Erfahrungsaustausch (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

E

ExitUser

Gast
Ich habe folgende Einladung in meinem Briefkasten gefunden !

Nichts wirklich schlimmes,aber es muss eine Teilnahmebestätigung mit Namen und Kundennummern am Eingangsbereich abgegeben werden.

Meine Fragen dazu falls schon jemand bei dieser ominösen veranstaltung war:

Wozu meine Kundennummer ?
Was passiert hier mit meinen Daten ?
Komme ich danach in die engere Auswahl für Bürgerarbeit,€ Job etc.

Es ist KEINE Rechtsfolgebelehrung anbei,würde mich aber trozdem interessieren ob sich die Erwerbslosen Industie hier wider mal selber feiert.
 

Anhänge

NichtGanzAberFast

Elo-User*in
Mitglied seit
16 September 2010
Beiträge
42
Bewertungen
2
Wann feiern die sich mal NICHT selbst?

Anschauen kann man es sich mal, nur da ja ein direktes schreiben an dich vorliegt kann man nie wissen, ob die ein nichtteilnehmen ankreiden oder nicht - ich würde eher mal fragen, was das ganze soll, da ja erklärt wird, man solle sich "bitte Anmelden", was also heißt, Teilnahme wird schonmal erfasst.

In eine engere Auswahl hängt von deren Ermessen ab - wenn du qualifiziert bist, dann kann es schon sein, dass sich plötzlich einer bei dir meldet und dir'n Job anbietet - Problem, dass dort sicher auch genügend schwarze Schafe herumrennen - sprich Zeitarbeit und der ganze Rotz, die alle auf "Seelenfang" sind.

Wie sagte mir ein (langjähriger) Mitarbeiter einmal: "Wenn du einmal bei uns bist, ham' die da oben (Firmeninhaber, Chefetage) deine Seele, da komm'ste nimmer raus".

Geh hin, gucks dir an, aber bloß keinem der Anwesendebnn irgendeine Angabe zur Person machen, außer du bist dir ganz sicher, dass du in das Unternehmen passt - wenn da überhaupt einer Stellen anbietet und die ganze Aktion dort nicht wieder eine typische "Zeitverschwendungsmaßnahme" ist.
 
Oben Unten