Ermittlung der m² bzw. allgemein Nebenkostenpauschale

Ritor

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
10 Juli 2013
Beiträge
30
Bewertungen
0
Hallo,

ich wohne seit einem Monat im Haus einer Bekannten. Dort habe ich 1 Zimmer mit 21 m², 1 Bad, 1 Keller + Küchenmitbenutzung.

Als Kaltmiete sind 170 € + pauschal 80 € NK im Mietvertrag vereinbart. In diesen Pauschalbetrag der NK ist der Strom bereits enthalten. Es gibt keine seperaten Strom-, Wasser- oder Heizungszähler.

Wie errechne ich jetzt meine Gesamt-m², wenn ich nur eine Küchenmitbenutzung habe? Gibts da irgendwelche Formeln oder fällt die Küche dann ganz weg?

Wie ich in einigen Beiträgen schon gelesen habe, darf der Stromanteil von den NK nicht vom JC nicht abgezogen werden. Aber geht das dann sonst mit der Nebenkostenpauschale in Ordnung oder muss ich da noch was beachten?

Gruß
 
E

ExitUser

Gast
schau mal hier wegen pauschalen nebenkosten.
Hartz IV: Bei Pauschalmieten kein Stromkostenabzug

bei der gemeinsamen nutzung einer küche sehe ich jetzt nicht das problem solange ein (unter) mietvertrag für das zimmer + bad + keller besteht und darin natürlich drin steht "küchen mitbenutzung".

Dann sind, meiner meinung nach, die 21m² maßgeblich.


Aber da sollten sich besser nochmal leute zu äußern die sich besser damit auskennen.
 

Ritor

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
10 Juli 2013
Beiträge
30
Bewertungen
0
Das ist KEIN Untermietvertrag. Ich bin als ganz normaler Mieter in dem Haus und außer mir wohnt sonst niemand drin. Der Rest vom Haus ist seit 5 Jahren leer bzw. da steht noch die komplette Einrichtung der Eltern drin.

Das ist das Geburtshaus meiner Bekannten und die Eltern sind verstorben. Meine Bekannte will das Haus weder vermieten noch verkaufen. Weil es aber unwirtschaftlich ist, das Haus komplett unbewohnt zu lassen, hat man mir die Miete eines Zimmers usw. angeboten.

Die Küche ist deshalb nur "Mitbenutzung", weil sie a) viel zu groß für mich alleine wäre und b) stehen da noch die Sachen von den Eltern mit drin.

Also keine Untermiete, keine WG oder ähnliches.


Nachtrag:

Den Artikel https://www.gegen-hartz.de/urteile/hartz-iv-bei-pauschalmieten-kein-stromkostenabzug-60095.html kenn ich schon. Da gehts aber um eine komplette Pauschalmiete und bei mir sind ja die NK zusätzlich als Pauschale im Mietvertrag angegeben.

Meine Vermieterin ist auch nicht bereit, eine Komplettmiete im Mietvertrag anzugeben. Sie meinte, sie braucht das genau so und nicht anders, also Kaltmiete + Nebenkostenpauschale. Die Frau ist Steuerberaterin und wird schon ihre Gründe dafür haben.
 

Ritor

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
10 Juli 2013
Beiträge
30
Bewertungen
0
Hat sich jetzt erledigt. Mein Antrag wurde komplett genehmigt und mir wir KEINE Strompauschale abgezogen.
 
Oben Unten