Erkrankung vor neuem Arbeitsbeginn?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Schwelmer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
45
Bewertungen
0
Hi. Ich habe am 16.11.2012 als ich noch Berufstätig war einen neuen Arbeitsvertrag unterzeichnet das ich am 7.1.2013 dort anfange zu Arbeiten. Zum 31.11.2012 wurde ich gekündigt bin also seit dem 1.12.2012 Arbeitslos und dies bis zum 6.01.2013. Jetzt bin ich seit längerem an meinem LWS erkrankt wo ich auch schon operiert worden bin und in der alten Firma lange AU war. Seit gestern habe ich wieder starke schmerzen und weiß jetzt nicht wie ich mich Verhalten soll. Wenn ich jetzt zum Arzt gehe, werde ich wohl Krankengeld in höhe des ALG bekommen? Oder in höhe meines letztens Einkommens weil es noch in dieser 12 Monats Frist ist? Oder kommt mein neuer AG dafür auf, weil ich den Vertrag schon am 16.11 unterzeichnet habe und von da 4 Wochen vorbei sind? Wenn ich jetzt eine AU bekomme wird er mich doch direkt wieder Kündigen da der Vertrag sowieso nur auf 3 Monate Probe/Befristet ist?
Wer kann mir da helfen? Nicht das ich noch eine Sperre beim Amt bekomme.
 

warpcorebreach

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Februar 2009
Beiträge
1.919
Bewertungen
487
AW: Erkrankung vor neuen Arbeitsbeginn?

ich meine das es krankengeld erst gibt wenn man 6 wochen angestellt ist aber ich will da nix falsches sagen, bin mir nicht sicher. zu dem rest können die anderen sicher mehr sagen. nur bei einem brauchste dir keine sorgen machen, wenn du krank bist bist du krank. eine sanktion wäre deshalb absolut unrechtmässig.
 

Anna61

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Oktober 2012
Beiträge
57
Bewertungen
20
AW: Erkrankung vor neuen Arbeitsbeginn?

Lohnfortzahlung muss der AG wirklich erst nach 6 Wochen bezahlen.
Vorher muss die KK das übernehmen und Krankengeld bezahlen.

MfG Anna
 
S

silka

Gast
AW: Erkrankung vor neuen Arbeitsbeginn?

@Schwelmer
ich versuchs auch mal:
1. du bist jetzt krank= arbeitsunfähig. Das sollte dir ein Arzt bescheinigen. Dazu mußt du hin, möglichst heute oder morgen, denn am montag beginnt dein neuer Vertrag. Vielleicht helfen auch Medikamente, dein Arzt sollte Bescheid wissen.
2. Du bist seit 1.12. arbeitslos und beziehst ALG.
3. wer AU geschrieben ist, bekommt kein ALG, sondern Krankengeld von der KK (Höhe weiß ich nicht, kenne nur 70%)
4. Dein Arbeits-Vertrag beginnt am 7.1. und keinen Tag früher. Es ist egal, wann du ihn unterschrieben hast. Dein neuer AG ist also auch erst ab 7.1. für dich *zuständig*. Der zahlt nichts.
5. Ja, es kann sein, daß der AG dir gleich innerhalb der Probezeit ohne Begründung kündigt. Wenn das passiert, kann nicht sanktioniert werden.

Ich würde schnellstens zu meinem Arzt gehen, der das Leiden lange schon kennt und ihn um Medikamente bitten, damit ich zumindest den Versuch in der neuen Firma machen kann
Diesen Versuch ists wohl wert.
Erst seit gestern hast du diese Schmerzen? Und vorher nicht?
 

Schwelmer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
45
Bewertungen
0
AW: Erkrankung vor neuen Arbeitsbeginn?

Habe versucht zu Arbeiten hat dann auch 3 Tage geklappt und dann ging es nicht mehr und ich musste zum Arzt. Der hat mich direkt AU und Medi etc.
Natürlich habe ich direkt am nächsten Tag meine Kündigung bekommen, heute ruft mich die KK an weil ich denen geschrieben habe, wer denn der AG sei ich sei nirgends Angemeldet?
Habe ihnen Name/Adresse genannt und die Dame meinte nur, werden wir sehen.

Was heisst das jetzt?
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo,

die KK muß nun KG zahlen...

wegen der 3-Tage-Beschäftigung fordert die SB der KK nun von dem AG eine An- und Abmeldung bzgl. KV, RV, ALV und PV an...
das ist eine reine Formsache..

ansonsten fordere von der KK Auszahlungsscheine an und beantrage das KG...
 

Schwelmer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
45
Bewertungen
0
Das habe ich ja gemacht, habe jetzt sorge gehabt das ich Schwarzgearbeitet habe. Doch ich habe ja einen Arbeitsvertrag gehabt und Unterschrieben hier liegen. puhh


Danke
 

Schwelmer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
45
Bewertungen
0
Stand der dinge . Ich bekomme Krankengeld vom Lohn dieser 3 Tage.
Jetzt habe ich bis heute aber weder meinen Lohn auf dem Konto noch meine Papiere wieder doch Gekündigt worden bin ich zum 25.01.
Wie lange muss ich jetzt warten oder wann soll ich ein Schreiben aufsetzen wo meine Sachen bleiben? Oder gehe ich direkt zum Anwalt?
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo,

bei der KK noch einmal nachfassen..die sollen dem AG Druck machen..das können sie...
ich vermute mal, dass der deine An- und Abmeldung noch nicht gemacht hat und die Lohn- und Beitragsabrechnung wird er erst zum 15. des Folgemonats machen..also 15. Februar..
von daher wirklich noch einmal mit der KK Kontakt aufnehmen...
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo,

sorry, ich hab verstanden, dass du noch keinerlei Zahlung erhalten hast.

Nun, den AG würde ich dann mal ganz gepflegt an seine Pflichten erinnern..

Wann war bei Euch im Betrieb Zahltag?

1. des Monats, 15.d.Monats, 30.de. Monats, 1. des Folgemonats, 15. des Folgemonats, Ende des Folgemonats?

das gilt es herauszufinden..um dann Druck auf den AG auszuüben..

ich bekam mein Geld immer am 15. des lfd. Monats, mein Mann am Ende des lfd. Monats, mein Bruder immer am 15. des folgenden Monats..
also, du siehst, es gibt viele Möglichkeiten...
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.891
Bewertungen
2.284
Stand der dinge . Ich bekomme Krankengeld vom Lohn dieser 3 Tage.
Jetzt habe ich bis heute aber weder meinen Lohn auf dem Konto noch meine Papiere wieder doch Gekündigt worden bin ich zum 25.01.
Wie lange muss ich jetzt warten oder wann soll ich ein Schreiben aufsetzen wo meine Sachen bleiben? Oder gehe ich direkt zum Anwalt?

Es kommt darauf an, wann du eigentlich deinen Lohn bekommen solltest? Zum 31.1. oder zum 15.3? Für die Papiere hat der AG wohl auch etwas Zeit, die sich ab dem 25.1. berechnet.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten