erhalte leistungen die ich nicht beantragt habe...

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

hutzelmann77

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Januar 2012
Beiträge
472
Bewertungen
43
hallo

ich hab grad diese nachricht vom jobcenter bekommen:


sehr geehrter herr xxx

diesen bescheid erhalten sie als gesetzlicher vertreter ihres kindes.

ihren antrag vom 28.1.2013 auf leistungen für bildung und teilhabe bewillige ich wie folgt:

1.2.2013 ausstattung mit persönlichem schulbedarf für das zweite schulhalbjahr 2012/2013 30 euro


das hab ich aber NIE beantragt!


hintergrund ist der, das ich schon seit dezember versuche sozialgeld wegen einer temporären BG vom jobcenter zu bekommen, die mir aber den unterhalt als einkommen der kinder abziehen...dazu gibts nen thread im bedarfsforum.

was treiben die denn da eigentlich???sie ziehen mir unterhalt ab weil die kinder bei der mutter leben aber geben mir geld für schulbedarf???
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.403
Bewertungen
4.585
Hatte Dir hier schon geantwortet: *klick* https://www.elo-forum.org/bedarfs-h...erechtigte-kinder-beantragen.html#post1327858

Wenn dieser Bedarf nach § 28 Abs. 3 SGB II besteht, muss er automatisch gewährt werden (keine Antragserfordernis, siehe § 37 SGB II).
Das hat ja nicht mit der Anrechnung von Einkommen auf den temporären Bedarf der Kinder zu tun. Leistungen erhalten sie ja vom JC, wenn auch hier Unterhalt der Kids angerechnet wird und ihr Alg II daher geringer ausfällt. Durch den Schulbedarf steigt ja der Gesamtbedarf der Kids, auf welchen dann das Einkommen angerechnet wird (wogegen Du ja vorgehst).

Einkommen wird erst auf die Bedarfe nach § 20, 21 und 23 SGB II, dann auf den Bedarf nach § 22 SGB II und dann auf die Bedarfe nach § 28 SGB II (Leistungen für Bildung und Teilhabe) angerechnet.
 
E

ExitUser

Gast
das gibt es seit 2011. ich bekam letztes Jahr (2012) da so ein Schreiben. und da wir für 2011 das nachweisbar nicht bekamen, setzte ich ein nettes Schreiben auf, das uns das schon 2011 zugestanden hätte und es wurde auch für 2011 noch rückwirkend genehmigt. Ohne irgendwelchen Terz von Seiten der Behörden.
sind ja pro Jahr und Kind 100 Euro. 70 im Herbst und 30 nun im Februar.
 

hutzelmann77

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Januar 2012
Beiträge
472
Bewertungen
43
das gibt es seit 2011. ich bekam letztes Jahr (2012) da so ein Schreiben. und da wir für 2011 das nachweisbar nicht bekamen, setzte ich ein nettes Schreiben auf, das uns das schon 2011 zugestanden hätte und es wurde auch für 2011 noch rückwirkend genehmigt. Ohne irgendwelchen Terz von Seiten der Behörden.
sind ja pro Jahr und Kind 100 Euro. 70 im Herbst und 30 nun im Februar.


ja aber wieso bekomme ICH das, ich bilde ja nur eine temporäre BG mit den kindern.
ich würde auf das schulgeld gern verzichten wenn sie dafür endlich mal das andere auf die reige bekommen würden...:-(
 
E

ExitUser

Gast
es ist für deine Kinder für den Schulbedarf. und ich würde da für meine Kinder nicht verzichten, nur weil das JC das andere nicht auf die Reihe bekommt.
Das Schulbedarfsgeld wird ja nicht vom JC bezahlt, das geht übers Sozialamt (zumindest bei uns).
vielleicht bekommst du ja noch andere Antworten auf deine Frage.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten