Entzug der Nebenkosten, da Unterlagen fehlen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

DerWeiße

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juni 2019
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo zusammen.
Das JC hat mir ab dem 01.07.2019 die Nebenkosten gestrichen.
Im Februar wurde ich dazu aufgefordert, die Nebenkostenabrechnungen für 2016, 2017 und 2018 einzureichen.
Dem kann ich aber leider nicht nachkommen, da ich über diese nicht mehr verfüge.
Zum Einen wurden die NKA 2018 bereits in der Vergangenheit angefordert und ich habe sie natürlich auch an das JC gesendet - Als Original.
Dort streitet man ab, diese bekommen zu haben bzw. das sie im JC vorliegen.
Allerdings hatte ich 2018 eine Rückzahlung, die man mir dann natürlich auch von der Regelleistung abgezogen hat.
Die anderen Abrechnungen (2016 + 2017 sowie aller vorherigen NKA´s) habe ich nicht mehr - Wofür auch?
Ich habe kleinere Nachzahlungen selber beglichen und führe keine Privat-Statistik - Wofür also diese Abrechnungen aufheben?
Auch eine Nachfrage bei meinem Vermieter blieb erfolglos - Er habe ebenso keine Kopien mehr.
140 € wurden mir für 07/2019 weniger überwiesen - Die Miete und die Nebenkosten gehen direkt an den Vermieter.
Kann ich dagegen etwas unternehmen?
Danke für eure Hilfe
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
20.007
Bewertungen
19.910
Also für 2018 solllte sich doc nachweisen lassen, dass dir die Rückzahlung von der Leistung abgezogen wurde?

Mal als grundsätzliche Regel: Man gibt keine Originale aus der Hand.
 
G

Gelöschtes Mitglied 64517

Gast
Genau für solche Fälle. Schlamperei (sorry) kann existenzgefährdend werden.

Leg dir nen Ordner an mit verschiedenen Reitern: Vermieter, Krankenkasse, Energielieferant, GEZ, Rentenversicherung usw. usw.

Fürs JC hab ich nen extra dicken roten Ordner, zwei sogar mittlerweile.

Ganz wichtige Sachen scanne ich zusätzlich ein, lege sie auf meinem PC ab und zusätzlich auf einem USB-Stick.
 

DerWeiße

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juni 2019
Beiträge
2
Bewertungen
0
Genau für solche Fälle. Schlamperei (sorry) kann existenzgefährdend werden.

Leg dir nen Ordner an mit verschiedenen Reitern: Vermieter, Krankenkasse, Energielieferant, GEZ, Rentenversicherung usw. usw.

Fürs JC hab ich nen extra dicken roten Ordner, zwei sogar mittlerweile.

Ganz wichtige Sachen scanne ich zusätzlich ein, lege sie auf meinem PC ab und zusätzlich auf einem USB-Stick.
Was heißt Schlamperei?
Wo steht denn bitte geschrieben, das man die NKA´s aufbewahren muss?
Das JC hat die damals nicht angefordert bzw. wollte sie nicht.
Aber jetzt im Nachhinein.
Ich habe nirgends im Netzt etwas darüber gefunden, das man verpflichtet ist, die NKA´s aufzubewahren.
Ich habe so schon Papierkram ohne Ende ...
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
5.836
Bewertungen
12.105
Wo steht denn bitte geschrieben, das man die NKA´s aufbewahren muss?
Musst du als Privatperson auch nicht. Was aber dabei rauskommen kann, wenn man es nicht tut, siehst du ja jetzt. Aber auch wenn der Papierkram lästig ist, ist er notwendig.
Ich würde dem Vermeiter nochmal auf die Füße treten. Der müsste die Sachen eigentlich noch haben.

Btw.: Auch wenn ich mittlerweile einige Aktenordner bei mir rumstehen habe, so hebe ich alle wichtigen Dinge mindestens drei Jahre auf, wenn es um Geldangelegenheiten (Behörden, Banken, Versicherungen, ...) geht sogar eher fünf.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.141
Bewertungen
15.316
DerWeiße

Auch eine Nachfrage bei meinem Vermieter blieb erfolglos - Er habe ebenso keine Kopien mehr.
und

Ich würde dem Vermeiter nochmal auf die Füße treten. Der müsste die Sachen eigentlich noch haben.
Genauso ist es, wie will der Vermieter seinen Verpflichtungen nachkommen, so zum Beispiel bei einigen
Mietpateien die Buchungspflicht und § 259 BGB Umfang der Rechenschaftspflicht, somit kann ich mit dieser
Aussage vom Vermieter " Er habe ebenso keine Kopien mehr" nicht nachvollziehen. Wer eine Forderung hat
muß diese Forderung auch belegen können.

Ich vermute mal, das ist keine Wohnungsgesellschaft sondern ein Privatvermieter und du der einzige Mieter?
 
Oben Unten