Erhalte nur Angebote von Zeitarbeiterfirmen, die Speichern meine Daten und drohen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
A

Anonym0815

Gast
Hallo

Ich erhalte seit dem 15.5 vorschläge inkl bewerbung zwang an zeitarbeiter firmen.
Die speichern meine daten, ich werde wegen ingesamt 5 bewerbungen, tägtlich 20 mal angerufen. Von partner Firmen, von Werbungfirmen, von sie haben Gewonnen Firmen.

Auserdem steht bei dennen im angebot z.b bezahlung ab 17 euro die stunde, bieten mir aber 9,50 an. Und ich muss gucken wie ich zu verschiedene Baustellen komme, und das amt droht mir mit sperren ? Weil ich für 9,50 nicht arbeite ( Da minus geschäft) Das amt sagt dass ich 17 euro erhalten würde. Wie kann ich dagegen vor gehen ?

Außerdem wird mir obs angeboten, wofür ich nicht gelernt bin, aber diese gewünscht ist. Ich kann z.b nichts in elektro, weshalb soll ich in Gebäudetechniker mich bewerben ? Hab da nur angerufen und absagen erhalten, ich will doch selber entscheiden was ich beruflich mache.
 

Ramteid

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2011
Beiträge
1.219
Bewertungen
2.315
Hallo,
Deine Telefonnummer bitte weder ans Jobcenter noch an Zeitarbeitsfirmen rausrücken!
Jetzt im nachhinnein kannst du das Löschen der Nummer beim JC fordern, dazu gibt es eine Vorlage im Vorlagenthread.
Den ZAFs untersagst du das speichern aller Daten im Pool. Lediglich für die Bewerbung notwendige Daten sind nötig.
Desweiteren: Haben die VV eine RFB? Ist eine EGV vorhanden?
Wegen der Bewerbung auf die Stelle mit den 17 Euro bestehen, denn nur für diese bewirbst du dich ja.
Einen Berufsschutz gibt es in ALG II leider nicht. Nur unzumutbarkeit evtl.
Du must nicht auf Baustellenfahren oder zum Kunden. Dein Arbeitgeber ist die ZAF, dort erscheinst du, ohne Auto.
 
A

Anonym0815

Gast
Danke

Ja ich wurde dazu gezwungen einen EGV zu unterschreiben ( Dass ich mich 10 mal im monat bewerbe usw)
Und erhalte seit dem nur noch angebote, wo ich mich bewerben muss. Auch wenn diese garnicht mit meine Fähigkeiten zu tun haben. Telefonnummer haben beide, allerdings ist es nur ein " aufladekarte " welche ich extra dafür besorgt habe =). Sobald alles vorbei ist, fliegt diese eh weg. Eine unterlassung hab ich bereits geschickt, nur die sagen natürlich die haben nichts. Klar die reden sich raus, die nummer ist neu.

Und doch, laut ZFA soll ich dorthin, morgen dahin usw. Also muss ich regelmäßig gucken wie ich dorthin komme, und bekomme es nicht bezahlt. Auserdem für 9 euro bzw mindestlohn zahle ich tatsächlich drauf.
 

apfelkuchen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2018
Beiträge
565
Bewertungen
1.277
Wenn du Angebote hast, deren Qualifikation bzw. Anforderung du nicht erfüllst, musst du dich nciht bewerben. Es ist völlig sinnfrei, sich als Klempner auf eine Stelle für einen Elektriker zu bewerben. Dann kannst du einfach das Formblatt zurückschicken mit "habe mich nicht beworben weil ich die geforderte Qualifikation nicht habe". Das möchte ich sehen, dass dir da jemand Ärger draus konstruiert.

Wenn 10 Bewerbungen gefordert werden, erhältst du dafür auch Kostenerstattungen?

Reiche nachweisbar schriftlich einen Antrag ein, dass du deine Telefonnummer und ggf. Emailadresse löschen lassen möchtest und untersage vorsorglich die Weitergabe an Dritte.

@Ramteid : Hättest du dafür evtl. gesetzliche Grundlagen? Es interessiert mich wirklich und ist ja auch ggf. für @thezerox relevant.
 
G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
4.014
Bewertungen
3.847
Desweiteren: Haben die VV eine RFB? Ist eine EGV vorhanden?
Wegen der Bewerbung auf die Stelle mit den 17 Euro bestehen, denn nur für diese bewirbst du dich ja.
Einen Berufsschutz gibt es in ALG II leider nicht. Nur unzumutbarkeit evtl.
Achtung auch ohne EGV muß man sich um Arbeit bemühen.
TE schreibt von Sperren -> wirklich ALG2?
Zumutbarkeit ist auch im Sinne ALG1 ein Stichwort - ich glaube $140 SGB3 regelt das.
 

Ramteid

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2011
Beiträge
1.219
Bewertungen
2.315
TE ist sowohl ALG I als auch II, er hat ja zahlreiche Threads eröffnet....
Nachfrage zu EGV usw um eben bescheid zuwissen ob dort was zum bewerben steht wie : Bewirbt sich auf alle...
In dem Falle würde eine fehlende RFB nicht viel helfen.
 

apfelkuchen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2018
Beiträge
565
Bewertungen
1.277
@Ottokar: Es geht nicht um Berufsschutz. Aber wenn eine Ausbildung gefordert wird (z.B. Arzt), dann bringt es halt null, sich zu bewerben, wenn man die Ausbildung nicht hat. So meinte ich das, und das ist nicht heikel. Wenn jemand nen Elektroinstallateur will, dann ist ein Dachdecker halt auch nicht qualifiziert. Bei solchen Bewerbungen verschwendet man nur die Zeit des AG und seine eigene.
 
G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast
@ Apfelkuchen. wenn man mir mit Drohungen zu so einer Bewerbung auffordert dann bewerbe ich mich unter Bezugnahme auf das jeweilige Amt.
Da ist natürlich die Absage voraus programmiert. Wenn überhaupt geantwortet wird. Und ich spare mir die Anhörung vom Amt.
Ich hatte auch schon solche Schwachsinnsvorschläge. Da kam auch nie was weiter.
 

apfelkuchen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2018
Beiträge
565
Bewertungen
1.277
@Ottokar Jetzt wirklich aus Neugierde: Wie formulierst du das in den Bewerbungsanschreiben? Ich habe übrigens auf die Rückmeldung, wenn ich mal eine geforderte Qualifikation nicht hatte, nie Ärger vom Amt bekommen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast
@apfelkuchen
Ich beginne immer mit der Referenz woher ich von der ausgeschriebenen Stelle weiß:
Hier also:

"... ich beziehe mich auf einen Vermittlungsvorschlag der ... (Referenz: ...)

und möchte mich, darauf Bezug nehmend, bei Ihnen für die o.g. Position als ... vorstellen.


(Das auch um auszudrücken wer diesen Mist verzapft hat und das ich noch alle Tassen im Schrank habe.)


Habe ich offensichtlich keinen Ahnung und Qualifikation füge ich den folgenden Satz mit rein:

" für die gewünschte Position kann ich keine Berufserfahrung vorweisen, ich bin aber bereit mir

die dafür notwendigen Kenntnisse anzueignen. "
 
A

Anonym0815

Gast
Ich lade gleich mal das Bild hoch, was ich untersschreiben musste.

Ich hab beides beantrag alg 1 und alg2 hab aber wie gesagt bereits etwas neues. Kostenübernahme wegen bewerbungen, hab ich angesprochen. Gibt es aber nicht. Ich werde diese aber erneut beantragen, wie mache ich diese am besten ?

Arbeitsamt weiß davon nichts dass ich ein pkw habe, sollen die auch nicht :D

Ich werde auch nie bei einer ZAF Arbeiten, dass ist beschämmend. Vorallem für diese Preis, und wie ich behandelt werde. Dann suche ich mir ein 450 euro job. Dass ist ja nicht der sinn davon.

10 Bewerbungen via E-Mail hab ich bereits draußen, und wirklich egal wie ich mich bewerbe. DIe wollen mich haben, aber eben nur für Mindestlohn. Alles kein problem, hab verschiedene Baustelle wohin ich dann selber fahren soll.
 

Hafenkasper

Elo-User*in
Mitglied seit
6 September 2013
Beiträge
223
Bewertungen
156
heikel wenn das SGB keinen Berufsschutz kennt.

Das SGB vieleicht nicht aber das Grundgesetz kennt es.
So weit mir bekannt ist, läuft sogar ein verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht weil sich das SGB II bzgl. Berufswahl nicht mit dem Grundgesetzt in einklang bringen lässt.

Aktenzeichen: 1 BvL 7/16
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten