Erfahrungen mit PNT Consult Coaching

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

TimoNRW

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 November 2011
Beiträge
2.487
Bewertungen
482
PNT AHLEN aber auch bundesweit tätig

Jobcoaching. Das Jobcenter schickt Menschen dorthin

Machen auch "Hausbesuche".

Webseite:

PNT > Herzlich Willkommen

Jemand Erfahrung mit den Verein ?

Sind Maßnahmen nicht auf 6 Monate begrenzt ?

Guckt euch das mal an

DIe Maßnahme heisst: "NeuStart - Neue Wege in Arbeit".

Die Datenschutzerklärung gemäß BDSG ist auf jeden Fall sofort zu widerrufen sollte das jemand unterschreiben

Und da ja schon drin ohne Einwilligung keine Choaching möglich. Na dann :D

[FONT=&quot]PNT ist ein nach AZAV zertifizierter Bildungsträger, der Angebote im Kreis Warendorf vorhält. Diese können von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten bei Ausstellung eines entsprechenden Aktivierungsgutscheins genutzt werden.[/FONT]
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    97,7 KB · Aufrufe: 332
  • 2.jpg
    2.jpg
    105,4 KB · Aufrufe: 368
  • 3.jpg
    3.jpg
    53,6 KB · Aufrufe: 280
  • 4.jpg
    4.jpg
    131,7 KB · Aufrufe: 293
  • 6.jpg
    6.jpg
    58,5 KB · Aufrufe: 270

Sonne11

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 März 2015
Beiträge
1.505
Bewertungen
3.696
Puhh, gut dass niemand nach §309 und §59 mit niemanden Dritten reden muss und keine Daten ohne Wissen des auserkorenen ausgetauscht und eingesehen werden dürfen. Man kann ja so nebenbei fragen, was PNT bereits vom auserkorenen weiß und ob das mit dem Datenschutz überein geht. Man könnte fragen wie die Anschrift des Datenschutzbeauftragen ist und welcher zuständig ist. Dann muss man nicht googleen! :idea::wink:

Ob ein Gespräch über alles mögliche mit einem "Herren XYZ von PNT" ein zulässiger Meldezweck ist, ist fraglich! Aber am besten hört man zu und dann stellt man SB vielleicht noch unliebsame Fragen.

Nachtrag:
Man geht ja auch nicht zum Arzt und da sitzt jemand unbekanntes, der einem irgendwelche ganz tollen Sachen andrehen will, mit Nachdruck, weil man vom Arzt eingeschüchtert ist.

Hatte auch mal so einen Termin. Da wurde aber dritte Person nicht angekündigt. Es endete mit Geschrei und Hilflosigkeit von SB, weil das Spielchen einfach nicht geklappt hat.

Ein Tipp von mir! Bitte nicht dieses bekannte "ich überlege es mir" spielen! Lieber gleich "ich halte nichts davon, nein danke!" :peace: Sonst ist in VerBIS ganz schnell was like "wie mit Elo vereinbart und abgesprochen" die Rede! :peace::icon_evil:
 
Zuletzt bearbeitet:

TimoNRW

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 November 2011
Beiträge
2.487
Bewertungen
482
Die Amtsleitung:

Meldetermine im Jobcenter werden grundsätzlich ohne sogenannten Dritten vergeben und umgesetzt. Die Beteiligung von Dritten (z.B. PNT) bei Terminen darf nur mit ausdrücklichem Einverständnis der Leistungsberechtigten erfolgen. Die datenschutzrechtlichen Bestimmungen untersagen die Weitergabe von Informationen an Dritte. Eine Ausnahme zu Auskunftspflichten bei Leistungen zur Eingliederung in Arbeit bildet der § 61 SGB II. Diese Ausnahme greift jedoch bei Ihrer Frage nicht. Das Jobcenter legt die datenschutzrechtlichen Bestimmungen sehr eng aus und nimmt den Datenschutz sehr ernst.



Es ist jedoch in der Vergangenheit vorgekommen, dass Leistungsberechtigte einer Teilnahme des Trägers PNT an Terminen ausdrücklich zugestimmt haben. Dabei ging es vornehmlich darum, das Angebot des Trägers transparent zu machen und mit dem Leistungsberechtigten abzustimmen. Alternativ gibt es Absprachen zwischen Trägern und Leistungsberechtigten, die an Aktivierungsangeboten teilnehmen, gemeinsam mit dem Jobcenter die weitere Integrationsplanung abzustimmen. Auch hier liegt jeweils das Einverständnis der Teilnehmer vor.





Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag




Klare und verständliche Antwort.
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.930
Bewertungen
3.639
Was mich verwundert, dort steht:

Die Maßnahme beginnt am 11.04.2017

Wie kommt denn das Zustande?

Außerdem kein zulässiger Meldezweck meiner Meinung nach.

DIe Maßnahme heisst: "NeuStart - Neue Wege in Arbeit".

Gibt tausend solcher Nonsens Namen, wie Sprungbrett an der ich mal teilnehmen durfte, damals war ich halt noch Naiv. Ich glaube der Träger hieß damals lowtech, also das Gegenteil von Hightech und so war es dann auch.
 

TimoNRW

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 November 2011
Beiträge
2.487
Bewertungen
482
Der Meldermin hat heute wie es sein soll ohne PNT stattgefunden. Die ganze Maßnahme ist auch vom Tisch.

Stabilisierung der Person mit Hilfe von Ärzten sollte immer Priorität haben
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten