• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

erneuter Schulbesuch ohne vorh. Ausbildung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Rame

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jun 2006
Beiträge
39
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

ich (26,verh.,Kinder) hätte nun die Möglichkeit, nochmal zur Schule zu gehen und einen höheren (idealerweise auch besseren) Schulabschluß (Fachabi) zu erwerben. Wir sind beide nicht berufstätig, also ALG2-Empfänger. Ich habe bis heute keinen Ausbildungsplatz gefunden und von "damals" lediglich ein Abgangszeugnis (aus priv. Gründen). Nun hoffe ich, dadurch eher zu einem Ausbildungsplatz in meinem Traumberuf zu kommen.

Wie würde das laufen, wenn ich ab August zur Schule gehe? Ändert sich alles, gar nichts? Habe ich überhaupt noch Anspruch auf ALG2? Wenn nicht, wovon ich mal ausgehe - habe ich überhaupt Anspruch auf irgendetwas? Wir können, gerade mit Kindern, ja nicht 2 Jahre lang von Luft und Liebe leben.. bleibt in Bezug auf ALG2 beim Ehemann und den Kindern alles beim Alten?
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Ist das eine Ganztagsschule oder Abendschule? Da Du dem Arbeitsmarkt bei ALG II zur Verfügung stehen musst wird es für Dich bei einer Ganztagsschule wohl wegfallen
 

Rame

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jun 2006
Beiträge
39
Gefällt mir
0
#3
Hallo Arania,

ja, es ist eine Vollzeitschule - Fachoberschule! Gibt es denn dann "Alternativen" zu ALG2? Kommen BAföG, BAB o.ä. in Frage? Es ist ja keine Berufsausbildung in dem Sinne..
 

Donauwelle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jan 2008
Beiträge
1.406
Gefällt mir
125
#5
@Rame

Aus welchem Bundesland bist du?

In manchen Bundesländern gibt es ja auch den Telekolleg. Bayern bietet gleichzeitig auch noch die Vibos an, eine virtuelle BOS VIBOS - Start
 

Rame

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jun 2006
Beiträge
39
Gefällt mir
0
#6
Hallo,

ich komme aus Niedersachsen!
 

Gaestin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
1.578
Gefällt mir
465
#7
Vollzeitschule geht nicht bei ALGII, Du mußt ja dem Arbeitsmarkt
zur Verfügung stehen. Aber Realschule Online (für den Realschulabschluß)
geht, kann dann in Abi Online aufgestockt werden.
 
E

ExitUser

Gast
#8
Oder du besuchst die Abendschule. Vorausgesetzt, es gibt eine in deinem Umkreis.
Dennoch würde ich mich mit dem SB in Verbindung setzen. Schließlich wäre das Fachabi eine echte Qualifizierung (die Argen lieben doch Qualis!), und würde dir die Möglichkeit geben, später einen vernünftigen, gut bezahlten Job zu finden.
Da es noch früh im Jahr ist, würde ich jetzt schon mal beginnen, beim SB vorzufühlen. Nicht das du später den Schulplatz hast, und die Arge dreht dir den Geldhahn zu.
Und parallel gucken, ob du dich nicht besser über einen Minijob und Bafög selbst finanzierst, damit du etwas unabhängiger von der Arge und ihren Vorgaben bist.

LG
 

icecube

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Jan 2009
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#9
Ich habe mit 31 eine Fachschule ganztags besucht und Meisterbafög beantragt. Einen kleinen Teil bekommt man so aber den größten Teil muss man zurück zahlen (ein zinsloses Darlehn der KfW-Bank).
Meisterbafög bekommt man ab 30 Jahre, du müsstest also noch normales Bafög bekommen.

Als ich fertig war und mich wieder auf dem Amt gemeldet habe sagten sie mir doch tatsächlich ich hätte auch noch von dort zusätzliche Gelder bekommen. Da ich aber Rückwirkend nichts mehr bekommen habe hab ich mich auch nicht weiter informiert.
Da musst du dich mal erkundigen was da möglich ist. Aber dran bleiben, mir haben sie nämlich auch zu Beginn meiner Schule gesagt ich bekomm nix.

Gibt es bei euch eine Gleichstellungsbeauftragte? Da hab ich auch vorgesprochen, die kümmert sich genau um sowas. Das Frauen beruflich z.B. wegen der Kinder nicht schlechter gestellt werden als Männer.

LG Tina
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten