Erneuter ALG I anspruch nach Krankengeld? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Pseudo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Dezember 2010
Beiträge
23
Bewertungen
3
Hallo, ich habe beim Suchen zwar Ähnliche Fälle gefunden aber keinen der genau passt.
Erst mal zum Sachverhalt:
- Anfang 2011 aus Krankengeld Ausgesteuert.
- Im Anschluss vom Arzt der Agentur für Arbeit, für Vollschichtig arbeitsfähig begutachtet.
- 7 Monate AlG1bezogen (6 Monate Neuanspruch durch Krankengeld + 1 Rest-ALG von vor der Erkrankung)
- Eine woche vor Ende des ALG 1, erneut erkrankt (1 Woche wurde weiter ALG 1 gezahlt bis Ende dann begann direkt Krankengeld.
- Nach 16 Monaten, am 04.02.13 Wieder Gesund geschrieben.

Meine Fragen hierzu wäre, besteht ein Erneuter Anspruch auf Arbeitslosengeld? Weil ja keine Aussteuerung passiert ist. Ich bin mir nämlich unsicher ob die GKV Arbeitslosenversicherungsbeträge für mich Zahlen musste. In §26 (3) SGB III steht, das diese gezahlt werden müssen wenn ein Versicherungspflichtverhältnis oder den Bezug einer laufenden Entgeltersatzleistung nach diesem Buch unterbrochen hat….
Das Problem was ich jetzt sehe ist, das ich ja kein Restanspruch auf ALG 1 mehr habe, also ist es doch nicht unterbrochen oder sehe ich das falsch?

Schonmal im Voraus, Danke für eure Hilfe
 

Pseudo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Dezember 2010
Beiträge
23
Bewertungen
3
Hat sich denke ich erledigt, habe den letzten Satz falsch gelesen. Das mit der Unterbrechung, hat sich auf eine ABM bezogen.
 
Oben Unten