Erhalte ich aufgrund einer ordentlichen Arbeitgeberkündigung eine Sperre von der AfA?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

pioneer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2013
Beiträge
85
Bewertungen
102
Hallo,

erhalte ich aufgrund einer ordentlichen Arbeitgeberkündigung eine Sperre von der Agentur für Arbeit? In der Kündigung steht:

Ordentliche Kündigung

Sehr geehrter Herr XXX,

hiermit kündigen wir das bestehende Arbeitsverhältnis während der Probezeit unter Einbehaltung der einschlägigen Kündigungsfrist von zwei Wochen zum XX.XX.XXXX. Die Rechte des Personalrats und der Schwerbehinderungsvertretung vor Ausspruch der Kündigung sind gewahrt.



Den genauen Grund für die Kündigung weiß ich nicht. Es kann sein, dass die Chemie nicht gestimmt hat oder eine Überforderung meinerseits.

Vielen Dank und Gruß
pioneer
 
S

silka

Gast
AW: Kündigung in der Probezeit

erhalte ich aufgrund einer ordentlichen Arbeitgeberkündigung eine Sperre von der Agentur für Arbeit?
Den genauen Grund für die Kündigung weiß ich nicht. Es kann sein, dass die Chemie nicht gestimmt hat oder eine Überforderung meinerseits.
Nein, ist nicht zu erwarten. Man wird von dir nochmal eine Stellungnahme haben wollen.
Kündigungen in der Probezeit brauchen keine Begründung enthalten.
Es kann der AfA egal sein. Dir evtl. nicht.
Der AG meint, nö, den wollen wir nicht behalten. Wir haben geprüft, ob wir kündigen dürfen.Punkt.
Eine Sperrzeit kann eigentlich nicht eintreten.
Falls doch, sofort Widerspruch einlegen.
 

pioneer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2013
Beiträge
85
Bewertungen
102
AW: Erhalte ich aufgrund einer ordentlichen Arbeitgeberkündigung eine Sperre von der

Vielen Dank für die Antwort
 

ikarus

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
966
Bewertungen
375
AW: Erhalte ich aufgrund einer ordentlichen Arbeitgeberkündigung eine Sperre von der

Hallo silka,
ich misch mal mit ein.
Habe ja auch eine Probezeitkündigung erhalten.

Zitat von silka
Nein, ist nicht zu erwarten. Man wird von dir nochmal eine Stellungnahme haben wollen.
Kündigungen in der Probezeit brauchen keine Begründung enthalten.
Es kann der AfA egal sein. Dir evtl. nicht.
Der AG meint, nö, den wollen wir nicht behalten. Wir haben geprüft, ob wir kündigen dürfen.Punkt.
Eine Sperrzeit kann eigentlich nicht eintreten.
Falls doch, sofort Widerspruch einlegen

Warum Stellungnahme, man hat keinen Grund angegeben?
So war es bei mir.
Also was für einen Grund sollte man in der Stellungnahme angeben?

In der Arbeitsbescheinigung steht:
Hat der Beschäftigte sich versicherungswidrig verhalten. - Nein
Reicht das nicht?
 
G

Gelöschtes Mitglied 33865

Gast
AW: Erhalte ich aufgrund einer ordentlichen Arbeitgeberkündigung eine Sperre von der

Hallo,

bei dieser Form von Kündigung wird kein Sperrzeitfragebogen ausgehändigt. Da interessiert es weder die Leistungsabteilung noch die Arbeitsvermittlung.
Somit auch keine Sperrzeit.

LG
 
S

silka

Gast
AW: Erhalte ich aufgrund einer ordentlichen Arbeitgeberkündigung eine Sperre von der

Hallo silka,
ich misch mal mit ein.
Habe ja auch eine Probezeitkündigung erhalten.
Ich weiß nicht, was in der Arbeitsbescheinigung von @pioneer stehen wird. Ich habe keine Glaskugel.
Jetzt gehts erstmal um eine befürchtete Sperrzeit und nur das Kündigungsschreiben ist lesbar.
Für den Fall, daß von der AfA eine Stellungnahme verlangt wird, dann gibt man ganz einfach an: Kündigung in der Probezeit, ohne Begründung.
Ich weiß nicht, was der AG von @pioneer ankreuzt, wirklich nicht. Jetzt noch nicht.
 

Fragezeichen

Elo-User*in
Mitglied seit
11 März 2013
Beiträge
174
Bewertungen
45
AW: Erhalte ich aufgrund einer ordentlichen Arbeitgeberkündigung eine Sperre von der

wichtig ist nur: umgehend PERSÖNLICH bei der Agentur vorsprechen und die drohende Arbeitslosigkeit melden ....
 

pioneer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2013
Beiträge
85
Bewertungen
102
AW: Erhalte ich aufgrund einer ordentlichen Arbeitgeberkündigung eine Sperre von der

Hallo,

ich bräuchte nochmal bitte eure Hilfe. Ich habe jetzt die Arbeitsbescheinigung vom Arbeitgeber erhalten und ich bin etwas verwirrt. Angekreuzt wurde bei Sozialauswahl "entfällt bei personenbedingter Kündigung". Bei "Vertragswidriges Verhalten" wurde gar kein Kreuz gemacht. Kann ich daraus schließen, dass es sich um eine personenbedingte Kündigung in der Probezeit handelt? Im Kündigungsschreiben wurde kein Grund genannt. Habe ich jetzt mit einer Sperre von ALG1 zu rechnen und sollte ich meine Rechtsschutzversicherung in Anspruch nehmen? Vielen Dank schon mal.

Mit freundlichen Grüßen
pioneer

img004.jpg
 

Fritz Fleißig

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
3.322
Bewertungen
3.759
AW: Erhalte ich aufgrund einer ordentlichen Arbeitgeberkündigung eine Sperre von der

Gib die Arbeitsbescheinigung nicht an die Arbeitsagentur weiter, sondern an den Arbeitgeber zurück. Er soll sie ordentlich und korrekt ausfüllen. Es sind diverse Punkte gar nicht angekreuzt, was zu Mißverständnissen und Rückfragen führen kann.

- Kündigungsschutzklage erhoben? nein
- vertragswidriges Verhalten? nein
- Sozialauswahl vorgenommen? nein
- "entfällt bei personenbedingter Kündigung" natürlich nicht ankreuzen
- Wie wurde die Kündigung zugestellt? (angeben)

Eine betriebsbedingte Kündigung mit der Verpflichtung zu einer Sozialauswahl kann nur vorliegen, wenn überhaupt Kündigungsschutz besteht, was erst nach sechs Monaten Beschäftigungsdauer in einem größeren Betrieb der Fall ist.
 

pioneer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2013
Beiträge
85
Bewertungen
102
AW: Erhalte ich aufgrund einer ordentlichen Arbeitgeberkündigung eine Sperre von der

Vielen Dank für die Anwort
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.187
AW: Erhalte ich aufgrund einer ordentlichen Arbeitgeberkündigung eine Sperre von der

Hallo pioneer,

bei dieser (sehr) kurzen Beschäftigungszeit sehe ich das etwas "entspannter" mit den fehlenden Kreuzen, es wurde ja auch nichts Negatives hingeschrieben in den Bereichen wo das möglich wäre. :icon_kinn:

Es handelt sich nicht um eine betriebsbedingte Kündigung heißt ja nur, dass Sozial-Auswahl sowieso nicht nötig ist (von der kurzen Zeit mal generell schon abgesehen), da kann es ja nur eine personenbedingte Kündigung sein.

Das heißt ja nicht generell, dass man was "angestellt haben muß" sondern nur, dass die Gründe eben in der Person (und nicht in der Firma) liegen, dafür genügt es bereits wenn man eben einfach nicht geeignet ist für diese Tätigkeit.

Kündigungsschutzklage entfällt in der Probezeit sowieso ...

Vertragswidriges Verhalten ist nicht angekreuzt und wird auch nicht beschrieben ... also gab es offenbar auch keins ... das hätte man sicher nicht vergessen zu erwähnen ...

Logisch gab es auch keine Abmahnungen, ob da nun ein Kreuz ist oder nicht bei NEIN ... es gab Keine ...

In der Probezeit (bis 6 Monate) greift noch nichtmal der besondere Kündigungsschutz für Schwerbehinderte, also würde ich mir da um die fehlenden Kreuze keine Sorgen machen, denn Hinweise auf vertragswidriges Verhalten gibt es nicht, also "hat es eben leider nicht gepasst" ... gibt der AG keine konkrete Begründung, dann hat man eben leider auch für die AfA keine parat ...

Die AfA dürfte wohl so spärlich ausgefüllte Bescheinigungen in der Hinsicht auch gewöhnt sein, wirklich wichtige Kreuze fehlen da meiner Meinung nach nicht, weil es sich meist um eigentlich irrelevante Sachen handelt, bei der kurzen Beschäftigungszeit.

MfG Doppeloma
 

pioneer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2013
Beiträge
85
Bewertungen
102
AW: Erhalte ich aufgrund einer ordentlichen Arbeitgeberkündigung eine Sperre von der

Nochmals vielen Dank. Ich habe jetzt eine Mail an meinen Arbeitgeber geschickt und werde abwarten. Der Anruf bei der AfA bestätigte nur die Vermutung, dass eine unvollständig ausgefüllte Arbeitsbescheinigung zu Problemen (insbesondere für den Antragsstellers) führt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten