• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Entgeltmaßnahme + Zuschuss für Miete???

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

AKS81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
5 Sep 2009
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,
ich bin 28 Jahre alt, arbeitslos, beziehe Hartz4 und lebe bei meinem Vater. Ich war bis vor zwei Wochen als 1-Euro-Jobberin tätig und jetzt hat mir mein Fallmanager ein Vorstellungsgespräch besorgt und er hat mir gesagt, dass es sich um eine Entgeltvariante handelt. Und zwar eine Teilzeitstelle, 20 Stunden pro Woche zu je 8,68Euro (brutto) und die Stelle ist auf 6 Monate befristet.

Heute wurde ich dann angerufen und mir wurde gesagt, dass ich die Stelle bekomme.
Nun ist es so, dass ich ja, wie gesagt noch bei meinem Vater lebe. Ich hatte in den letzten Wochen aber schon die Überlegung, mir eine Wohnung zu suchen, da sich unsere Beziehung sehr verschlechtert hat und es langsam nicht mehr auszuhalten ist.
Es hat sich jetzt ergeben, dass hier im selben Haus eine 1-Zimmer Whg. frei wird, diese kostet 380 Euro Warmmiete (welche hier im Raum Stuttgart auch dem Satz entspricht) und super ist auch, dass keine Umzugskosten entstehen würden.
Nun meine Frage, und ich hoffe hier kann mir jemand vielleicht helfen, bzw. ein paar Tipps geben.

Ich werde bei dieser Entgeltmaßnahme brutto ca. 694 Euro monatlich verdienen, netto sind das dann bei Steuerklasse 1, so um die 550 Euro. Wenn die Miete dann 380 Euro kostet, bleiben noch 170 Euro übrig. :confused:
Ich werde versuchen so bald wie möglich noch zusätzlich einen 400Euro Job anzunehmen. Dann würde ich mit allem so einigermaßen klarkommen.

Mich würde es jetzt interessieren, ob die ARGE bis dahin, eventuell eine Art Wohngelt zahlt? Oder einen Zuschuss?
Denn bei einem Lohn von 550 Euro, bin ich ja raus aus Hartz4*freu* .
Ich weiß, das ist bloß für die 6 Monate, aber damit bin ich schon zufrieden.

Aber abgesehen davon, was passiert dann wenn die 6 Monate vorbei sind und ich keinen neuen Job habe? Dann lande ich wieder bei Hartz4 und hab noch nen 400 Euro Job, aber was ist mit der Miete???

Ich weiß, es gibt ja auch noch diese Freibeträge, aber ehrlich gesagt, kapier ich das ganze nicht so…hab schon diverse Tabellen und Gesetze studiert aber ich versteh nur Bahnhof! :icon_neutral:

Wenn alles nichts hilft, werde ich wohl daheim bleiben müssen…ich habe immernoch die Hoffnung, dass ich endlich wieder nen "anständigen" Job finde, aber bis jetzt hab ich schon so viele BWs geschrieben und alles war erfolglos.

Freue mich über jede Hilfe und :icon_smile: wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Bewertungen
4.580
1. Du wirst auch bei der Arbeitsgelegenheit in der Entgeltvariante noch aufstockendes Alg II benötigen, denn bei 694 € brutto beträgt der Freibetrag 218,80 €. Vom Netto 550 € abgezogen ergeben sich 331,20 €, die auf Dein bisheriges Alg II angerechnet werden. Die 218,80 € hast Du dann zusätzlich.

2. Du musst nicht bei Deinem Vater wohnen bleiben. Mit 28 Jahren hast Du Anspruch auf eine eigene Wohnung und die entsprechenden Leistungen.
An Deiner Stelle würde ich mich nach den örtlichen Angemessenheitskriterien erkundigen. Evtl. wird Du hier fündig: Harald Thome - Örtliche Richtlinien

Dann würde ich mir eine von den Kosten der Unterkunft her angemessene Wohnung suchen, der ARGE vor Mietvertragunterzeichnung das Mietangebot vorlegen und genehmigen lassen.
 

AKS81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
5 Sep 2009
Beiträge
2
Bewertungen
0
Danke biddy! Also dann gibt es also noch aufstockendes ALGII...das wusste ich nicht. Ist aber gut zu wissen ;-).

Wegen der Kosten der Unterkunft angemessenen Wohnung, gehört die, die ich gefunden habe schon dazu. Hier im Raum Stuttgart, entspricht der Preis der Wohnung dem Mietzuschuss, für eine einzelne Person. Also müsste eine Genehmigung beim Amt ja klappen.
Leider sind hier in Stuttgart, die Mietpreise sehr hoch, und die meisten Wohnung, könnte man eher als "Zellen" bezeichnen. Diese Wohnung ist im Gegensatz dazu, das reinste Schnäppchen.

Also vielen vielen Dank, auch für die Freibetrags-Geschichte. Hatte mir schon den Kopf darüber zerbrochen, wie ich irgendwie über die Runden kommen kann. Aber ich hoffe, dass ich bald noch einen 400Euro Job finde, dann komme ich hoffentlich wenigstens die 6 Monate ohne Unterstützung raus.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten