• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Erfolgreiche Bewerbungen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

alpha

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.197
Bewertungen
80
Also da ich im Moment gefrustet bin ( wegen Absagen, bzw. Firmen antworten nicht auf Emails etc. ) wollte ich mal fragen, wieviele Leute es hier gibt die sich erfolgreich beworben haben und wieder in Lohn und Brot sind.

Ungef. Angabe der Tätigkeit und Region wäre hilfreich, bzw. wie habt ihr eure Unterlagen gestaltet ??

Danke f. Info.
 

ladydi12

Teammitglied
Super-Moderator/in
Mitglied seit
22 Jul 2006
Beiträge
2.911
Bewertungen
583
Hallo alpha,

mir gehts manchmal genauso wie dir. bin auch noch nicht in lohn und Brot. Habe mir aber meine unterlagen z.B. bei unserem Bewerbungscenter mit durchsehen und mitgestalten lassen. hoffe aber daß bald was kommt und gönn dir auch, daß was kommt.. :hug:
 
E

ExitUser

Gast
Ich definiere mein Leben nicht mehr über einen Arbeitsplatz. Das ist recht hilfreich.
 

alpha

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.197
Bewertungen
80
Catweazle schrieb:
Ich definiere mein Leben nicht mehr über einen Arbeitsplatz. Das ist recht hilfreich.
Nee, für mich nicht, da Dein Beitrag am Thema des Threads vorbeigeht.

Es muß doch hier Leute geben, die einen Arbeitsplatz aus Arbeitslosigkeit heraus gefunden haben :?
 

Zumutbarkeit

Neu hier...
Mitglied seit
14 Jun 2006
Beiträge
114
Bewertungen
2
@alpha nicht den Kopf hängenlassen. Ich habe jetzt über 130 Bewerbungen geschrieben, bekomme die Unterlagen i.d.R. zurück, nur verwertbar sind diese dann eigentlich nicht. Meine Unterlagen wurden bei einer Managemtenagentur überarbeitet. Und ich führe nächste Woche mein 18tes Gespräch. Ob ich diesmal die Stelle bekomme? Mal wieder 250 Km fahren.

Also Kopf hoch und nicht verzweifeln.
 
E

ExitUser

Gast
alpha schrieb:
Catweazle schrieb:
Ich definiere mein Leben nicht mehr über einen Arbeitsplatz. Das ist recht hilfreich.
Nee, für mich nicht, da Dein Beitrag am Thema des Threads vorbeigeht.

Es muß doch hier Leute geben, die einen Arbeitsplatz aus Arbeitslosigkeit heraus gefunden haben :?
Guten Abend alpha,

an eine Userin kann ich mich erinnern, die dem ELO-Forum Tschau sagte, weil sie einen Arbeitsplatz gefunden hatte. Das muß im März d. J. gewesen sein. Ihr Benutzername ist/war "BoesesWeib."

Aber diese Info wird Dir sicherlich auch nicht gerade weiter helfen?

Mach' Dir lieber keine zu großen Hoffnungen bei Deinen Bewerbungen - dann wirst Du auch nicht mehr enttäuscht.

Ich hab's mir schon lange abgewöhnt bei einer Absage in einer Art Weltuntergangsstimmung zu versinken. Denn das ist kein Arbeitgeber der Welt wert.

Wie bereits erwähnt: Ich definiere mich nicht mehr über einen Arbeitsplatz. Deswegen bin ich auch seelisch ausgeglichener als noch vor ein paar Monaten.
 

Peppone

Neu hier...
Mitglied seit
16 Apr 2006
Beiträge
140
Bewertungen
15
Na Kinners.... Ich hab mich beworben und bin seit dem 28.08.2006 wieder sozialversich. Beschäftigt.......
 
E

ExitUser

Gast
Also, ich hab mich vor ca 4 Monaten auf eine klitzekleine Anzeige telefonisch beworben.
Nichts wieder gehört, bis vor 14 Tagen.
Die waren dann hier bei mir und mit Beginn des neuen Schuljahres bin ich wieder freiberuflicher "Lehrkörper" (Dozentin). Unbefristet.

Manchmal geht es schon recht komisch zu.
Es muss nicht immer eine schriftliche Bewerbung sein.
Das wird schon wieder. :hug:
 

Wernersen

Neu hier...
Mitglied seit
9 Apr 2006
Beiträge
110
Bewertungen
0
@Peppone

Na, dann herzlichen Glückwunsch zum Arbeitsplatz. Hoffentlich bleibts auch dabei, nicht dass'd während der Probezeit rausfliegst. Drück Dir ganz fescht die Daumen, dass des was is.

LG Wernersen :daumen: :daumen: :daumen: :daumen:
 

Bruno1st

Neu hier...
Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Bewertungen
2
alpha schrieb:
Ungef. Angabe der Tätigkeit und Region wäre hilfreich, bzw. wie habt ihr eure Unterlagen gestaltet ??
Je nach Lust und Laune und Angebot - meistens Anruf oder Mail (ist am billigsten).

Auf jeden Fall trotz aller Absagen :

- jede Bewerbung ist eine Chance auf einen Job (Ausnahme die von der Arge/AA)
- man wird oft auf dem zweiten Platz und noch weiter hinten landen, aber
- keine Bewerbungen = überhaupt KEINE Chance
 

Peppone

Neu hier...
Mitglied seit
16 Apr 2006
Beiträge
140
Bewertungen
15
Wernersen schrieb:
@Peppone

Na, dann herzlichen Glückwunsch zum Arbeitsplatz. Hoffentlich bleibts auch dabei, nicht dass'd während der Probezeit rausfliegst. Drück Dir ganz fescht die Daumen, dass des was is.

LG Wernersen :daumen: :daumen: :daumen: :daumen:
Dagegen ist niemand gefeiht. Aber...basst sch´o :hug:
 

ladydi12

Teammitglied
Super-Moderator/in
Mitglied seit
22 Jul 2006
Beiträge
2.911
Bewertungen
583
Hallo bulldog BS,

danke für den Linktipp. Hab mir die seite mal angesehen und finde sie sehr informativ. :hug: :hug:
 

Zauberfee

Neu hier...
Mitglied seit
9 Jul 2006
Beiträge
19
Bewertungen
4
Ich nutze jede Art der Bewerbung, ob es nun online ist oder aus der Zeitung eine Stellenanzeige. Auch die ganzen Jobbörsen im Internet sind recht Interessant. Lasse mir den Stellenmarkt als Newsletter regelmäßig online zukommen.
Es hat aber noch nicht "geschnackelt"

Ich lege noch einen Link nach: www.Jova-Nova.de

Viel Glück bei den Bewerbungen!
 

ladydi12

Teammitglied
Super-Moderator/in
Mitglied seit
22 Jul 2006
Beiträge
2.911
Bewertungen
583
jova-nova.com ist inzwischen auch auf meiner Favoritenliste.
 

alpha

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.197
Bewertungen
80
Catweazle schrieb:
Aber diese Info wird Dir sicherlich auch nicht gerade weiter helfen?

Mach' Dir lieber keine zu großen Hoffnungen bei Deinen Bewerbungen - dann wirst Du auch nicht mehr enttäuscht.

Ich hab's mir schon lange abgewöhnt bei einer Absage in einer Art Weltuntergangsstimmung zu versinken. Denn das ist kein Arbeitgeber der Welt wert.

Wie bereits erwähnt: Ich definiere mich nicht mehr über einen Arbeitsplatz. Deswegen bin ich auch seelisch ausgeglichener als noch vor ein paar Monaten.
Ich "definiere" mich auch nicht über einen Arbeitsplatz.
Aber erstens habe ich ja eine Menge Zeit und Mühe aufgewendet um mich weiterzubilden, es wäre für mich dann eine riesige Zeitverschwendung gewesen, wenn ich die Kenntnisse nun nicht verwerten kann.

Zweitens ist es nunmal so, dass man € braucht (oder $) um halbwegs vernüftig leben zu können (zumindest in unseren Breitengraden). Wenn Du mir jeden Monat 1500€ überweist, verzichte ich dafür auch gerne auch eine Arbeitsstelle :p D.h. auch meine Leidensgenossen hätten einen Konkurenten bei der Jobsuche weniger, ist doch auch was ! :mrgreen:
 

Ironwhistle

Neu hier...
Mitglied seit
7 Feb 2006
Beiträge
103
Bewertungen
0
Ich hätte vor fünf Wochen fast einen Job gehabt - leider machte der Unternehmer Pleite... :(
 
E

ExitUser

Gast
alpha schrieb:
Catweazle schrieb:
Aber diese Info wird Dir sicherlich auch nicht gerade weiter helfen?

Mach' Dir lieber keine zu großen Hoffnungen bei Deinen Bewerbungen - dann wirst Du auch nicht mehr enttäuscht.

Ich hab's mir schon lange abgewöhnt bei einer Absage in einer Art Weltuntergangsstimmung zu versinken. Denn das ist kein Arbeitgeber der Welt wert.

Wie bereits erwähnt: Ich definiere mich nicht mehr über einen Arbeitsplatz. Deswegen bin ich auch seelisch ausgeglichener als noch vor ein paar Monaten.
Ich "definiere" mich auch nicht über einen Arbeitsplatz.
Aber erstens habe ich ja eine Menge Zeit und Mühe aufgewendet um mich weiterzubilden, es wäre für mich dann eine riesige Zeitverschwendung gewesen, wenn ich die Kenntnisse nun nicht verwerten kann.

Zweitens ist es nunmal so, dass man € braucht (oder $) um halbwegs vernüftig leben zu können (zumindest in unseren Breitengraden). Wenn Du mir jeden Monat 1500€ überweist, verzichte ich dafür auch gerne auch eine Arbeitsstelle :p D.h. auch meine Leidensgenossen hätten einen Konkurenten bei der Jobsuche weniger, ist doch auch was ! :mrgreen:
Guten Abend alpha,

ich bin gelernter Industriekaufmann und besitze einen Abschluß als Verwaltungsangestellter. Ich habe 23 Jahre ununterbrochen gearbeitet. Davon war ich 10 Jahre lang Vorgesetzter. Zeugnisse und Zertifikate kann ich in genügender Anzahl vorweisen. An Weiterbildungsmaßnahmen habe ich oft genug teilgenommen.

Nur bringt mir das nichts mehr.

Ich habe auch drei Handicaps, die meine Chancen bei der Vermittlung in Arbeit auf ein Minimum beschränken:

1. Das Alter (47 Jahre)
2. Langzeitarbeitslosigkeit (6 Jahre)
3. Behinderung (30 Prozent)

Deshalb definiere ich mich auch nicht mehr über die Arbeit oder den Beruf. Mein Status ist mir nicht mehr besonders wichtig.

Es ist so wie es ist - und ich versuche das Beste aus meiner bescheidenen Situation zu machen...
 

alpha

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.197
Bewertungen
80
Catweazle schrieb:
Es ist so wie es ist - und ich versuche das Beste aus meiner bescheidenen Situation zu machen...
Bleibt ja nichts anderes übrig. Besser wäre es gewesen, man hätte nix gelernt, nicht gearbeitet, sich nicht weitergebildet. Käme jetzt auf´s gleiche raus, da wir ja eh mit H4 genauso viel kriegen, wie jemand der noch gar nix gemacht hat :(
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten