Erhöhung der Kaltmiete durch Einbau von Dusche - Angemessenheit Alg 2 (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Ines2003

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
1.394
Bewertungen
416
Hallo,
ich habe die Wohnung meiner Oma übernommenen und zahle im Moment 207,63 EUR Grundmiete.
Das ist wenn laut:
https://www.harald-thome.de/media/files/kdu,-ae,-but-rilis/KdU-Gotha-LK---01.03.2014.pdf
schon jetzt zu viel.
Ich überlege nun, da ich nur eine Badewanne habe und dies viel Wasser verbraucht, mit vom Vermieter statt der Badewanne eine Dusche einbauen zu lassen, das würde die Kaltmiete um ca. 25 EUR erhöhen.
Im Moment ist das kein Problem, da ich Wohngeld beziehe, aber ende des Jahres läuft meine Erwerbsminderungsrente aus und sollte diese nicht verlängert werden, falle ich wieder zum Jobcenter und damit in die Angemessenheitskretierien.
Seht ihr irgendeine Möglichkeit, das ich die Wohnung mit Dusche sollte ich wieder ins Alg 2 fallen vom Jobcenter anerkannt wird?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.217
Bewertungen
12.482
AW: Erhöhung der Kaltmiete druch Einbau von Dusche - Angemessenheit Alg 2

Warum duscht du nicht in der Wanne?
 
E

ExitUser

Gast
AW: Erhöhung der Kaltmiete druch Einbau von Dusche - Angemessenheit Alg 2

Das war auch mein erster Gedanke. ;)
 

Ines2003

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
1.394
Bewertungen
416
AW: Erhöhung der Kaltmiete druch Einbau von Dusche - Angemessenheit Alg 2

Das mache ich zum Teil, schon, nur ich spritze dann alles Voll Wasser, das Bad ist nicht gekachelt, nur Tapete, diese löst sich zum Teil schon.
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.431
Bewertungen
2.309
AW: Erhöhung der Kaltmiete druch Einbau von Dusche - Angemessenheit Alg 2

Dann bring doch einen Duschvorhang an oder Ähnliches. Es gibt viele Möglichkeiten für die Badewanne.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Erhöhung der Kaltmiete druch Einbau von Dusche - Angemessenheit Alg 2

Es gibt da auch speziell welche für Badewannen.
 

Ines2003

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
1.394
Bewertungen
416
AW: Erhöhung der Kaltmiete druch Einbau von Dusche - Angemessenheit Alg 2

Das ist möglich, ich dachte nur, da das Bad nur eine Havarie komplett Saniert wird, ob ich nicht wenn die Arbeiten einmal ausgeführt werden, die Badewanne, die Seit den 1980er Jahren in der Wohnung ist, nicht gegen eine Dusche austauschen lassen.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.217
Bewertungen
12.482
AW: Erhöhung der Kaltmiete druch Einbau von Dusche - Angemessenheit Alg 2

Normalerweise sind doch Wohnungen mit Duschbad billiger.....Badewanne ist doch Luxus....
 

Ines2003

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
1.394
Bewertungen
416
AW: Erhöhung der Kaltmiete druch Einbau von Dusche - Angemessenheit Alg 2

Plattenbau in der DDR war ja auch Luxus.
Es muß ja nicht unbedingt sein, werde dann eben in einen Duschvorhang investieren, dachte nur, wenn einmal Arbeiten laufen, das die Badewanne dann gehen eine Dusche ausgetauscht werden könnte.
 

ela1953

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.486
Bewertungen
1.719
Plattenbau in der DDR war ja auch Luxus.
Es muß ja nicht unbedingt sein, werde dann eben in einen Duschvorhang investieren, dachte nur, wenn einmal Arbeiten laufen, das die Badewanne dann gehen eine Dusche ausgetauscht werden könnte.
Wenn das Badezimmer sowieso vom Vermieter saniert wird lässt sich sicher über eine Dusche verhandeln. Eventuell mit Renovierungszuschuss.
Bekamen meine Eltern auch durch Zusammenarbeit von Wohnungsamt und Vermieter.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
17.974
Bewertungen
15.025
AW: Erhöhung der Kaltmiete druch Einbau von Dusche - Angemessenheit Alg 2

Bei uns lehnt der Vermieter das ab, weil er alle Wohnungen einheitlich haben will, sogar bei alten Leuten, die nicht mehr gut in die Wanne kommen.
 

MartinHH

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Januar 2016
Beiträge
20
Bewertungen
2
AW: Erhöhung der Kaltmiete druch Einbau von Dusche - Angemessenheit Alg 2

hatte das auch mal, dass so eine Änderung abgelehnt wurde aufgrund der Einheitlichkeit der Wohnungen ..
 

hellucifer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2005
Beiträge
1.757
Bewertungen
456
AW: Erhöhung der Kaltmiete druch Einbau von Dusche - Angemessenheit Alg 2

Wenn du die die Wanne entfernst, auf Deine Kosten, und dann eine Dusche installierst, auf Deine Kosten, würde das eine Mieterhöhung nicht rechtfertigen. Und eine Mieterhöhung um 25,00 Euro wegen einer WC-Sanierung dürfte auch überzogen sein. Eine Dusche ist kein hoher Wohnstandard, es ist heutzutage Standard. Durch den Einbau einer Dusche wird die Nutzbarkeit der Wohnung nicht beeinträchtigt. Weshalb ich da kein Problem sehe, dass da mietrechtliche Konsequenzen drohen könnten.

Eine eigenmächtige Änderung des WCs könnte für dich allenfalls die Konsequenz haben, dass du nach einem Auszug aus der Wohnung den alten Zustand (Badewanne statt Dusche) wiederherstellen musst.
 

Ines2003

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
1.394
Bewertungen
416
AW: Erhöhung der Kaltmiete druch Einbau von Dusche - Angemessenheit Alg 2

Hallo,
die Versorgungsleitungen müssen erneuert werden, als ich das erfuhr fragte ich beim Vermieter nach, ob ich nicht eine Dusche haben könnte, klar meine er, aber die Miete würde um ca. 25 EUR steigen.
 

hellucifer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2005
Beiträge
1.757
Bewertungen
456
AW: Erhöhung der Kaltmiete druch Einbau von Dusche - Angemessenheit Alg 2

Hallo,
die Versorgungsleitungen müssen erneuert werden, als ich das erfuhr fragte ich beim Vermieter nach, ob ich nicht eine Dusche haben könnte, klar meine er, aber die Miete würde um ca. 25 EUR steigen.
Dein Vermieter ist ein kluger Geschäftsmann.

Doch wenn die Versorgungsleistungen saniert werden müssen, dann ist das sein Problem. Notwendige Sanierungsmaßnahmen rechtfertigen keine Mieterhöhungen.

Wenn Du den Vermieter bittest, dass er eine Dusche einbauen lässt oder einbaut, so darf er die Miete dann natürlich erhöhen. Andererseits hast du auch das Recht, einen Austausch der Badewanne gegen eine Dusche abzulehnen.

Wenn du die Badewanne entfernst und die Dusche selbst einbaust oder selbst einen Handwerker mit dem Einbau beauftragst, dann kann dir der Vermieter das nicht verbieten oder dich daran hindern. Du bist maximal verpflichtet, den "alten" Zustand wiederherzustellen, wenn du das Mietvertragsverhältnis beendest.

Relativierend:

Was passiert mit eigenen Mietereinbauten? – Auf einen Blick: Rechte und Pflichten bei Umbau und Mietermodernisierung | Berliner Mieterverein e.V.

Bauliche Veränderungen, die erheblich in die Substanz eingreifen, dürfen Sie nicht ohne Zustimmung des Vermieters durchführen, sonst drohen unter Umständen Schadensersatzforderungen oder gar eine Kündigung.

Dazu gehören zum Beispiel:

elektrische Leitungen verlegen
Einbau einer Duschkabine statt einer Wanne

Entscheidend für das Erfordernis der Vermieterzustimmung ist, ob die bauliche Veränderung einen erheblichen Eingriff in die Substanz darstellt.

Ich persönlich sehe im Austausch einer Badewanne gegen eine Dusche keinen erheblichen Eingriff. Ein Rückbau kann innerhalb eines Tages erledigt werden.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Erhöhung der Kaltmiete druch Einbau von Dusche - Angemessenheit Alg 2

Das ist doch mal ein Rat- meine Vermieterin würde mir den Kopf abreißen, wenn ich hier irgendetwas ohne ihre Zustimmung ändere.
 
Oben Unten