Erscheinen Sie bitte am ersten Tag, an dem Sie wieder arbeitsfähig sind

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

BereitsVergeben

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juli 2018
Beiträge
24
Bewertungen
1
Hallo,

Ich habe heute mal wieder eine Einladung bekommen, ind er steht jz was neues drin

"Sollten Sie am oben genannten Termin arbeitsunfähig erkrankt sein, erscheinen Sie bitte am ersten Tag, an dem Sie wieder arbeitsfähig sind. Ist dieser Tag ein Tag, an dem das Jobcenter nicht dienstbereit ist, sprechen Sie bitte am folgenden Werktag persönlich bei Ihrem Jobcenter vor."

Meine kurze frage dazu, wenn ich für den Termin der im Brief steht eine Krankschreibung habe aber danach nicht wie da steht ohne Termin erscheine kann man mich dann Sanktionieren?

Oder kann ich einfach Krankschreiben für den Tag an den ich den Termin habe und einfach auf die nächsten Brief/Einladung warten?
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Da du ja verpflichtet bist, dem JC deine AUB vorzulegen oder zuzuschicken, weiß das JC, wann du wieder arbeitsfähig bist. Am ersten Öffnungstag deines JC, der auf deine AU folgt, bist du daher verpflichtet, persönlich beim JC vorzusprechen und den Meldetermin so nachzuholen.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
6.136
Bewertungen
19.087
Meine kurze frage dazu, wenn ich für den Termin der im Brief steht eine Krankschreibung habe aber danach nicht wie da steht ohne Termin erscheine kann man mich dann Sanktionieren?
Wenn es eine Einladung nach § 59 SGB II in Verbindung mit § 309 Abs. 1 SGB III ist dann wirst du mit einer
Sanktion rechnen müssen wenn du am Ende der AU nicht erscheinst und die AFA darauf hingewiesen
hat. Macht sie das nicht gibt es auch keine Sanktion.

Ist aber auch nicht neu sondern steht seit langem im § 309 SGB III.

Schaust du hier:
§ 309 Allgemeine Meldepflicht SGB III
....
(3) Die meldepflichtige Person hat sich zu der von der Agentur für Arbeit bestimmten Zeit zu melden.
Ist der Meldetermin nach Tag und Tageszeit bestimmt, so ist die meldepflichtige Person der allgemeinen
Meldepflicht auch dann nachgekommen, wenn sie sich zu einer anderen Zeit am selben Tag meldet und
der Zweck der Meldung erreicht wird. Ist die meldepflichtige Person am Meldetermin arbeitsunfähig,
so wirkt die Meldeaufforderung auf den ersten Tag der Arbeitsfähigkeit fort, wenn die Agentur
für Arbeit dies in der Meldeaufforderung bestimmt.

 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten