• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Erst zum Gericht oder erst zum Anwalt?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

harzallerliebst

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Nov 2005
Beiträge
43
Gefällt mir
0
#1
Also ich frage mich, ob ich bei der jetzt fälligen Beantragung einer einstweiligen Verfügung eventuel überfordert bin.
Wenn man zum Gericht geht und die EV beantragt muß man dann schon viel begründen? Z.B. Frage ich mich wie ausführlich ich meine persönliche Notlage darstellen muß. Da die ARGE mir 2005 komplett die Krankenversicherungskarte vorenthalten hat würde das mit aktuellen ärztlichen Attest schwierig werrden so auf die schnelle.Der Anwalt wird ja dann wohl erst später beigeordnet.
Wenn man direkt zum Anwalt geht wird der wohl auch die EV in routinierter Art und Weise beantragen.Bei mir ist es wirklich ernst geworden. Wenn ich das nicht durchziehe sitze ich in 1 Monat auf der Straße
 
E

ExitUser

Gast
#2
Erst zum Gericht oder erst zum Anwalt

Wenn Du Dich mit Deiner Lage überfordert fühlst, geh zum Amtsgericht, beantrage dort einen Beratungsschein und denn ab zum Anwalt.
Auch beim Anwalt mußt Du Dine persönlichen und finanziellen Verhältnisse darlegen. Der Anwalt beantragt für SDich die EA beim Sozialgericht, wenn nötig auch die Prozesskostenbeihilfe.
Hier findest Du Informationen zur Prozesskostenbeihilfe http://www.erwerbslosenforum.de/an.htm
Hinweise zur Beratungshilfe http://www.erwerbslosenforum.de/rb.htm

Lies Dir auch mal die Tipps zur Beantragung einer EA beim Sozialgericht durch http://www.erwerbslos.de//index.php?option=content&task=view&id=60&Itemid=

Hier kannst Du einmal sehr gut nachlesen, wie so ein Antrag aussehen könnte, da man ihn nicht verallgemeinern kann und immer auf die personlichen Verhältnisse beziehen sollte.
http://www.elo-forum.org/forum/viewtopic.php?t=2751&lighter=
 
E

ExitUser

Gast
#3
Herzallerliebst, viéle haben Scheu vor den Gerichten und das ist nicht nötig. Du kannst sogar selbst dort hingehen- aber direkt zum Sozialgericht, was für dich zuständig ist,- und dort dem netten Mann ( Rechtspfleger) sagen, was los ist. Der ist dann verpflichtet dir ein Schreiben ( Antrag auf eine Einstweilige Anordnung)so aufzusetzten, dass es in einer rechtsgültgen Form ist . Für die komplizierte Suche nach einem Anwalt oder der Jadgd nach einem Beratungsschein bleibt keine Zeit. Klagen vor dem Szialgricht kosten dich auch nichts, kannst nur gewinnen, hast nix zu verlieren.
Du bist in Not und dir wird sofort geholfen werden,wen du das nur tun würdest. .. ab zum Sozialgericht! Obdachos braucht keiner zu werden, vorher muss das Amt zahlen. Das geht sehr schnell.
Aber dafür musst du aktv werden und ich nicht mehr mit denen streiten, die nie antworten, sondern gleich dich an das Gericht wenden. Das hilft, glaub mr. :twisted:
Nimm alle deine Papiere mit zum Gericht und viellicht hilf auch dies hier schon mal. Dort kannst du deine Situation schon mal einfügen und beschreiben.

http://www.erwerbslosenforum.de/antrag/ea.doc
 

narssner

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Nov 2005
Beiträge
150
Gefällt mir
1
#4
ebenso

zu lilibells gutem Beitrag ist nichts hinzuzufügen. Es gibt leider viel zu wenig aktive Leute, um noch mit aufs Gericht zu gehen.
einen freundlichen Gruß
narssner
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten