Energievertrag nach Auszug des Vertragsinhabers bei Trennung - kann der verbleibende in der Wohnung den Vertrag übernehmen?

Steckrübe

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Februar 2019
Beiträge
685
Bewertungen
1.219
Zugegeben, das ELO Forum ist dafür nicht ganz der richtige Ort aber ich habe keine bessere Idee wo ich fragen könnte.

Folgendes: A+B leben zusammen in der Wohnung und Strom- bzw. Gasvertrag laufen auf Person B. Nun gibt es eine Trennung und Person B zieht aus. Der Energievertrag läuft aber aufgrund der Mindestlaufzeit noch.

Kann nun Person A den Vertrag einfach übernehmen? Gibt es dafür dann eine Rechtsgrundlage? Oder muss B kündigen und A einen neuen abschließen?
 
G

Gelöschtes Mitglied 66109

Gast
Kann nun Person A den Vertrag einfach übernehmen? Gibt es dafür dann eine Rechtsgrundlage? Oder muss B kündigen und A einen neuen abschließen?

Der Vertragsinhaber der auszieht muß und sollte auch in eigenem Interesse kündigen. Hierzu teilt er mit der Kündigung oder zum letzten Tag der Vertragslaufzeit die Zählerstände mit.

Ob A den alten Vertrag zu den alten Konditionen übernehmen kann, hängt vom Versorger ab. Einen neuen Vertrag, mindestens über die Grundversorgung, muß der Versorger jedoch in der Regel* mit A abschließen. Wobei der im Prinzip eigentlich schon abgeschlossen ist, wenn A nach Vertragsende des B Strom aus der Steckdose zieht oder Gas verbraucht.

*= sollte A noch (Alt-)Schulden aus einem früheren Vertragsverhältnis mit dem Versorger haben, wird es u.U. auch mit einem Grundversorgungsvertrag nicht ganz so einfach.
 
Oben Unten