Erneute Gaspreiserhöhung ab März

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ichnunwieder

Elo-User*in
Mitglied seit
30 November 2007
Beiträge
479
Bewertungen
0
Habe ich im Fernsehen gesehen. Um 15 % !
Und das geht jetzt genau so weiter. Zweimal im Jahr Strom und Gas !
Schon nächstes Jahr heißt es bei Hartz4 Regelsatz:

30 % Zuzahlung vom Regelsatz für Nebenkosten!
 
S

sogehtsnich

Gast
So lange der Michel noch maulend alles bezahlt, erhöhen die das noch 10x...15x...!
 
E

ExitUser

Gast
Aber es erfolgt ja nicht einmal Gegenwehr von denen, die das nicht mehr zahlen können. Da wird still gelitten, als ob es einem peinlich wäre, daß man die Abzocke nicht mehr finanzieren kann. Peinlich müßte es den Abzockern sein und noch peinlicher der Politik, die außer hohlen Phrasen nichts zu bieten hat um das Problem anzugehen.

Höhere Regelsätze wollen sie trotz steigender Kosten nicht zahlen. Damit outet sich der Staat endgültig. Letzendlich scheinen die Sozialleistungen als Aushungerungsprogramm gedacht zu sein. Langsames Verhungern und Erfrieren statt Vernichtungslagern? Es kommt einem langsam so vor.
 
Mitglied seit
15 September 2007
Beiträge
372
Bewertungen
0
Erneute Gaspreiserhöhung ab März

Was interessiert es den Hartzer, ob das Gas wieder teurer wird ?

Ist doch egal, da sponsored bei Vater Staat über die KDU (soweit angemessen :icon_hihi:)

Für die Untätigkeit des Staates in dieser Frage, der wie ein debiler Hornochse zuschaut wie die Stromkonzerne abzocken, dass es selbst Kapitalisten schlecht werden muss (zumindest wenn sie nicht in dieser einträglichen Sparte ihr Geld machen :icon_lol:) zahlt doch eh der Steuerzahler.

Hinterher schiebt es man es wieder den faulen Hartzern zu, dass die Steuern zu hoch und überhaupt alles schlecht ist.
 
E

ExitUser

Gast
Ich frage mich seit letzter Woche verstärkt, was für sonderbar gespaltene Persönlichkeiten die Mitarbeiter der Argen wohl sind.

Es standen mehrere Artikel in der Zeitung, Thema Verdi-Streiks um 8 % Erhöhung in Nürnberg.

Finde ich ja fein, sollen sie mal schön streiken.
Aaaaaber: da stand auch, wer sich den Streiks angeschlossen hatte. Unter anderem auch die Argemitarbeiter.

Nun rätsel ich, wie das geht:
Heute gehen wir streiken, schließlich ist alles teurer geworden, wir wollen 8 % mehr Lohn.
Morgen sind wir wieder im Amt und machen den Hartzlern klar, daß der Regelsatz noch überhöht ist und die Preissteigerung locker auffängt.

Grübel, grübel... :icon_kratz:

Viele Grüße,
angel
 

Richardsch

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 August 2007
Beiträge
1.462
Bewertungen
0
Ich frage mich seit letzter Woche verstärkt, was für sonderbar gespaltene Persönlichkeiten die Mitarbeiter der Argen wohl sind.

Es standen mehrere Artikel in der Zeitung, Thema Verdi-Streiks um 8 % Erhöhung in Nürnberg.

Finde ich ja fein, sollen sie mal schön streiken.
Aaaaaber: da stand auch, wer sich den Streiks angeschlossen hatte. Unter anderem auch die Argemitarbeiter.

Nun rätsel ich, wie das geht:
Heute gehen wir streiken, schließlich ist alles teurer geworden, wir wollen 8 % mehr Lohn.
Morgen sind wir wieder im Amt und machen den Hartzlern klar, daß der Regelsatz noch überhöht ist und die Preissteigerung locker auffängt.
Auf dessen Stuhl du sitzt, dessen Lied du singst. Leider ist das in jeder Gruppe so, auch bei den Hartzern.

Gruß Richard
 

Richardsch

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 August 2007
Beiträge
1.462
Bewertungen
0
Ist doch egal, da sponsored bei Vater Staat über die KDU (soweit angemessen :icon_hihi:)
Ich unterstelle dir jetzt einfach mal, du meinst das ironisch :) Aber über diese Einstellung habe ich mich schon 2000 geärgert. Sämtliche Leute hatten wegen der Gaspreiserhöhung unterschrieben und sind dagegen angegangen, nur die Sozialhilfeempfänger nicht. Mit eben diesen Worten: "Ist doch egal, das Amt bezahlt ja."
2005 habe ich noch einmal an einer Aktion gegen die Gaspreiserhöhungen mitgemacht, wurde abgeschmettert und die Aktion 2007 ebenfalls. Ein Wechsel, jedenfalls für mich, bringt auch nicht viel. Ich komme auf eine jährliche Entlastung von rund 8 Euro. Also muss man denen schon anders auf die Finger klopfen, als den Anbieter wechseln (die 4 größten händen sowieso überall mit drin) oder ein paar Briefchen zu schreiben.

Gruß Richard
 

ichnunwieder

Elo-User*in
Mitglied seit
30 November 2007
Beiträge
479
Bewertungen
0
Was interessiert es den Hartzer, ob das Gas wieder teurer wird ?

Ist doch egal, da sponsored bei Vater Staat über die KDU (soweit angemessen :icon_hihi:)
Tatsächlich, die 56.32 Euro im letzen Jahr plus 5 Euro Grundgebühr pro Monat für meinen Gasherd zahlt der Staat? Das musst Du mir unbedingt schriftlich geben!
 

Bienchen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 November 2005
Beiträge
547
Bewertungen
0
Das ist nichts das einzigste, was laufend teurer wird.
Wenn ich dies Lebensmittelpreise sehe, wird mir auch ganz schlecht. die werden doch ständig wieder erhöht.

Solange die Menschen sich das gefallen lassen, wird sich auch daran nichts ändern.

Mit den ersten Preiserhöhungen hat doch alles gut funktioniert. Nun geht es munter weiter.
 
E

ExitUser

Gast
Das:

"Heute gehen wir streiken, schließlich ist alles teurer geworden, wir wollen 8 % mehr Lohn.
Morgen sind wir wieder im Amt und machen den Hartzlern klar, daß der Regelsatz noch überhöht ist und die Preissteigerung locker auffängt."

werde ich jedenfalls in Zukunft jedem Widerspruch, jedem Überprüfungsantrag und jeder Klage anhängen.
Als Symbol für die Schizophrenie der Hartz IV- "Gesetzgebung".

Viele Grüße,
angel
 
Mitglied seit
15 September 2007
Beiträge
372
Bewertungen
0
Ich unterstelle dir jetzt einfach mal, du meinst das ironisch :)

@Richardsch

Ich meine das vollkommen ernst! Warum sollen die Schwächsten der Gesellschaft dagegen aufbegehren, wenn es den Staat nicht juckt ?

Natürlich soll der Staat nicht den Unternehmen die Preise diktieren, man könnte aberGesetze erlassen, die diese Abzocke erschweren würde.

Erinnert sich noch jemand wie schnell das Gesetz bezüglich steuerfreier Nachtzuschläge abgeschaft/geändert worden ist, nachdem es diverse Bundesligavereine zu ihren Gunsten genutzt hatten ?

Oder den Schutz des Mieters vor zu rascher Mieterhöhung (Kappungsgrenze etc) ?

Warum also nicht hier ?

Und der Witz ist eben, dass der Steuerzahler fleissig mitbezahlt. Es ist nicht das eigene Geld der Politker was da verschleudert wird (sonst wäre da längst was geschehen).


Tatsächlich, die 56.32 Euro im letzen Jahr plus 5 Euro Grundgebühr pro Monat für meinen Gasherd zahlt der Staat? Das musst Du mir unbedingt schriftlich geben!

@ichnunwieder

Würde dir nur nichts nützen, da ich nicht dein SB bin :icon_hihi:

Ich könnte mir vorstellen, dass bei Gasherden Sonderegeln gelten, sonst wären ja die Hartzer mit Elektroofen, benachteiligt.

"Heute gehen wir streiken, schließlich ist alles teurer geworden, wir wollen 8 % mehr Lohn.
Morgen sind wir wieder im Amt und machen den Hartzlern klar, daß der Regelsatz noch überhöht ist und die Preissteigerung locker auffängt."

@angel6364

Tja, jeder ist sich selbst der Nächste :icon_psst:


Du scheinst zwar gerne mitzuschreiben, hast Dich aber wohl selten vorher informiert, sonst müßtest Du Dir nichts vorstellen, sondern wüßtest es.

@ Tom

Habe einen E-Herd, deshalb muss ich mich in Sachen Gasherd auch nicht auskennen, liege aber ja bereits mit meiner "vagen Vorstellung" nahe bei der Sache ^^
 
E

ExitUser

Gast
Ich könnte mir vorstellen, dass bei Gasherden Sonderegeln gelten, sonst wären ja die Hartzer mit Elektroofen, benachteiligt.

Gas wurde schon immer nur bezahlt, wenn es dem Heizen dient. Gaskosten für Kochen oder Warmwasser geht vom Regelsatz ab.

Du scheinst zwar gerne mitzuschreiben, hast Dich aber wohl selten vorher informiert, sonst müßtest Du Dir nichts vorstellen, sondern wüßtest es.

Hartzer als Bezeichnung ist ausgesprochen beleidigend. Die Mehrzahl sieht sich lieber als Erwerbslose. Wäre nett, wenn diese Unsitten endlich unterbleiben würden, die demütigenden Bezeichnungen der Medienmafia und der Stammtischquatscher auch hier zu verwenden. Es fördert Schubladendenken.
 
E

ExitUser

Gast
@ Ungerechtigkeitsdetektor,

wir sind durchaus direkt von der Gaspreiserhöhung betroffen.
Hast Du noch nicht verstanden, daß wir für die Kosten des Herdbetriebes, egal ob mit Gas oder Strom, selbst aufkommen müssen?
Für Warmwasser werden Hartzlern 18 % der Gaskosten abgezogen.

Und selbst, wenn das alles nicht so wäre: WIR - das sind nicht nur Hartzler. Das sind auch Geringverdiener, die gerade mal so am Existenzminimum rumkrebsen.

Egal wie: von der Gaspreiserhöhung sind wir alle betroffen.

Viele Grüße,
angel
 
E

ExitUser

Gast
Hartzer als Bezeichnung ist ausgesprochen beleidigend. Die Mehrzahl sieht sich lieber als Erwerbslose. Wäre nett, wenn diese Unsitten endlich unterbleiben würden, die demütigenden Bezeichnungen der Medienmafia und der Stammtischquatscher auch hier zu verwenden. Es fördert Schubladendenken.

Tut mir leid, Tom. Hier bin ich anderer Meinung.
Erwerbslos bin ich nicht.
Arbeitslos schon gar nicht.
Aber Hartzler.

Und ich stehe dazu.

Wie sollte ich mich denn sonst nennen? "Erwerbsarm mit zuviel Arbeit für eine"?
"Arbeitsreich aber erwerbsarm?"

Das wäre doch blöde.
Ich bin Aufstockerin, voll in der Hartz IV-Maschinerie und deshalb Hartzlerin.

Viele Grüße,
angel
 

Rinzwind

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 April 2006
Beiträge
768
Bewertungen
0
Das:

"Heute gehen wir streiken, schließlich ist alles teurer geworden, wir wollen 8 % mehr Lohn.
Morgen sind wir wieder im Amt und machen den Hartzlern klar, daß der Regelsatz noch überhöht ist und die Preissteigerung locker auffängt." [...]
Gute Idee, den Text werde ich mir mal merken. :biggrin:

[...] Egal wie: von der Gaspreiserhöhung sind wir alle betroffen.
:icon_evil: Stimmt ja gar nicht! Selbst wenn die Polit*zensiert* zu Hause ihr Gas selbst bezahlen, so haben sie doch dafür gesorgt, dass die Preissteigerung durch höhere Bezüge, mehrfach wieder reinkommt ... und das Ganze sogar noch im Vorraus! :icon_pfeiff:

Schönen Gruß, Andreas
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten