Erfahrungen mit Einstiegsgeld ? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Startbeitrag
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.561
Bewertungen
273
:icon_question:In meiner Eingliederungsvereinbarung wird mir ein Einstiegsgeld unter gewissen Voraussetzungen vom Jobcenter angeboten.
Hat jemand damit Erfahrungen und kann mir etwas dazu sagen.

Habe schon was drüber nachgelesen , aber ihr wisst ja : Theorie und Praxis......

Danke schon mal
 
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.561
Bewertungen
273
Für die 2 Variante -Aufnahme einer Beschäftigung , was mich vor allem Interessiert wie ist der Ablauf .Darf ich einen Arbeitsvertrag schon unterschreiben bevor ich Einstiegsgeld beantrage??

Den Richtigen Hinweiß konnte ich im Netz dafür noch nicht finden.
 
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.561
Bewertungen
273
:icon_motz:

Verflixt nirgendwo steht wie der Ablauf ist.

Ich weiß genau wie das am Ende wieder abläuft wenn ich mit einem unterschriebenen vertrag zum JC gehe sage die :" den Vertrag hätten Sie aber vorher nicht unterschreiben dürfen".

Das mir Einstiegsgeld gewährt werden kann steht in meiner Eingliederungsvereinbarung , wenn das weiterhilft?:icon_hmm:
 

Berenike1810

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
1.922
Bewertungen
870
Guten Morgen @Echt machtlos,

vielleicht hilft das:

Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung

Bei beabsichtigter Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung kommt eine Förderung nur in Betracht, wenn ein unmittelbarer zeitlicher und sachlicher Zusammenhang anzunehmen ist. Einstiegsgeld wird deshalb nur gewährt, wenn der Antragsteller nachweisen kann, dass die Aufnahme der Tätigkeit unmittelbar bevorsteht. Dieser Nachweis kann durch Vorlage eines Arbeitsvertrages geführt werden.
Außer Betracht bleiben dabei geringfügige Beschäftigungsverhältnisse, die ausdrücklich nicht in § 16b SGB II erwähnt werden. Mangels Sozialversicherungspflichtigkeit scheiden sie daher für eine Förderung mit Einstiegsgeld von vornherein aus.
Stattdessen setzt die Förderung voraus, dass die Beschäftigung hauptberuflich ausgeübt wird und für die angestrebte Tätigkeit ein zeitlicher Arbeitsaufwand von mindestens 15 Stunden wöchentlich entsteht.
Zudem muss die für die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung vorgesehene Entlohnung realistisch und gesetzeskonform sein. Verstößt die Lohnvereinbarung gegen die guten Sitten (§ 138 BGB) oder gegen Schutz- und Verbotsgesetze (§ 134 BGB), wird die Bewilligung des Einstiegsgeldes versagt. Die Förderung ausbeuterischer oder gesetzeswidriger Tätigkeiten soll grundsätzlich ausgeschlossen werden.


Quelle: Hartz IV Org.


Gruß
Berenike
.
 

Berenike1810

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
1.922
Bewertungen
870
Schön,

sollte die Sabe ihr "Ermessen" zu Deinen Ungunsten auslegen, meldest Du dich bitte mit der Begründung, die Du selbstverständlich schriftlich von dort haben möchtest.

- Melde Dich bitte auch bei Erfolg - so etwas ist immer interessant für andere User.

Berenike
.
 
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.561
Bewertungen
273
Wenn es soweit kommt werde ich erzählen wie es lief.:icon_daumen:

Ich war ganz erstaunt als die Sabe mir davon erzählte.

Ich sagte dann zu ihr das dieses Einstiegsgeld doch sicher von meinem Einkommen abhängik sei , also quasi eine Aufstockung wenn ich zuwenig verdiene , sie meinte
nein.

Ich arbeite auf dem Bau und ich kann spätestens wenn der Frühling kommt eigentlich wieder mit einem einigermaßen vernünftigen Auskommen rechnen.

Was ich da bisjetzt über das Einstiegsgeld gelesen habe läßt eigentlich auch nur den Schluß zu das man es nur bei einemzu geringen Einkommen bekommt.
Naja mal sehen.:icon_kinn:
 

blackbird

Neu hier...
Mitglied seit
29 Oktober 2014
Beiträge
13
Bewertungen
5
Guten Abend
Hier! Positive Erfahrungen, hat allerdings Monate gedauert.
Also mit unterschriebenem Vertrag im Oktober beantragt, Anfang Dezember nochmal nach meiner Bankverbindung gefragt worden und vor 4 Tagen für 4 Monate a 312 € bewilligt bekommen. Arbeitsbeginn war 1.12, Vollzeit bei rund 3200 brutto. Also auch nicht grad unterstes Lohnniveau. Allerdings auch ne knackige Vorgeschichte. Lg, Black
 
Oben Unten