Erstanmeldung Freibetrag überschritten muss ich trotzdem zu Terminen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

platypus

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 August 2018
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo
ich habe vor kurzem ALG2 beantragt habe dann aber noch mir unbekannte Sparbücher gefunden die mich dann über den Freibetrag gebracht haben. Habe die Auskunft meiner Bank per email an das Jobcenter weitergeleitet und dachte dass sie mir meinen Antrag einfach nicht bewilligen und ich meine Ruhe vor denen habe bis ich mich wieder dafür melde wenn mein Kontostand unter dem Freibetrag ist.

Nun hab ich aber einen Termin bekommen für in ein paar Tagen um meine Arbeitsmöglichkeiten zu besprechen mit der Androhung dass wenn ich nicht zum Termin erscheine mir 10% gekürzt werden. Da ich aber den Freibetrag überschritten habe dachte ich dass ich ja eh keinen Anspruch habe und daher auch keine Verpflichtungen mehr.
Ich bin leider aber auch gerade nicht in der Stadt und wollte nicht wenn nicht wirklich nötig grade nur für einen Termin zurückfahren.

Ich wollte fragen ob ihr denkt dass es ok wäre dort einfach mal anzurufen und zu sehen wieso sie mich denn sprechen wollen und die lage zu erklären (also nicht dass ich nicht in der stadt bin aber das ich dachte ich hätte eh keinen Anspruch auf ALG2 gerade) oder ob es besser ist gar nicht erst aufzutauchen zum termin.
 

Tiefleger

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Juni 2018
Beiträge
84
Bewertungen
36
Keine Gefahr
Mit den Fundsachen, bitte die nochmals beim JC schriftlich melden, bist Du wohl nicht leistungsberechtigt.
Welche Leistungen könnte das JC kürzen.
 
Oben Unten