• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Erst Bedarfsg. jetzt Miete? Wie soll ich mich verhalten?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Hallo,

ich bekomme seit 1 1/2 Jahren Hartz 4,sprich 345 Euro.Ich wohne bei meinen Eltern,bin 32 Jahre alt.Die Wohnung ist ein ausgebauter Dachboden von 36 m2.Wir haben es bisher so gehandhabt,daß ich einen Nebenkostenanteil an meine Eltern gezahlt habe.Dieser Anteil beträgt 55 Euro. Diese 55 Euro bekomme ich zusätzlich zu den 345 Euro.
Durch ein Gespräch mit meinem Nachbarn habe ich gehört, daß ihr Sohn auch Hartz 4 bekommt und zur Miete dort wohnt. Die Häuser sind von der m2 Zahl gleich, die Aufteilung ist ebenfalls gleich und auch er wohnt im ausgebauten Dachboden. Nun meine Frage, könnte ich zur ARGE gehen und dort meinen Nebenkostenanteil in Miete umändern? Mein Nachbar bekommt insgesammt 590 Euro, darin sind die 345 Euro natürlich mit inbegriffen. 240 Euro davon sind Miete auf 36 m2.
Meine Eltern wollten erst nicht, daß es einen Mietvertrag gibt, wegen den Steuern, sie sind beide Berufstätig. Jetzt wollen sie Miete von mir haben. Zu meinem Problem kann es schwierigkeiten mit der Arge geben weil meine Eltern jetzt Miete von mir fodern?
Wie könnte ich es am besten anstellen, daß ich der ARGE klar mache, daß ich jetzt zur Miete wohne??? da es ja jetzt eine Bedarfsgemeinschaft ist.
Könnte man es so handhaben, daß ich mich mit den Eltern zerstritten habe und sie deshalb Miete verlangen? Was meint ihr dazu wie könnte ich es am besten anstellen wenn sie mich fragen warum meine Eltern auf einmal Miete von mir fodern?
Danke im voraus.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#2
... also grundsätzlich können deine Eltern zu jederzeit von dir eine reguläre Miete verlangen wenn das Objekt dies auch zuläßt.

Da ist es wurscht warum die es bis dahin nicht getan haben. Nur muß dann ein Mietvertrag gemacht werden und dann die Zahlungen auch fließen.

Deine Eltern müssen allerdings diese Mieteinahmen dann auch beim Finanzamt angeben....

Wieso ihr eine BG seid erschließt sich mir eigentlich nicht - du bist über 25 Jahre alt und wie du geschrieben hast sind deine Eltern berufstätig und beziehen ja wohl keine Alg2-Leistungen ......

Unterhaltspflichtig sind sie ja auch schon seit langen nicht mehr - also warum eine BG :kinn: :kinn:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#3
Meine Eltern dachten es würde aus steuerlichen Gründen zu viel sein und deswegen kein Mietvertrag. Meine Eltern arbeiten beide. Ja es ist eine ausgebaute Wohnung mit 2-Zimmer Küche/Dusche/Bad. Ausser das ich meine Wäsche mit der gleichen Waschmaschine waschen muss weil ich keine eigene habe.
Aber die Arge wird doch mit sicherheit einen Grund wissen wollen warum meine Eltern jetzt Miete von mir einfordern oder???
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#4
Deine Eltern müssen allerdings diese Mieteinahmen dann auch beim Finanzamt angeben....

Würde das viel sein für eine 36m2 Wohnung?
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#5
Marlboroman sagte :
Deine Eltern müssen allerdings diese Mieteinahmen dann auch beim Finanzamt angeben....

Würde das viel sein für eine 36m2 Wohnung?
Na ganz einfach, das zu versteuernde Einkommen deiner Eltern würde um den Mietteil steigen, den die Arge für dich bezahlt.

Unter dem Gesichtspunkt der "Parasiten"-Debatte ist dir aber schon klar wie dein Ansinnen -- und die Vorgehensweise deines Nachbarn -- "draussen" gesehen wird!? Das nur so als Hinweis denn in meinen Augen ist das nichts weiter Verwerfliches. Wäre die Wohnung fremd vermietet müsste die Arge ja deine Kosten für die andere -- eventuell weit teurere -- Wohnung auch tragen.

Gruß, Anselm
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten