• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Erst WaMa kaputt,gestern Herd um die Ohren geflogen.BITTE um Hilfe

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Jenny81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Bewertungen
3
Hallo ihr zusammen,
Und zwar ist letzten monat meine Waschmaschiene kaputt gegangen,habe dann von dem angespaarten eine gebrauchte neue gekauft.
Tja und gestern ist mir mein Herd um die Ohren geflogen,habe 2 klein Kinder und kann jetzt nicht mehr Kochen.
Weiß jemand ob ich von der Arge einen neuen Herd bekomme?
Beziehe Hartz4.
Also von eigenem Geld neuen kaufen geht nicht,da ich letzten monat schon die neue Waschmaschiene gekauft habe.
Wäre für tips dankbar
Lg jenny
 

MamaSandra2004

Neu hier...
Mitglied seit
14 Feb 2008
Beiträge
243
Bewertungen
2
Hallo ...

am besten du stellst schnellstens einen Antrag ... es kann jedoch sein, dass man dies dir lediglich als Darlehen gewährt ... da für sowas eigentlich etwas im Regelsatz enthalten ist ...
 

Jenny81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Bewertungen
3
Danke für die Antwort,
Darlehn wäre mir egal,aber wie gesagt da ich mir grad von dem erspaarten eine wama kaufen mußte ist das weg.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Jenny,

den Antrag stellst Du unter Berufung auf § 23, Abs. 1 SGB II.

Kann im Einzelfall ein von den Regelleistungen umfasster und nach den Umständen unabweisbarer Bedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts weder durch das Vermögen nach § 12 Abs. 2 Nr. 4 noch auf andere Weise gedeckt werden, erbringt die Agentur für Arbeit bei entsprechendem Nachweis den Bedarf als Sachleistung oder als Geldleistung und gewährt dem Hilfebedürftigen ein entsprechendes Darlehen. Bei Sachleistungen wird das Darlehen in Höhe des für die Agentur für Arbeit entstandenen Anschaffungswertes gewährt. Das Darlehen wird durch monatliche Aufrechnung in Höhe von bis zu 10 vom Hundert der an den erwerbsfähigen Hilfebedürftigen und die mit ihm in Bedarfsgemeinschaft lebenden Angehörigen jeweils zu zahlenden Regelleistung getilgt. Weitergehende Leistungen sind ausgeschlossen.
Quelle

Gruß nach Solingen. :icon_smile:
 

Jenny81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Bewertungen
3
ohh Dankeschöööön

Schöne Grüße zurück nach???:icon_party::icon_smile:
 

staubzucker

Neu hier...
Mitglied seit
7 Okt 2009
Beiträge
14
Bewertungen
0
Guten Abend.

Wenn der E-Herd zur Wohnungsaustattung gehört, müsste doch die Hausverwaltung/Wohnungsbaugesellschaft zuständig sein, oder?


Viele Grüße!
 

VerBisUser

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Sep 2009
Beiträge
227
Bewertungen
1
Hallo Jenny,
also: Die ARGE kann Dir ein Darlehn gewähren.
Allerdings wird sie prüfen, wie lange Du bereits ALG2 beziehst und ob es Dir generell möglich gewesen wäre (ich benutze absichtlich den Konjunktiv, weil Ansparen vom ALG2-Satz kaum realistisch ist), neben der kaputten Waschmaschine auch für den Fall eines kaputten Herdes anzusparen.
Die ARGE wird Dir dann in den nächsten Monaten den Ansparbetrag vom Regelsatz abziehen (ca. 10%).
Gibt es in Solingen ein Gebrauchtwarenhaus? Dann kann Dir die ARGE einen Kostenübernahmeschein für dieses "Kaufhaus" ausstellen, allerdings wird Dir dieser Betrag dann auch wieder vom Regelsatz abgezogen.

Ist die Küche Bestandteil Deines Mietvertrages? Dann ist ggf. der Vermieter für Ersatz zuständig.

Hat die ARGE bereits einmal einen Herd bezahlt?

Und, wenn die ARGE Solingen den Hammer rausholt, wirft sie Dir unwirtschaftliches Verhalten vor und wird selbst das Darlehen ablehnen.
 
E

ExitUser

Gast
Guten Abend.

Wenn der E-Herd zur Wohnungsaustattung gehört, müsste doch die Hausverwaltung/Wohnungsbaugesellschaft zuständig sein, oder?
Viele Grüße!
In Hamburg nur dann, wenn man einen alten Mietevertrag hat. Und dann muss man noch aufpassen, dass man einen Standherd I (60 cm breit) bekommt, statt II (50 cm breit), den stellen sie nämlich lieber rein, weil er billiger ist, statt sich an den Vertrag zu halten.

LG :icon_smile:
 

Donauwelle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jan 2008
Beiträge
1.406
Bewertungen
125
Wenn du irgendwelche anderen Möglichkeiten hast, würde ich nicht das Sozialkaufhaus nehmen...

Nun ja - zum Vergleich - die sammeln kostenlose Sofas ein und verkaufen sie für 200 EUR - bei E b a y bekommt man sie zu einem viel günstigeren Preis...

Unter der Artikelnummer 150381262219 gibt es dort z.B. in Gelsenkirchen einen fünf Jahre alten E-Herd für 20 EUR...
 
E

ExitUser

Gast
Wenn du irgendwelche anderen Möglichkeiten hast, würde ich nicht das Sozialkaufhaus nehmen...

Nun ja - zum Vergleich - die sammeln kostenlose Sofas ein und verkaufen sie für 200 EUR - bei E b a y bekommt man sie zu einem viel günstigeren Preis...

Unter der Artikelnummer 150381262219 gibt es dort z.B. in Gelsenkirchen einen fünf Jahre alten E-Herd für 20 EUR...
Alternativ kann man auch bei einem Verschenk/Tauschmarkt gucken, wie wir ihn hier in Hamburg haben. Vielleicht gibt es das auch anderswo.
Da kann man kostenlos inserieren, dass man dieses oder jenes sucht, oder die Rubriken nach passendem durchgucken. "Bezahlt" wird in Naturalien.
So bekommt man z.Zt, z.B. einen Wäschetrockner Zanker Comfort gegen 1 Päckchen Kaffee und 2mal (160)Baldrianperlen von Budni.
http://www.stilbruch.info/Verschenkmarkt/list.asp?Page=3&Kategorie=Tausche&Rubrik=Haushaltsger%E4te&LK=Hamburg
Oder in einen sog. Umsonstladen gehen. Da bringen oft Leute Dinge hin, die sie nicht mehr brauchen.
Die können dann gratis oder gegen eine selbstbestimmte Spende "erworben" werden.
bochumsonst | PM: Stöbern und Schenken in neuen Räumen - KostNixLaden feiert Wiedereröffnung ( in Bochum)

LG :icon_smile:

Edit:
Tausch- und Verschenkmarkt
Regionaler Tausch- und Verschenkmarkt MVA Hamm Verbund
 

Jenny81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Bewertungen
3
Danke für die Antworten.
Der herd war meiner,habe ich mit in die wohnung gebracht,war erst ein ceranfeld,der beim anschliessen durch geknallt ist.
Haben dann diesen hier gekauft aus eigener tasche.
Hab schon alle kostenlose märkte durch und zeitungen ebenfalls.
Ich werd am montag mal schaun was die mir sagen.
Trotzdem Danke für die Hilfe
 

desmona

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Sep 2007
Beiträge
1.126
Bewertungen
398
Ich hatte mir eigendlich vorgenommen, solche Bemerkungen von dir zu ignorieren (es ist mir bis jetzt auch gelungen)...aber das ist hier ein nahezu exemplarisches Beispiel für die flächendeckenden Denk- und Handlungsweisen von SB/ JC/ ARGEN

1. prinzipiell auf Kann-Leistung verwiesen wird
* obwohl immer hier wieder "vergessen" wird, das KANN= ERMESSEN= pflichtgemäßes Ermessen heißt und nicht von der subjektiven Meinung eines SB's abhängig ist

*in massenhaften Urteilen der § 23, Abs. 1 SGB II angewiesen wurde - sprich unabweisbarer Bedarf (ich verzichte hier auf entsprechende links)

*dieses Theater wird auch bei allen Darlehen veranstaltet (siehe Urteile Strom-Darlehen) wird

2. dem HE erstmal per se Eigenverschulden, unwirtschaftliches Verhalten, Vorsätzlichkeit (mit Absicht den Herd zerlegt) bzw. Betrug oder sonstwas vorgeworfen wird...und sich eine lange Zeit der "Ermittlungsarbeit" anschließt
*eine sofortige Hilfe ist aber möglich, angebracht und gesetzlich vorgesehen/ vorgeschrieben

3. nach einem möglichen Drittzahler gesucht wird (im vorliegenden Fall wäre zu "beweisen", das Herd nicht mitvermietet war)

...das gedankliche Heranziehen des Mietvertrages ist m.M. nach hier das Einzige
...oder ob die EX (sind ja schließlich seine Kinder) oder die Oma (die hat ja viel Geld) nicht zahlen kann.

4. Alles von Seiten des SB/JC/ARGE getan wird um einen unabweisbaren Bedarf abzulehnen/ zu dementieren/ dem HE selbst anzulasten

Hallo Jenny,
also: Die ARGE kann Dir ein Darlehn gewähren.
Allerdings wird sie prüfen, wie lange Du bereits ALG2 beziehst und

...absoluter Unsinn (wird aber stetig praktiziert)...der unabwendbare Bedarf ist nicht abhängig von der Länge des Bezuges

ob es Dir generell möglich gewesen wäre (ich benutze absichtlich den Konjunktiv, weil Ansparen vom ALG2-Satz kaum realistisch ist), neben der kaputten Waschmaschine auch für den Fall eines kaputten Herdes anzusparen.

...wie sollte SB das prüfen...und solch eine Rechnung ist nicht haltbar
Die ARGE wird Dir dann in den nächsten Monaten den Ansparbetrag vom Regelsatz abziehen (ca. 10%).
Gibt es in Solingen ein Gebrauchtwarenhaus? Dann kann Dir die ARGE einen Kostenübernahmeschein für dieses "Kaufhaus" ausstellen, allerdings wird Dir dieser Betrag dann auch wieder vom Regelsatz abgezogen.

Ist die Küche Bestandteil Deines Mietvertrages? Dann ist ggf. der Vermieter für Ersatz zuständig.

Hat die ARGE bereits einmal einen Herd bezahlt?

...ja und wenn (nach Deiner Strategie hätte ARGE nicht "bezahlt", sondern per Darlehen der HE...ist also Eigentum des HE)

...welche Schlußfolgerung sollte aber daraus gezogen werden?
...der Herd ist defekt!!...von wem auch immer vorher erworben

...ich sehe noch die Möglichkeit zu prüfen, ob eine Reparatur in Frage kommt...auch die müßte dann als unabweisbarer Bedarf ünernommen werden

Und, wenn die ARGE Solingen den Hammer rausholt, wirft sie Dir unwirtschaftliches Verhalten vor und wird selbst das Darlehen ablehnen.

...das ist der größte Blödsinn...bei einem defektem Herd!!!...an welcher Stelle bitte sollte da Unwirtschaflichkeit zum Tragen kommen
@ Jenny

Richte dich auf einen kleinen "Kampf" ein.

Stell einen Antrag (wie schon mehrfach geraten) auf Kostenübernahme für Herd (ca. Summe angeben)

hier der zuständige §
http://bundesrecht.juris.de/sgb_2/BJNR295500003.html#BJNR295500003BJNG001100000
SGB II § 23 Abweichende Erbringung von Leistungen

(1) Kann im Einzelfall ein von den Regelleistungen umfasster und nach den Umständen unabweisbarer Bedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts weder durch das Vermögen nach § 12 Abs. 2 Nr. 4 noch auf andere Weise gedeckt werden, erbringt die Agentur für Arbeit bei entsprechendem Nachweis den Bedarf als Sachleistung oder als Geldleistung und gewährt dem Hilfebedürftigen ein entsprechendes Darlehen. Bei Sachleistungen wird das Darlehen in Höhe des für die Agentur für Arbeit entstandenen Anschaffungswertes gewährt. Das Darlehen wird durch monatliche Aufrechnung in Höhe von bis zu 10 vom Hundert der an den erwerbsfähigen Hilfebedürftigen und die mit ihm in Bedarfsgemeinschaft lebenden Angehörigen jeweils zu zahlenden Regelleistung getilgt. Weitergehende Leistungen sind ausgeschlossen.
 

Jenny81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Bewertungen
3
@desmona Vielen Dank für deine Antwort.
Also wenn ich den Herd jetzt anmachen würde,hätten wir die ganze Wohnung in Brand,von daher ist eine Reparatur unmöglich.
Und den Kampf mit der ARGE hier kenne ich schon:icon_smile:
Die haben aber auch ein Elektro Geschäft das mit denen zusammen arbeitet,da kostet ein Herd 130 euro und 1 Jahr Garantie ist auf den Geräten.
Dafür muß man aber einen Schein von der Arge haben,und ich werde um diesen Schein bitten,das alte Gerät nehmen die dann auch mit,und dann können die das gerne in der ARGE anmachen,aber ich werde es auf keinen fall mehr zuhause wo ich mit meinen kleinkindern lebe anmachen:cool:Das werde ich denen klip und klar sagen.
Andernfalls werde ich zum Jugendamt gehen,und mit denne Druck machen,dá ich wie gesagt 2 Kleinkinder habe muß ich schliesslich auch Kochen können.
Nochmals Vielen Dank an alle für eure Antworten.
 

VerBisUser

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Sep 2009
Beiträge
227
Bewertungen
1
Ich hatte mir eigendlich vorgenommen, solche Bemerkungen von dir zu ignorieren (es ist mir bis jetzt auch gelungen)...aber das ist hier ein nahezu exemplarisches Beispiel für die flächendeckenden Denk- und Handlungsweisen von SB/ JC/ ARGEN

1. prinzipiell auf Kann-Leistung verwiesen wird
* obwohl immer hier wieder "vergessen" wird, das KANN= ERMESSEN= pflichtgemäßes Ermessen heißt und nicht von der subjektiven Meinung eines SB's abhängig ist

*in massenhaften Urteilen der § 23, Abs. 1 SGB II angewiesen wurde - sprich unabweisbarer Bedarf (ich verzichte hier auf entsprechende links)

*dieses Theater wird auch bei allen Darlehen veranstaltet (siehe Urteile Strom-Darlehen) wird

2. dem HE erstmal per se Eigenverschulden, unwirtschaftliches Verhalten, Vorsätzlichkeit (mit Absicht den Herd zerlegt) bzw. Betrug oder sonstwas vorgeworfen wird...und sich eine lange Zeit der "Ermittlungsarbeit" anschließt
*eine sofortige Hilfe ist aber möglich, angebracht und gesetzlich vorgesehen/ vorgeschrieben

3. nach einem möglichen Drittzahler gesucht wird (im vorliegenden Fall wäre zu "beweisen", das Herd nicht mitvermietet war)

...das gedankliche Heranziehen des Mietvertrages ist m.M. nach hier das Einzige
...oder ob die EX (sind ja schließlich seine Kinder) oder die Oma (die hat ja viel Geld) nicht zahlen kann.

4. Alles von Seiten des SB/JC/ARGE getan wird um einen unabweisbaren Bedarf abzulehnen/ zu dementieren/ dem HE selbst anzulasten



@ Jenny

Richte dich auf einen kleinen "Kampf" ein.

Stell einen Antrag (wie schon mehrfach geraten) auf Kostenübernahme für Herd (ca. Summe angeben)

hier der zuständige §
http://bundesrecht.juris.de/sgb_2/BJNR295500003.html#BJNR295500003BJNG001100000

@Desdemona:
leider suchst du die falschen gegner, ich habe lediglich versucht, die denke der arge zu skizzieren.
einer mutter von kleinkindern den dornigen weg zu empfehlen, ist rechtlich sicherlich sinnvoll. aber wie lange soll sie dann ohne herd auskommen?
eine kann-leistung setzt tatsächlich die ausübung eines ermessens voraus. aber ermessen, auch das pflichtgemäße ermessen, ist ein ziemlich schwammiger rechtsbegriff.

das solltest du wissen!

die ausübung des ermessens muß gerichtstauglich dokumentiert werden.

nun ja, ich hoffe, du hast jenny nicht einen bärendienst erwiesen.
 

Jenny81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Bewertungen
3
Guten Abend zusammen,
ich habe jetzt erstmal online anzeigen geschaltet,vielleicht bekomme ich ja so einen gpnstigen.Sollte da jetzt bis Mittwoch nichts bei rum kommen,gehe ich zur ARGE und werde dort mal nach fragen.
 

tunga

Elo-User/in
Mitglied seit
1 Sep 2008
Beiträge
910
Bewertungen
101
Schau doch auch mal bei freecycle yahoo nach, das ist ein Verschenkenetz. Vielleicht gibts das ja auch für Deine Gegend.
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Bewertungen
39
Guten Abend zusammen,
ich habe jetzt erstmal online anzeigen geschaltet,vielleicht bekomme ich ja so einen gpnstigen.Sollte da jetzt bis Mittwoch nichts bei rum kommen,gehe ich zur ARGE und werde dort mal nach fragen.
Warum bis Mittwoch warten, du hast kein Geld, die ARGE wird diesen übernehmen müssen, und wenn es als Darlehn ist. Das Beantragen dauert ein wenig Zeit.

Wenn du den Herd vorstreckst, meint die ARGE mit Sicherheit, das du ihn auch bezahlen kannst.

Volker
 

Jenny81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Bewertungen
3
Hallo Volker,
habe die Hoffnung das noch jemand einen umsonst los werden möchte.Denn das Darlehn muß man ja auch zurück zahlen.:icon_smile:
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Aber pass auf was da angeboten wird, nicht das Du von Schrott zu Schrott kommst und nachher zwei davon entsorgen musst und bitte versuch auch nicht den neuen Herd alleine anzuschliessen, es sei denn Du bist Elektriker
 

desmona

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Sep 2007
Beiträge
1.126
Bewertungen
398
Aber pass auf was da angeboten wird, nicht das Du von Schrott zu Schrott kommst und nachher zwei davon entsorgen musst und bitte versuch auch nicht den neuen Herd alleine anzuschliessen, es sei denn Du bist Elektriker
...auch hier stellt sich dann die Frage: ...wer übernimmt die Kosten für den Elektriker - Vermieter oder JC/ ARGE?

m.M. nach ist Kostenübernahme durch JC/ ARGE zwingend !
 
E

ExitUser

Gast
...auch hier stellt sich dann die Frage: ...wer übernimmt die Kosten für den Elektriker - Vermieter oder JC/ ARGE?

m.M. nach ist Kostenübernahme durch JC/ ARGE zwingend !
Die Kosten für den Elektriker muss der Vermieter nur dann übernehmen, wenn der Mieter laut Mietvertrag einen Anspruch auf einen vom Vermieter gestellten Herd hat.
Ich denke auch, dass das JC die Kosten für den Elektriker tragen muss, es handelt sich schließlich um einen unabweisbaren Bedarf.
Alternativ im Freundeskreis nachfragen, ob es da nicht einen gibt, der den Herd für kleines Geld oder Gotteslohn anschließt.

LG :icon_smile:
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Aber auch der sollte von der Materie etwas verstehen, es handelt sich um Starkstrom, das Darlehen wird sich auch auf die Kosten des Anschlusses erstrecken
 
E

ExitUser

Gast
Aber auch der sollte von der Materie etwas verstehen, es handelt sich um Starkstrom, das Darlehen wird sich auch auf die Kosten des Anschlusses erstrecken
Klar sollte der Betreffende etwas von der Materie verstehen - das habe ich vorausgesetzt.
Ich meinte damit natürlich einen ausgebildeten Elektriker oder so ein Allround-Talent, das sich mitunter im Bekanntenkreis findet.

LG :icon_smile:
 

Curt The Cat

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.657
Bewertungen
2.296
....Denn das Darlehn muß man ja auch zurück zahlen.:icon_smile:
Nicht zwingend... man kann beantragen, die Rückzahlung des Darlehns auszusetzen, so lange man im ALGll-Bezug steckt oder die Umwandlung in ein nichtrückzahlbares Darlehn beantragen...

Über diese Optionen, sollte man aber erst dann ein Wort verlieren, wenn man das Darlehn in der Tasche hat.


:icon_wink:

 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Bewertungen
39
Aber auch der sollte von der Materie etwas verstehen, es handelt sich um Starkstrom, das Darlehen wird sich auch auf die Kosten des Anschlusses erstrecken
Interessante Frage.

Das Anschliessen darf kein Sonstwer machen. das darf nur, ein Elektriker. Es geht um Schadenersatz, wen anschliessend etwas passiert. vor allem wenn Personen zu Schaden kommen.

Demnach ist das Anschliessen (Phasenstrom) Fachmännisch durchzuführen und gehört mit zu den Kosten, die die Arge übernehmen muss/sollte, wenn sie den Herd genehmigt. Eigentlich müsste es auch wenn Arge diesen nicht genehmigt. Elektriker und andere Fachleute sind nicht in den Regelsätzen berücksichtigt.

Also lieber Finger weg, von "ich kann das auch", wenn die Bude brennt, brennts hinterher noch persönlich nach. Nachbrenner sozusagen.

Volker (Ich selbst dürfte es sogar), tue es nicht und kann es auch nicht mehr.
Normalstromkram, kein Problem. bis zum Schaltkasten und Phasenstrom oder
mehr - ich nicht.

Volker
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten