Entbindung von der Schweigepflicht des Hausarztes

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ennepe

Accountproblem bitte Admin informieren.
Startbeitrag
Mitglied seit
11 April 2006
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo, SOS
Ich soll eineEingliederungsvereinbarung unterschreiben. Das ist auch nicht mein Problem. Ich soll jedoch meinen Hausarzt von der Schweigepflicht entbinden. Dass möchte ich jedoch nicht. Meine Erkrankungen geht doch keinen etwas an. Ich bin bereit ohne Nennung von Erkrankungen die üblichen 38-40 Stunden zu arbeiten. Muß ich da den Hausarzt von der Schweigepflicht entbinden?
 
A

Arco

Gast
ennepe meinte:
Hallo, SOS
Ich soll eineEingliederungsvereinbarung unterschreiben. Das ist auch nicht mein Problem. Ich soll jedoch meinen Hausarzt von der Schweigepflicht entbinden. Dass möchte ich jedoch nicht. Meine Erkrankungen geht doch keinen etwas an. Ich bin bereit ohne Nennung von Erkrankungen die üblichen 38-40 Stunden zu arbeiten. Muß ich da den Hausarzt von der Schweigepflicht entbinden?

grundsätzlich selbstverständlich nicht.....

aber etwa mehr INFO wäre schon gut, es weiß doch keiner warum die das wollen.
 

ennepe

Accountproblem bitte Admin informieren.
Startbeitrag
Mitglied seit
11 April 2006
Beiträge
2
Bewertungen
0
Eigenich bin ich Schwerbehindert -leide u.a. an Anfällen, ist aber in den letzten Jahren nicht aufgetreten. Nehme Medikamente und kann daher nicht in Schichten arbeiten. Meine Erfahrung ist jedoch, wenn ich diese Angaben mache bekomme ich gar keinen Job mehr. Also stelle ich keine extra Ansprüche als Behinderter und versuche so erfolgreich zu werden.
 
A

Arco

Gast
ennepe meinte:
Eigenich bin ich Schwerbehindert -leide u.a. an Anfällen, ist aber in den letzten Jahren nicht aufgetreten. Nehme Medikamente und kann daher nicht in Schichten arbeiten. Meine Erfahrung ist jedoch, wenn ich diese Angaben mache bekomme ich gar keinen Job mehr. Also stelle ich keine extra Ansprüche als Behinderter und versuche so erfolgreich zu werden.

ich nehme mal an das die dich zum ärztlichen Dienst schicken wollen um dort deine Erwerbsfähigkeit oder eigentlich deine Nichtererwerbsfähigkeit feststellen zu lassen.

Das können die machen. Allerdings brauchst du dafür keine Entbindung der ärztlichen Schweigepflicht für deinen Arzt abzugeben.

Im Eingliederungsvertrag schon garnicht !!!!!!

Das geht der FM überhaupt nichts an....
 
E

ExitUser

Gast
Entbindung Schweigepflicht

Eine pauschale Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht brauchst du nicht zu unterschreiben.
Dies erfüllt in dieser Form nicht die datenschutzrechtlichen Bestimmungen, noch den sog. Grundsatz der Verhältnismäßigkeit!

Es sind dir die Gründe zu benennen, weshalb dies benötigt wird.
Ansonsten würde ich dieses Schreiben nehmen und mich mal mit dem Datenschutzbeauftragten deines Bundeslandes darüber unterhalten.

So long
Nachtm
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten