiner
o.g. Frage.

Du kannst ein Sachstandsanfrage schreibe z.B.

Sachstandanfrage


Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts vom XXXX liegt Ihnen nunmehr seit xx.xx.xx nachweislich vor.

Bisher habe ich jedoch keinen schriftlichen Bescheid erhalten.

(hier kannst du deinen Text schreiben, nach dem Sachstand)

Das ganze bitte gegen Empfangsbestättigung auf der Kopie beim JC einreichen.
 

Pupsi

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Jul 2014
Beiträge
19
Bewertungen
3
Entschuldigung, das ich nicht genauer auf alles eingegangen bin.

Ich habe den Mietvertrag zur Einsicht vorgelegt und KA der letzten sechs Monate. Dort wurde das dann mit meinen Angaben im Antrag abgeglichen.

Eine Kopie vom Mietvertrag wurde gefordert, das habe ich abgelehnt. Eine Mietbescheinigung habe ich mit Hinweis auf die Offenlegung meiner Bedürftigkeit gegenüber dem Vermietet abgelehnt. der Mietvertrag enthält alle nötigen Angaben, um die KDU zu berechnen.

Die Kontoauszüge habe ich vor Ort prüfen lassen. Meines Erachtens ist das doch so korrekt. Keine Kopien, nur vorlegen.

Meine Frage noch, kann ich einen Vorschuss auf die zu erwartenden Leistungen für die KDU beantragen?
 

Seepferdchen

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.799
Bewertungen
14.218
Hier aus dem Forum, mußt du nur noch abändern:

http://www.erwerbslosenforum.de/antrag/antrag42.doc

Und den aktuellen Kontoauszug mitnehmen, samt Beistand § 13 SGB X

Noch dieser Hinweis:

§ 17 SGB I

(1) Die Leistungsträger sind verpflichtet, darauf hinzuwirken, daß

1.
jeder Berechtigte die ihm zustehenden Sozialleistungen in zeitgemäßer Weise, umfassend und zügig erhält,
Ich greife noch mal die Frage von @Kristina auf, was hast du dort vorgelegt, Urteil?
 

Pupsi

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Jul 2014
Beiträge
19
Bewertungen
3
Danke euch. Ich habe bereits einen Vorschuss erhalten.
Habe das mit einem Beistand durchgebracht, aber erst nachdem ich mehrmals nachgehakt habe und dem Teamleiter sprechen wollte.

Jedoch nur in der Höhe des Regelsatzes. Meine Frage, stimmt es das die keinen Vorschuss für KDU geben dürfen?

Ich habe nur ein Schreiben bezüglich der Mietbescheinigung abgegeben. Mit dem Hinweis das bereits das BSG entschieden hat, das der Mietvertrag ausreichend ist.

Für die Kontoauszüge habe ich kein Schreiben vorgelegt. Wieso auch? Ist es nicht klar, das die diese nur einsehen dürfen.
 

Seepferdchen

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.799
Bewertungen
14.218
Meine Frage, stimmt es das die keinen Vorschuss für KDU geben dürfen?
Du hast den Muster-Antrag gelesen?

Natürlich muß auch deine Miete gesichert sein.
Hast du schon eine Mahnung bekommen?
 

Pupsi

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Jul 2014
Beiträge
19
Bewertungen
3
Okay, vielen Dank!

Ich schnappe mir nen Beistand und bestehe morgen auf den Vorschuss für die Miete.
:icon_knutsch:
 

Seepferdchen

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.799
Bewertungen
14.218
Und beachte den o.g. §§§ viel Glück!
 

Pupsi

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Jul 2014
Beiträge
19
Bewertungen
3
Mache ich :) Dankeschön. Ich werde berichten wie es ausging :D
 

KristinaMN

Forumnutzer/in

Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Bewertungen
571
@Pupsi

Mit WAS begründest Du Deine Weigerung eine Kopie des Mietvertrages zu den Akten zu nehmen? Um das geht es doch dem JC, bevor es die KdU übernehmen will, oder?

Wie alt ist Dein Mietvertrag? Oftmals werden Mietbescheinigungen gefordert, weil der Mietvertrag sehr alt ist und die Zahlungsbeträge zwischen KdU-Antrag und MV nicht überein stimmten (Veränderung Miete, NK-/BK-Vorauszahlungen, etc.).

Leider machst Du zu wenige Angaben, um Deine Fragen richtig beantworten zu können und eine schnelle Lösung zu finden.

Grundsätzlich bezieht sich der Vorschuss auch auf die KdU, da keine gegenteiligen Einschränken bestehen. Allerdings kann Dir das JC evtl. fehlende Mitwirkung wegen oben unterstellen - was man hier im Forum wie gesagt mangels Infos nicht beurteilen kann.
 

Pupsi

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Jul 2014
Beiträge
19
Bewertungen
3
Es handelt sich um einen neu abgeschlossenen Mietvertrag, aus dem alles hervorgeht.

Ich verweise auf diesen Text:http://www.elo-forum.org/alg-ii/128021-mietvertrag-jc-akte.html#post1667931

http://www.elo-forum.org/alg-ii/128021-mietvertrag-jc-akte.html#post1667933

Habe das Jobcenter mit Beistand gebeten mir die Rechtsgrundlage für eine Kopie des Mietvertrages zu nennen. Er wurde kurz ausfallend, weil es soweit ich weiß keine gibt.

Es gab vom JC noch keine Stellungnahme. Der Mitarbeiter der LA, hat das so akzeptiert und wollte eben schriftlich das ich diese Unterlagen nur zur Einsicht vorbei bringe. Damit er dies an seinen Chef weitergeben kann.

Ich warte nun ab ob noch Unterlagen angefordert werden, denn der Mitarbeiter aus der LA hat ja alles eingesehen und nichts mehr gefordert :)
 
E

ExitUser

Gast
Warum bittest Du nicht einfach um einen Termin in der Leistungsabteilung, bei dem Du die geforderten Unterlagen vorlegen kannst, damit man die für die Berechnung notwendigen Daten abgleichen bzw. ins System übertragen kann?

Mit dem Kopieren von bspw. dem Mietvertrag wäre ich auch vorsichtig. Im Forum gab es neulich erst einen Fall, wo die Kaution einfach mal so auf das im (Muster-?) Mietvertrag angegebene Vermieterkonto überwiesen werden sollte.
 

Pupsi

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Jul 2014
Beiträge
19
Bewertungen
3
Warum bittest Du nicht einfach um einen Termin in der Leistungsabteilung, bei dem Du die geforderten Unterlagen vorlegen kannst, damit man die für die Berechnung notwendigen Daten abgleichen bzw. ins System übertragen kann?

Mit dem Kopieren von bspw. dem Mietvertrag wäre ich auch vorsichtig. Im Forum gab es neulich erst einen Fall, wo die Kaution einfach mal so auf das im (Muster-?) Mietvertrag angegebene Vermieterkonto überwiesen werden sollte.


Den hatte ich ja schon, den habe Termin habe ich mit einem Beistand wahrgenommen. Mir ging es nur darum, ob es so in Ordnung ist. Der SB hat alles notiert und vermerkt und meinte das er dem Chef nun nur erklären muss warum er keine Kopien an ihn weiterleiten kann. Also steht einer Bewilligung eig. nichts im Wege.

Ich möchte nun einen Vorschuss für die KDU. Da ich bisher nur den Regelsatz als Vorschuss erhalten habe. Da ich das wohl mit dem Leistungsbescheid nicht beschleunigen kann, ist das die einzige Möglichkeit, die Miete umgehend weiterleiten zu können.

Oder soll ich vor Ort darauf bestehen das mein Antrag nun endgültig bearbeitet wird, da alles vorliegt?!

Vielen Dank & Lg
 
Mitglied seit
6 Okt 2012
Beiträge
2.078
Bewertungen
422
Was mich verwundet.:icon_frown:
Du warst doch schon vor deinen Umzug im ALG 2 Bezug?
Wieso dann Vorschuss?
Dann geht doch nur ein Darlehen,oder war das ein Erstantrag?

Fragen über Fragen.:biggrin:
 

desmona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Sep 2007
Beiträge
1.126
Bewertungen
398
Was mich verwundet.:icon_frown:
Du warst doch schon vor deinen Umzug im ALG 2 Bezug?
Wieso dann Vorschuss?
Dann geht doch nur ein Darlehen,oder war das ein Erstantrag?

Fragen über Fragen.:biggrin:
-> "ERSTantrag nach Umzug !!!...der Begriff ist zwar ungücklich...aber üblich...nach Umzug in den Dunstkreis eines "neuen" JC's...->NEUantrag
 

KristinaMN

Forumnutzer/in

Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Bewertungen
571
Dann rufe beim SB an und frage den aktuellen Stand an.

Anschließend eine Zusammenfassung wann was passiert ist (Antrag vom ..., Vorlage Unterläge X am ...., Aussage X von XY am .. ,

Und bittest am Schluß schriftlich um Kfz. Bewilligung, alternativ vorläufige Bewilligung mit Vorschuss/Darlehen für Deine vollen mtl. Leistungen von € (Berechnung was Deines Erachtens bedarf ist, was ausgezahlt wurde und was noch offen ist). Wichtig Kürze Fristsetzung und Nachweis der Bedürftigkeit/Dringlichkeit.

Nach Fristablauf Beschwerde nach oben.

Wie wurde die Kaution erbracht (übernommen)?
 

Pupsi

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Jul 2014
Beiträge
19
Bewertungen
3
Natürlich, es ist ein Neuantrag :)

Die Kaution der vorherigen Wohnung, habe ich für die neue genutzt.

Okay, danke für die Zusammenfassung, packe das Schreiben noch ein und bestehe vor Ort auf direkte Bearbeitung.
 

Pupsi

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Jul 2014
Beiträge
19
Bewertungen
3
Hallo liebe Forengemeinde,

ich danke euch nochmal für die wertvollen Tipps.

Es kam der GF (sehr freundlich) und hat mir meinen Bewilligungsbescheid in die Hand gedrückt! Klasse.

Lg
 
Oben Unten