• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

"Erklärung über das Halten von Kraftfahrzeugen"

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Nimschö

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Aug 2007
Beiträge
2.086
Bewertungen
832
Hallo, liebe Forumeraner! :)

Eine liebe Freundin hat eine Frage, bei der ich akut nicht einschätzen kann, was ihr da blüht.

Sie bezieht EU-Rente und Grusi uuund hat ein Auto... Sie hatte schon immer eins, meist ältere Rostlauben, konnt aber im letzten Jahr auf einen Neuwagen für 7500 EUR auf Raten upgraden. Jetzt wurde Sie aber seitens der Grusi aufgefordert eine "Erklärung über das Halten von Kraftfahrzeugen" auszufüllen.

Dort sollen die groben Eckdaten des KFZs( Marke, Modell, Leistung, Hubraum, BJ, Erstzulassung) sowie einige finanzielle Aspekte(Kaufpreis, Neu oder Gebraucht, jährliche KFZ-Steuer/, -Versicherung) angegeben werden.
Zuunterst stehen noch drei "Freitextfragen":
"Aus welchen Mitteln wurde der Kaufpreis finanziert?"
"Aus wlchen Mitteln werden die lfd. Kosten finanziert?"
"Ich bin aus folgenden Gründen auf das KFZ angewiesen:"

Was kann jetzt passieren? Können die sie auffordern den Wagen abzuschaffen( dann wird die Gute wahnsinnig)? Gibt es da Fallstricke? Was wollen die?
Das Auto wird sich quasi "aus den Rippen geschnitten", nur wie bringt man das den Amtshanseln bei und interessiert die das, oder wollen die im Zweifelsfall die Rippen auch haben?

Wär schön, wenn mir wer bei der Einschätzung der Lage helfen könnte...

LG
Nimschö
 

Nimschö

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Aug 2007
Beiträge
2.086
Bewertungen
832
THX, WillyV!
Hab da mal ein bißchen hin- und hergelesen.

Da löcher ich doch mal weiter:
Aus einem der Texte geht hervor, dass ein Wagen nicht als "Vermögen" betrachtet werden kann, wenn er (noch) nicht dem HE gehört, weil er z.B. wg. Ratenzahlung quasi sein eigener Pfand ist.

Bei dem Itzibitzi-Mini-Neupreis des Wagens wird er wohl, wenn er denn abbezahlt ist, wertmäßig unter die Grenze des Schonvermögens fallen. Wie bringt man dass schonend dem Amt bei?

Ich bin da leider erfahrungsfrei, was die Grusi angeht( hab mic bisher nur im reinen ALG-II-Bereich rechtlich geprügelt) und möchte da in dem Fall nicht für die HE etwas mit meiner obligatorischen "Mitten in die Fresse-Taktik" versauen... :/
 

Speedport

Foren-Moderator*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Bewertungen
998
THX, WillyV!
Hab da mal ein bißchen hin- und hergelesen.

Da löcher ich doch mal weiter:
Aus einem der Texte geht hervor, dass ein Wagen nicht als "Vermögen" betrachtet werden kann, wenn er (noch) nicht dem HE gehört, weil er z.B. wg. Ratenzahlung quasi sein eigener Pfand ist.

Bei dem Itzibitzi-Mini-Neupreis des Wagens wird er wohl, wenn er denn abbezahlt ist, wertmäßig unter die Grenze des Schonvermögens fallen. Wie bringt man dass schonend dem Amt bei?

Ich bin da leider erfahrungsfrei, was die Grusi angeht( hab mic bisher nur im reinen ALG-II-Bereich rechtlich geprügelt) und möchte da in dem Fall nicht für die HE etwas mit meiner obligatorischen "Mitten in die Fresse-Taktik" versauen... :/
Wer viel fragt, geht viel irr.

Alle Aufwendung für den Wagen kommen aus dem Familienkreis als zweckgebundene Spende. Damit hat die ARGE sich zufrieden zu geben.
 

Nimschö

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Aug 2007
Beiträge
2.086
Bewertungen
832
Hm, oder aus ihrem persönlichem Budget vom LVR, das dürfte auch nicht bei der Grusi angerechnet werden... *grübel*

Problematisch mit der "Spendengeschichte" ist, dass die HE keinerlei "Spendeneingänge" verbuchen kann( und ja, sie hat auf Empfehlung ihrer Betreuung ihre Kontoauszüge ungeschwärzt vorgelegt :/ ). Ist eer unglaubwürdig, zu sagen, man bekäme das Geld fürs Auto in Bar...

Wenn noch wem was einfällt: Einfach losplappern...
 
E

ExitUser

Gast
hallo nimmschö,

eingangs hast du erwähnt, die frau hätte EU rente. hat sie auch einen behindertenausweis? dann könnte der wagen voll geschützt sein mit merkzeichen G. zur teilhabe und versorgung bei gehstrecke unter 200m. diese art von nachweis wird auch bei ashtma oder COPD eingeräumt, mit attest.

was ebenfalls möglich wäre, den wagen auf einen verwandten, bekannten überschreiben, mit hinweis eben nicht der eigentümer zu sein, sondern lediglich der besitzer.

entsprechende verkaufsbegutachtung mit wert von 2 600€, ein total zerkratzter itzibiti aus espannia, mit bagatellschaden ist auch nach 3 jahren lediglich 2500€ beim verkauf wert.

gab es für das gefährt eine abwrackprämie? dann wäre der tatsächliche kaufpreis ja lediglich 5000€ gewesen, da ja die abwrackprämie nicht mehr angerechnet werden darf lt. BSG. somit müßt der kaufpreis bereinigt werden falls es ein neufahrzeug war.

spenden von verwandten? warum denn nicht in bar, natürlich zweckgebunden.

liebe grüße von barbara
 

Speedport

Foren-Moderator*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Bewertungen
998
Hm, oder aus ihrem persönlichem Budget vom LVR, das dürfte auch nicht bei der Grusi angerechnet werden... *grübel*

Problematisch mit der "Spendengeschichte" ist, dass die HE keinerlei "Spendeneingänge" verbuchen kann( und ja, sie hat auf Empfehlung ihrer Betreuung ihre Kontoauszüge ungeschwärzt vorgelegt :/ ). Ist eer unglaubwürdig, zu sagen, man bekäme das Geld fürs Auto in Bar...

Wenn noch wem was einfällt: Einfach losplappern...
Im Gegenteil, gerade im Familienkreis wird vorzugsweise Bargeld gegeben. Wozu denn extra zur Bank gehen? Und den/die konkreten Zahler muß man nicht bekannt geben.

Vermuten können die, was sie wollen. Beweisen müssen sie es können.
 

Nimschö

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Aug 2007
Beiträge
2.086
Bewertungen
832
Dankeschön, Barbara und Speedport! :icon_daumen:

Ich setz mich mal mit der Guten hin und kasper das mal durch. Sehr interessant ist, dass die Abwrackprämie nicht mehr angerechnet wird. Unser letzter Wissensstand war noch, dass die Prämie als Einkommen angerechnet würde...

SBH-Ausweis ist vorhanden, Antrag auf Merkzeichen "G" läuft...

Ich bin da recht guter Dinge, dass die HE ihre heißgeliebte Mobilität beibehalten kann...
(weitere Tips und Anregungen sind natürlich gern gesehen ;) )
 

Nimschö

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Aug 2007
Beiträge
2.086
Bewertungen
832
Juhu!
Ein dickes Dankeschön schonmal an Euch Schwerstinformierte!!!

Irgendwie stricken wir das schon alles zurecht :)

Blöd ist irgendwie, dass man eigentlich eine kaufmännische Buchhaltung für seine privaten Ausgeben führen müßte, um wirklich stichhaltig darzulegen "aus welchem Topf" man was finanziert hat. :icon_neutral:
Und das, wo die Amtshansel doch selbst eine kaufmännische Buchführung nicht verstehen :icon_sad:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten