Erbschaft und ALG II, wie verhält es sich wenn die Erbschaft außerhalb vom ALG II Bezug zufließt und weitere Fragen,wer kann einen Hinweis geben?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

MiraTaria

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Januar 2016
Beiträge
14
Bewertungen
2
Guten Morgen Zusammen!

Ich muss ein bisschen ausholen...
Wir mussten im letzten Jahr bedauerlicherweise wieder ALG II beantragen, da mein Mann eine sehr lange zeit im Krankenhaus war und danach vorläufig nicht mehr Arbeiten durfte.
Im September wurde uns dann mitgeteilt das der Vater meines Mannes in der Schweiz verstorben ist und er gemeinsam mit seiner Schwester eine Erbengemeinschaft bildet.
Wir haben es dem JobCenter damals sofort gemeldet und ab Oktober wurden dann die Leistungen nur noch Darlehnsweise erbracht, weil ein Haus und mehrere Grundstücke zum Erbe gehört haben.
An und für sich auch alles kein Problem, ist ja logisch das man vorhandenes Vermögen etc erstmal verwerten muss.

Nun sieht es aber so aus das die Auseinandersetzung mit seiner Schwester nicht nur sehr schwierig sondern auch sehr langwierig waren.
Wir bekommen nun seit Juli keine Leistungen mehr, da mein Mann Arbeitet und wir mit Wohngeld + KiZu mehr als genug zum Leben haben.

Vor drei Monaten wurde der Erbteilungsvertrag Unterschrieben, die Schwester meines Mannes brauch das Haus da sie sonst Obdachlos ist, die Grundstücke gehören wiederum zu einer anderen Erbengemeinschaft und können ohne zu Stimmung des dritten nicht veräußert werden, dieser ist jedoch schwer Krank, daher stockt das alles.

Es hieß die ganze Zeit das eine Auszahlung des Erbes erst erfolgt wenn die Schwester einen Job hat um die Hypothek zu erhöhen fürs Haus, den hat sie jedoch nicht.
Da die Familie an sich aber langjährige Stammkunden bei der Bank sind, wollten sie ihr helfen und haben vorgestern entschieden das sie die Hypothek nun auch ohne Arbeitsvertrag erhöhen damit sie die Auszahlung vornehmen kann. Der Wert des Hauses scheint wohl genug Absicherung zu sein.

Nun frage ich mich wenn das Geld nun tatsächlich ausbezahlt wird, angepeilt wäre der 15 diesen Monats (ja sehr schnell ich wunder mich selber), wie es nun mit der Rückzahlung aussieht?
Eigentlich wären wir ja nun nicht mehr im ALG II Bezug, als ist kein Einkommen geflossen während des Bezuges.
Wir haben zwar bisher immer damit gerechnet das wir es zurückzahlen müssen, aber nun haben sich ja die Gegebenheiten geändert.
Wenn wir es zurückzahlen müssen, dann ist das so. Gibt es da irgendeinen Freibetrag der zb. nicht angerechnet werden darf? Wie es das zb. beim Vermögen gibt?

Unser Sachbearbeiter ist bis Ende des Monats nicht anwesend und er hatte gesagt wir müssen dann mal schauen ob wir was anrechnen können oder nicht und wie viel, daher bin ich etwas verwirrt. Die Vertretung hat leider so gar keinen Plan und meinte wir sollen warten bis der andere wieder aus dem Urlaub zurück ist.

Vielleicht kennt ihr euch ja ein bisschen damit aus und könnt mir kurz was dazu sagen, so das ich das alles mit einplanen kann.

Liebe Grüße
Mira
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.152
Bewertungen
18.356
Guten Morgen Mira :icon_hug:


Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.

ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift

Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Zitat:
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!!oder "Erbschaft und ALG II - Verwirrend "

sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 150! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

und auch im Texteingabefeld bei der Überschrift findest du dazu den Hinweis.

Schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine

aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:



Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

franzi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
4.029
Bewertungen
1.668
Ihr seid derzeit nicht im Leistungsbezug.
Das Erb-Geld ist noch nicht zugeflossen.
Es wird zufließen in einem Zeitraum, in welchem ihr nicht im Leistungsbezug steht.
Also hat das das JC nicht zu interessieren.
Ich verstehe auch nicht, warum ihr das Erbe schon gemeldet habt, obwohl es noch gar nicht spruchreif war.
Nur weil man in Zukunft mal etwas erben wird, das hat für das JC und den Leistungsbezug noch keine Relevanz.


"Beziehen Sie allerdings kein Hartz 4 und das Erbe kommt in einem Monat zustande, in welchem Sie keine Bezüge vom Jobcenter erhalten, wird die Erbschaft als Vermögen angerechnet. Dazu sind entsprechende Grundfreibeträge entscheidend. "
 
Zuletzt bearbeitet:

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.908
Bewertungen
20.792
Ich verstehe auch nicht, warum ihr das Erbe schon gemeldet habt, obwohl es noch gar nicht spruchreif war.
Nur weil man in Zukunft mal etwas erben wird, das hat für das JC und den Leistungsbezug noch keine Relevanz.
Doch. Rein rechtlich ist ein Erbfall eine wesentliche Änderung in den persönlichen Verhältnissen und dementsprechend auch meldepflichtig. Das JC hat hier auch korrekt gehandelt und die Leistungen nur noch darlehensweise geleistet, anstatt gleich die Leistungen rechtswidrig einzustellen, wie das leider zu oft der Fall ist.
 

Schluri

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Oktober 2017
Beiträge
115
Bewertungen
189
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Also - das JC hat schon richtig gehandelt und ihr/du auch.
Wenn jetzt die Auszahlung des Erbes in den Zeitraum gefallen wäre wo ihr das ALG 2 als Darlehen bezogen habt, so hättet ihr das Darlehen zurückzahlen müssen.
Da es später, als ihr nicht mehr ALG 2 bezogen habt, kommt, ist es anrechnungsfrei und gehört vollständig euch.
 

Cha

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
27 Juni 2006
Beiträge
869
Bewertungen
547
Das Erbe von Immobilien hat eigene Regeln, da gilt nicht der Zufluss.

Mit dem Tod einer Person geht das Vermögen (sofort) auf die Erben über (§ 1922 BGB).
Das bedeutet, dass schon zu diesem Zeitpunkt die Erben Eigentümer der Immobilien sind.

Immobilien - auch geerbte - haben meist einen Wert, der weit über den Vermögensgrenzen liegt.
Also sind oftmals Erben schon zu Zeitpunkt des Todes des Erblassers reiche Leute und gar nicht mehr hilfebedürftig.
Da es jedoch Zeit braucht, um eine Immobilie zu verwerten (Verkauf/Vermietung/Beleihung o.ä.) kann das Jobcenter bis zur Verwertung der Immobilie ein Darlehen gewähren.

Dieses Darlehen beruht auf § 24 Abs. 5 SGB II:
"(5) Soweit Leistungsberechtigten der sofortige Verbrauch oder die sofortige Verwertung von zu berücksichtigendem Vermögen nicht möglich ist,....sind Leistungen als Darlehen zu erbringen."

Ein Darlehen ist natürlich zurückzuzahlen.

Viele Grüße

Cha
 

MiraTaria

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Januar 2016
Beiträge
14
Bewertungen
2
Vielen Vielen Lieben Dank.
Entschuldigt bitte das ich erst jetzt Antworte aber es war wirklich mega stressig.

Danke für das Umbenennen des Themas und für die vielen Antworten. Ich werde das Geld nun einfach beiseite legen bis unser Ehemaliger Sachbearbeiter wieder da ist und dann bin ich auf der sicheren Seite.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten