Erbschaft

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Kirche32

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Februar 2009
Beiträge
17
Bewertungen
0
Hallo liebe Forumsnutzer, bin neu hier und habe da gleich mal ne interessante Frage.

Der Vater meiner Lebensgefährtin verstarb im Aug. 06.Nun meldete sich vor einem viertel Jahr die Arge und teilte mit das Sie einen Hinweis bekam das geerbt wurde.Unterstellt wurde eine Summe die nicht identisch der reellen Summe ist.Nun möchte die Arge einen Nachweis der Kontoauflösung des Vaters haben.Ich weiß nicht wer sie angeschwärzt hat, aber nun meine Frage.

Muß die Arge den Informanten soweit bekannt nennen ?
Ist die Arge in der Beweispflicht nachzuweisen was geerbt wurde, da nichts auf das Konto ging und daher keinerlei schriftliche Belege da sind ?
Ist man verpflichtet den Kontostand des Verstorbenen anzugeben.

Und wieviel darf man erben ?

In Betracht kommt auch das ca. 4000 Euro Beerdigungskosten incl. Zurückzahlung der Rente des Sterbemonats.Und wir noch 3 Kinder im Alter von 9-13 haben.


Danke Maik !!
 

Kirche32

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Februar 2009
Beiträge
17
Bewertungen
0
Danke für den Hinweis,

und wie sieht es mit dem Hinweisgeber aus, muß der Name genannt werden insofern bekannt.

und wie will die Arge mir nachweisen was ich geerbt habe da die mutter ja auch noch da ist und geerbt hat.Könnte man nicht auch sagen man hat nichts bekommen weil man seinen Teil der Mutter überließ ?
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Nun zumindest musst Du nachweisen was Du geerbt hast, behaupten kann man viel, auch die ARGE sollte nachweisen woher sie von der Erbschaft weiss, allerdings muss sie ihren Informanten nicht nennen, allenfalls bei einer Verhandlung


Passt auf das Euch nicht noch Sozialbetrug vorgeworfen wird
 

catwoman666666

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 April 2007
Beiträge
1.641
Bewertungen
153
Wenn der Vater deiner Lebensgefährtin verstorben ist, bist nicht du der Erbe, sondern die Lebensgefährtin und andere Verwandte gerader Linie

catwoman
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten