• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Erstantrag Möbel

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

labbiluca

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Aug 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hallo,bin neu in diesem Forum u. erhoffe mir etwas Hilfe. Bei uns ist folgende Situation:unsere Tochter (Hartz IV, 5 Monat Schwanger!)bewohnt im gleichen Haus wie wir eine Souterrainwohnung. Sie hatte in 4/07 einen 400EURO Job, bekam aber aufgrund weniger Arbeitsstd. 120 EUR und kündigte. Es folgte eine 3monatige Sperre. Sie bekommt nun den Mehrbedarf f.d.Schwangerschaft (53 €-glaube ich) und bekam ca.130€ f.Schwangerschaftkleidung; Antrag auf Erstlingsausstattung ist gestellt. So weit so gut. Ihre Wohnung ist möbliert - mit Küche, Bett, Tisch, Sofa (30Jahre alt) und Kleidergondeln. Nun, da das Kind im Dez.kommt haben wir ihr die Wohnung tapeziert u.Laminat wurde gelegt. Die Couch musste entsorgt werden. Nun die Frage: ihr fehlt dringend ein Sofa und ein Kleiderschrank. (Die Kleidung auf Gondeln zu hängen ist keine Dauerlösung. Nach Meinung der Vermieterin wäre die Couch doch noch o.k. gewesen.)
Kann sie einen Erstantrag für fehlende Möbel stellen? Wird dieser Antrag formlos gestellt? Gibt es irgendwo einen Tip, wie wir das formulieren können?
Ich hoffe, ihr könnt mir helfen
labbilcua
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Wenn sie schon Möbel hatte, ist es wohl weniger ein Erstantrag, ich vermute das es nur das gibt was das Kind braucht, wenn es geboren ist
 

labbiluca

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Aug 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#3
Sicher, sie hat Möbel: Küchenzeile, 1 Bett, 1 Tisch, 1 Wohnzimmerschrank. Aber was ist mit den fehlenden wie Couch und Kleiderschrank?

Labbiluca
 

waldau

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Mrz 2007
Beiträge
500
Gefällt mir
0
#4
Sicher, sie hat Möbel: Küchenzeile, 1 Bett, 1 Tisch, 1 Wohnzimmerschrank. Aber was ist mit den fehlenden wie Couch und Kleiderschrank?

Labbiluca
Eigentlich ist ALLES was unter Erstausstattung zählt (eine endgültige Liste gibt es leider nicht) und noch nicht vorhanden ist/war = Erstausstattung die als Beihilfe gem. SGB II § 23 Abs. 3 geleistet werden müßte ........

EIGENTLICH :icon_stop:

Aber der Weg wird warscheinlich steinig :mad:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten