• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Ermittlungen gegen Linken-Chef Ernst

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#1
Berlin (dpa) - Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Vorsitzenden der Linkspartei, Klaus Ernst - wegen des Verdachts auf Untreue und Betrug.
Geprüft werde, ob der Abgeordnete zu Unrecht Reisekosten über die Bundestagsverwaltung abgerechnet habe, sagte am Mittwoch Staatsanwaltschafts-Sprecher Martin Steltner und bestätigte einen Bericht der Zeitung «Die Welt» (Donnerstag).


Ermittlungen gegen Linken-Chef Ernst - Nachrichten Newsticker - dpa_nt - infoline_nt - brennpunkte_nt - WELT ONLINE
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#2
Nachdem Gregor Gysi über die "Bonusmeilen" gestolpert ist, glaube ich nicht, dass Klaus Ernst da wirklich Dreck am stecken hat - denke gerade darüber nach, wer ein Interesse daran hatte, in dieser Sommerpause solche Gerüchte zu streuen...
 

edy

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
1.306
Gefällt mir
6
#4
"Anfangsverdacht" im "Sommerloch".....
 
E

ExitUser

Gast
#6
och jo dem guido seine freunde durften doch auch mit nach argentinnien 'ole!

die rita S. ist sooo gerne mit dem BW heli geflogen....

ach der cem, der sammelt doch auch so gerne bonusmeilen?

der scharping hat im pool geplanscht und teuer teuer tuch getragen für die gräfin pipilotta...

kohl hat black outs gehabt...

"alle kornkreise seit 1990 stammen in südwest und vorderpfalz von aliens".... :icon_pfeiff:

war da ein loch? ist der ernst da reingefallen? so ein sommerloch, wzischen murks schlechter umfrage, und ratten die das sinkende schiff verlassen?

nix für ungut, es adelt ihn als gefährlich....

liebe grüße von barbara
 

Klammer

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jul 2010
Beiträge
281
Gefällt mir
15
#7
Hallo,

zwischen 2007 und 2009 soll er angeblich Abrechnung von Flüge zu Gewerkschaftstreffen und Aufsichtsratssitzungen von Unternehmen eingereicht haben, was er nicht durfte. Das würde die "Flickaffäre" aber in den Schatten stelle. Beim nächsten mal würde ich nachfragen ob ich etwas einreichen darf oder nicht. Das macht doch auch jeder der sein Steuerklärung abgibt und wird nicht verhaftet wenn er etwas einreicht was er nicht absetzen kann.

p.s.: Noch mal Völkermord, nochmal Hä!:confused::confused:

Mfg
Klammer
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#8
Wenn diese Sachen so stimmen, dann hat er ein gewaltiges Problem
Der SPIEGEL-Informationen hatte folgende Fälle genannt:


  • 13. Dezember 2007: Am Nachmittag des 12. Dezember hatte Ernst im Bundestag gegen die Managergehälter gepoltert. Am Morgen darauf ließ er sich von der Fahrbereitschaft des Bundestags zum Flughafen Tegel bringen. Abflug um 8.40 Uhr nach Frankfurt am Main. Um 10.15 Uhr begann die Aufsichtsratssitzung der SKF GmbH im Raum "Rom" im Airportclub des Airport Conference Center. Am Nachmittag ging es mit dem Flieger zurück nach Berlin.
  • 17. März 2009: Ernst musste auch an diesem Tag von Berlin nach Frankfurt am Main. Im dritten Stock der IG-Metall-Zentrale trafen sich Gewerkschaftsfunktionäre, Ernst war offenbar dabei, als die "gewerkschaftliche Situation" debattiert wurde. Am Abend ging es zurück in die Hauptstadt. Dort stand wichtige Parteiarbeit an: Parteichef Lothar Bisky hatte zu einer vertraulichen Runde ins Lokal Habel Weinkultur gebeten.
  • 8. September 2009: Ernst trat im Wahlkampf in Niedersachsen auf, er übernachtete danach in Hamburg. Am nächsten Morgen musste er früh raus, um 8.25 Uhr flog er mit Intersky nach Friedrichshafen. Im Forschungs- und Entwicklungszentrum kam der Aufsichtsrat der Sachs AG zusammen, Ernst flog gegen 18 Uhr wieder Richtung Berlin. Dort war ein Termin, zu dem sich der Bayer angemeldet hatte: die Eröffnung des Oktoberfestes vor dem Roten Rathaus mit allerlei Prominenz.
Verdacht auf Untreue: Staatsanwalt ermittelt gegen Linken-Chef - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
 

Klammer

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jul 2010
Beiträge
281
Gefällt mir
15
#10
Hallo,

die krimminelle Energie ist schon erschreckend!
Wohnt der überhaupt irgendwo?
Das könnte man doch auch alles mit öffentlichen Verkehrmitteln erreichen, oder?
Und die ganzen Vorteile Schnittchen und Weinschorle!
Er macht aber keinen Urlaub in Spanien, oder?:icon_kinn:

Mfg
Klammer
 

Eka

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
1.635
Gefällt mir
20
#11
Ja, er wohnt in München. ;P


Ernst selbst sieht dem Verfahren "mit größter Gelassenheit" entgegen, sagte er SPIEGEL ONLINE. "Ich gehe davon aus, dass ich mich korrekt verhalten habe. Und ich bin froh, wenn der Vorgang auch entsprechend beschieden wird."
 
E

ExitUser

Gast
#12
Stellt euch vor, ein CDU, SPD oder sonst was Politiker würde auf Staatskosten zur nächste Aufsichtsratssitzung düsen. Die Allgemeinheit würde ihn in der Luft zerreisen.


Tut das aber ein Linken-Chef, dann stecken natürlich "gewisse Kreise" dahinter, die dem armen Ernst mit bitterbösen Verleumdungen schaden wollen.


Übrigens, laut Staatsanwaltschaft liegen "tatsächliche Anhaltspunkte für eine Straftat vor".
Sollte sich der Vorwurf bestätigen, gibts eine Anklage. Das Strafgesetzbuch sieht für Betrug und Untreue eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren vor.
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
#13
Stellt euch vor, ein CDU, SPD oder sonst was Politiker würde auf Staatskosten zur nächste Aufsichtsratssitzung düsen. Die Allgemeinheit würde ihn in der Luft zerreisen.
...
Nö, darüber würde sich die Allgemeinheit schon gar nicht mehr wundern.

Das muss jetzt aber hart für Dich sein, daß Du gegen den Ernst gar nicht Deine übliche Stasi-Klatsche auspacken kannst ?!
 

spin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Dez 2009
Beiträge
2.446
Gefällt mir
749
#14
Nö, darüber würde sich die Allgemeinheit schon gar nicht mehr wundern.

Das muss jetzt aber hart für Dich sein, daß Du gegen den Ernst gar nicht Deine übliche Stasi-Klatsche auspacken kannst ?!
:icon_daumen:

Ich frag mich auch schon des längeren, ob denn eigentlich nirgendwo ein Sachbearbeiter die eingereichten Unterlagen prüft.
 

Vincet

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Jun 2009
Beiträge
548
Gefällt mir
65
#15
Stellt euch vor, ein CDU, SPD oder sonst was Politiker würde auf Staatskosten zur nächste Aufsichtsratssitzung düsen.
Schon vergessen? Zahlreiche Politiker aus den oben genannten Parteien sind schon auf Staatskosten rumgedüst (siehe z. B. Scharping).
Und erst vor kurzem ist Frau Bundeskanzler nach Südafrika geflogen, um ein Spiel zu schauen. Das alles auf Staatskosten.

Dein Linkenhass ist unübersehbar. Daher kann man bei deinen Beiträgen auch nicht von Objektivität sprechen.
 

Klammer

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jul 2010
Beiträge
281
Gefällt mir
15
#16
Hallo,

hier mal ein Artikel dazu aus der SZ vom 21.07.2010
Verdächtige Flüge

"Keinesfalls habe ich mich persönlich bereichert", betonte Ernst. Hätte er die Reisen nicht über den Bundestag abgerechnet, wären die Kosten von den betroffenen Unternehmen oder der Gewerkschaft übernommen worden, sagte er.
Hinweise über diesen Bericht (Spiegel) hinaus gibt es bislang offenbar nicht.
p.s.:Beiträge auf BILD Zeitungsniveau, wie hier etwas höher platziert, lohn nicht diese weiter zu kommentieren.:icon_kotz2:

Mfg
Klammer
 
E

ExitUser

Gast
#17
M.e. ein treffender guter Brief an Klaus Ernst

Brief an Klaus Ernst (MdB)


Bildmontage: HF

23.07.10
Linksparteidebatte, TopNews

von Jürgen Angelbeck

Lieber Genosse Klaus Ernst, soeben erreichte mich über das Sekretariat des Parteivorstandes per E-Mail Deine lnformation, mit der Du versuchst, dem öffentlich gewordenen Verdacht strafbarer Handlungen im Zusammenhang mit der Abrechnung von Reisekosten zu begegnen.

Es kann keinen Zweifel darüber geben, dass auch für Dich die Unschuldsvermutung gilt. Daher verbietet sich jeder Vorgriff auf das ausstehende Ergebnis laufender Untersuchungen der zuständigen Justizbehörden. Gestatte mir gleichwohl ein paar kurze Anmerkungen.

Dass es überhaupt zu solchen, sich als denkbare Ungereimtheiten darstellende Konstellationen kommen kann, hat aus meiner Sicht sehr viel damit zu tun, dass - unabhängig von rechtlichen Erwägungen - die politisch gebotene Trennung zwischen Mandatsausübung einerseits und der Erledigung von Aufgaben aus parallel ausgeübten Nebentätigkeiten andererseits zu vermissen ist.
...
http://www.scharf-links.de/90.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=11361&tx_ttnews[backPid]=56&cHash=86b9bcb7b2
 

Klammer

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jul 2010
Beiträge
281
Gefällt mir
15
#19
Hallo,

Jetzt wird es Ernst für Klaus Ernst. die ersten Rücktrittsforderungen kommen aus der eigenen Partei
Ach!

Wie groß der Unmut an der Basis ist, zeigt jetzt eine Initiative aus Baden-Württemberg, wo sich am Samstag der Landesauschuss in Stuttgart trifft. Dem höchsten Gremium zwischen zwei Parteitagen liegt nach Informationen von WELT ONLINE ein brisanter Antrag der Kreisverbände Ravensburg und Sigmaringen vor.
Der Beweiß!

Außerdem habe ich mit eigenen Ohren persönlich gehört wie das Mitglied "Willy" gesagt haben soll das der Ernst weg müsse "der nimmt doch auch immer seine Spezis mit auf Auslandreise. Da mach ich jetzt auch eine Initative".

ein schöner Propagandabeitrag aus der Springerpresse.

Wie der Champagner-Sozialist so lebt und was der so alles Verdient.
Porsche, 300 Jahre altes Refugium und nur ab am sahnen.Boa ehe!!!

Wenn der bei Kaisers gearbeitet hätte dann hätte er ganz bestimmt auch versucht Flaschpfand zu unterschlagen. Und während er es sich faul grinsend in seinem Parteichefsessel gemütlich macht muss dat arme Gesine Flyers auf de Straße verteilen.

Ich frage mich nur was den "Diese Promis unterstützen die Linke" (gegen Überwachung durch Verfassungsschutz) und "Die Forderungen der Linken in ihrem Programm" mit dem Artikel zu schaffen haben.

Inhaltlich ist es ja eine Nullnummer, da steht ja wirklich überhaut nichts drin und ich gehe davon aus das derjenige welcher das hier eingestellt hat es selbst garnicht gelesen hat und nur diese Propaganda hier einfließen lassen wollte.
Welche Motivation dahinter steckt kann man nur Vermuten, Aufklärung oder Wahrheitsfindung gehören aber nicht dazu!!! :biggrin:

Mfg
Klammer
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten